Bild: Ben FoitzikBild: Ben Foitzik
Pop

THE KELLY FAMILY im Interview: Wie geht es 2019 weiter?

10.07.2018 von Ben Foitzik

Keine Frage, das Comeback der Kelly Family war ein sensationeller Erfolg: Die ersten Dortmund-Shows im Mai 2017 waren in sprichwörtlicher Windeseile ausverkauft, das „We Got Love“-Album, das neben neu gemixten Kelly-Hits auch einige komplett neue Tracks enthielt, preschte im März 2017 auf Platz #1 der deutschen Albumcharts, und die Arena- und (bisherigen) Open-Air-Konzerte der gleichnamigen Tour wurden für die Band zum überwältigenden Triumphzug.

Bei dieser universalen Euphorie werden die Kellys doch nicht einfach so wieder verschwinden, oder etwa doch? Im zweiten Teil unseres Kelly-Interviews (den ersten könnt ihr hier noch mal sehen) äußern sich Patricia, Kathy und Joey dazu, was nach den (vorerst) letzten Open-Air-Auftritten auf der sagenumwobenen Loreley im Lager der Kelly Family passieren wird.


"Wir sind ja noch jung…
und wir haben noch viel vor."

[ PATRICIA KELLY ]

 


Joey, Patricia & Kathy über die Zukunft der Kelly Family

Hier könnt ihr das Interview auch noch mal lesen:

Hallo, liebe Kellys. Habt ihr durch das Comeback auch untereinander als Geschwister wieder mehr zusammengefunden?

Patricia: Ich will keine Namen nennen, aber ich hatte mit einem Geschwister wirklich über fünf Jahre keinen Kontakt. Jetzt aber ist wieder alles ganz normal wie früher, beste Freunde. Man muss schon sagen: Die Stimmung ist wirklich großartig. Man merkt, dass wir älter geworden sind. Wir sind dankbar für das, was wir haben, wir schätzen auch das, was wir haben, mehr. Es war wichtig, dass wie alle eine Zeitlang unseren Weg gegangen sind. Wir haben Familien gegründet, und jetzt ist irgendwie genau alles richtig. Die Zeit ist reif und wir sind noch jung genug. Wir sind ja noch keine 70, das muss man ja auch sagen. Das heißt, wir haben noch viel vor…

Zumal eure neuen Songs ja auch richtig gut ankommen, oder?

Joey: Also ich war sehr überrascht. Patricia hat mit dem Song „Brothers And Sisters“ alles rausgehauen. Der Song hat die Zeit, die wir jetzt erleben, auf den Punkt getroffen. Ich glaube, das spüren auch die Fans. Klar, die Hits kennt man, neu gemixt. Die Platte hat sich wahnsinnig oft verkauft, aber ein paar Songs… auch welche von Angelo wie „Keep On Singing“… es gab drei, vier, fünf neue Songs und die waren alle sehr stark und haben die Zeit, in der wir jetzt leben, gut beschrieben.

Geht es 2019 mit der Kelly Family weiter?

Joey: Es wäre natürlich ein Traum, für mich persönlich. Natürlich müssen wir alle als Team entscheiden, ob wir weitermachen. Ich bin dabei, und ich hoffe, dass meine Geschwister auch…
Patricia: Ich bin auch dabei.
Joey: Aber erst diese Tour beenden und gucken, dass die Stimmung immer noch so bleibt wie momentan und dann zusammen sitzen und sagen „Freunde, das war so ‘ne coole Geschichte… wir waren jetzt über ein Jahr unterwegs waren… der Erfolg – Dank der Fans – spricht für sich…“ und… äh… wäre schön.

Das wäre es! Für Kelly-Fans heißt es nun: Zu den letzten Shows gehen, Vollgas geben und der Kelly Family damit klarmachen, dass sie 2019 weitermachen muss!

Für drei Open-Air-Shows der Kelly Family gibt es - Stand jetzt - auf eventim.de noch Tickets zu kaufen: für Chemnitz (29. Juli), Freiburg (11. August) und für das erste der beiden Konzerte auf der legendären Loreley Freilichtbühne am 24. und 25. August 2018.

The Kelly Family - Brothers And Sisters

x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren