Foto: Stephan FladFoto: Stephan Flad
Hip-Hop

CASPER – neues Album "Lang lebe der Tod"!

27.06.2016 von Ben Foitzik

Kürzlich absolvierte Casper beim Kosmonaut Festival seinen einzigen deutschen Festivalauftritt in diesem Jahr. Dort gab es gute Neuigkeiten für seine Fans: Am 23. September veröffentlicht der Rapper den Nachfolger seines gefeierten Albums „Hinterland“, mit dem er 2013 die deutschsprachigen Charts gestürmt hatte. „Lang lebe der Tod“ wird sein viertes Werk heißen.

Monatelang war Casper untergetaucht. Der sonst so aktive Musiker hüllte sich auf seinen Social-Media-Kanälen 2016 in Schweigen. Mitte Juni dann gab es ein erstes Lebenszeichen: Auf seiner Website casperxo.com flackerte plötzlich eine Öllampe, die – wie die Fans schnell herausfanden – einen Morsecode übermittelte. „Lang lebe der Tod“ ergaben die Dechiffrierungen und führten wiederum zur Website langlebedertod.com, auf der ein mysteriöser Countdown ablief. Dessen Endpunkt: Freitag, der 24. Juni 2016, 23:45 – jener Zeitpunkt, als Casper seine letzte Zugabe beim Kosmonaut Festival spielte und erstmals den Titeltrack seines kommenden Albums zum Besten gab. Applaus für diese wunderschöne, top-getimete Schnitzeljagd, lieber Casper!

Nicht nur die Festivalbesucher, auch der Rest der Welt kann sich nun am Titeltrack von „Lang lebe der Tod“ berauschen: Auf casperxo.com kann jeder den bombastischen Song, für den sich Casper Blixa Bargeld, Dagobert & Sizarr ins Boot holte, probehören.

Wenn der Rest des Albums auch nur halb so düster, faszinierend und umwerfend wird wie dieser Track, dann steht uns mit „Lang lebe der Tod“ wohl eins der großartigsten Alben dieses Jahres bevor. Andererseits: Wir reden hier ja von Casper – NATÜRLICH steht uns mit „Lang lebe der Tod“ eins der großartigsten Alben des Jahres bevor!


💀

Gibt's gerade Tickets für CASPER?

Schaut ✨ hier mal nach oder meldet euch für den ⏰ Ticketalarm an!


x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren