Bild: Martin LambertyBild: Martin Lamberty
Rock

Neues Album: ANNENMAYKANTEREIT werfen „Schlagschatten“

07.12.2018 von Ben Foitzik

Vom Geheimtipp zu allseits gefeierten Lieblingen: Die Entwicklung, die AnnenMayKantereit in den vergangenen Jahren genommen haben, ist phänomenal und sagt eigentlich alles über diese sympathische deutsche Band mit dem einzigartigen Sound. Mit „Schlagschatten“ haben die Kölner heute endlich den fieberhaft erwarteten Nachfolger ihres Chartstürmeralbums „Alles nix Konkretes“ aus 2016 veröffentlicht. Und er ist… ach, reden wir erst gar nicht lang drumrum: Er ist natürlich wieder vom Allerfeinsten!

Hört doch selbst!

 

Stolze 14 Songs hat das Quartett auf „Schlagschatten“ versammelt, die zum großen Teil während ihrer umfangreichen Touraktivitäten entstanden sind und später in einem provisorisch errichteten Studio in einem winzigen spanischen Dorf aufgenommen wurden. Stilistisch öffnet man sich auf der neuen Platte der Elektronik, ohne Band-Trademarks wie schrammelnden Folk-Rock und melancholische Piano-Balladen zu verleugnen. Es ist der logische nächste Schritt für AMK, die trotz des erdrutschartigen Erfolgs seit „Alles nix Konkretes“ angenehm bodenständig geblieben sind. 

Hinter tausend Städten keine Welt

Inhaltlich wechselt Sänger Henning May zwischen mal euphorischen, mal niedergeschlagenen Liebesliedern, mal kritischen, mal neutralen Gesellschaftsbeobachtungen und mal selbstkritischen, mal nostalgischen Reflexionen.

Auch wenn er selbst behauptet „Ich versteck mich hinter klugen Sätzen“, ist es doch vor allem auch die einzigartige Lyrik, die AnnenMayKantereit so faszinierend machen. Wenn May im Album-Opener „Marie“ Rainer Maria Rilkes „Der Panther“ einwebt, auf die AMK-Realität projiziert und sich dabei seine Stimme fast überschlägt, dann muss man sich einfach in diese Zeilen verlieben: „Mein Blick ist vom Vorüberzieh’n der Städte so müde, dass er nichts mehr hält. Mir ist, als ob es tausend Städte gäbe, und hinter tausend Städten keine Welt.“

Danke für die Gänsehaut, die wohlige Melancholie, die Glücksgefühle und die wunderschönen Songs, AnnenMayKantereit!

Und ihr, liebe Leser, schaut euch hier noch mal ein paar der tollen Musikvideos an, die AMK in den vergangenen Wochen zum neuen Album veröffentlicht haben. Und, falls ihr es nicht ohnehin schon längst getan habt, sichert euch schnell noch Tickets für die Tour von AnnenMayKantereit im Frühjahr!

Marie

Hinter klugen Sätzen

Nur wegen dir

Ich geh heut nicht mehr tanzen

Schon krass

Weiße Wand

x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren