Bild: wizpro.comBild: wizpro.com
Rock&Pop

SPOTLIGHT26/19: ELEPHANT GYM

24.06.2019 von Felix Goth

Was macht ein Elefant im Fitnessstudio?“ – was auf den ersten Blick wie der Anfang von einem blöden Witz klingt, entpuppt sich in Wirklichkeit als Metapher für taiwanesisches Musik-Nerdtum und absolute Rhythmus-Verliebtheit. Elephant Gym ist nämlich keineswegs ein Witz, sondern der Name von einem Math-Rock-Trio, das eben aus Taiwan kommt. Und so ungewöhnlich wie der Name ist auch das Genre, in dem die Band sich zuhause fühlt.

Math-Rock wird per Definition von Bass, Gitarre und Schlagzeug gespielt – wobei der Bass unter Musikern dieser speziellen, technisch versierten Spielart des Rocks, auch gerne scherzhaft als Elefant betitelt wird. Und damit schon für die erste Hälfte des Namens steht. Das „Gym“ haben sich die Geschwister KT und Tell Chang sowie Chia-Chin Tu verliehen, weil sie neben mathematisch präzisem Musizieren auch den aberwitzigsten Rhythmen frönen. Sich quasi konstant auf einem Laufband zwischen Terzen und Kadenzen befinden. Den an anderer Stelle eher engen Grenzen des Math-Rock sind die drei allerdings längst entflohen. Und so finden sich auf dem aktuellen Album „Underwater“ auch Einflüsse aus Jazz, Soul, Indie, Hip-Hop und Alternative wieder. Außerdem singt die Band auf dem aktuellen Langspieler – in Math-Rock eigentlich ein No-Go. Wie sich das anhört, wenn Vollblutmusiker in vollendeter Präzision zocken? Kann man sich hier anhören.

Noch besser kommt das allerdings live! Wie schön, dass es dazu schon bald in Deutschland die Gelegenheit gibt. Im Frühjahr haben die Musiker ihre ersten Konzerte in Europa gespielt, im August kommen sie endlich auch in Deutschland vorbei. München, Berlin und Köln dürfen sich auf die Shows freuen. Der Vorverkauf bei EVENTIM läuft bereits.

So sieht das live aus:

x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren