Bild: Live Nation GermanyBild: Live Nation Germany
Indie

MAC AYRES öffnet seine Seele und hat „Something to Feel“

02.10.2018 von Sven Wulfmeyer

Bei Soul-Musik denkt man eigentlich nicht an einen weißen jungen Mann aus New Jersey, der im elterlichen Kinderzimmer mit einem Keyboard komponiert. Doch Mac Ayres beweist, dass Musik jegliche Grenzen und Vorstellungen überschreiten kann und liefert Songs ab, die klingen wie die Klassiker der Soul-Legenden, aber doch einen modernen Touch haben und den ganz eigenen Stil des Musikers vermitteln, der von Stevie Wonder, D’Angelo und J Dilla inspiriert wurde.

Auf seinem Anfang September erschienenen ersten Album „Something to Feel“ setzt Mac fort, was er letztes Jahr schon mit seiner EP „Drive Slow“ angefangen hatte. In elf Tracks singt der 21-Jährige über Themen wie Liebe, Einsamkeit und alles, was einen 21-jährigen eben so beschäftigt. Dabei nutzt er gerne auch Sprachaufnahmen als Samples und vereint entspannte Soul-Rhythmen mit großem Gesangstalent.

Erst reinhören, dann Tickets sichern

Mac Ayres kommt am 09. Dezember für ein exklusives Konzert nach Deutschland. Morgen, am 3. Oktober startet dafür bei EVENTIM um 10 Uhr der Vorverkauf. Sichert euch Tickets dafür, wenn ihr Lust habt, modernen Soul live zu erleben!

x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren