Bild: Kenneth CappelloBild: Kenneth Cappello
Pop

BILLIE EILISH gewährt tiefe Einblicke in ihr Leben als Superstar

01.08.2019 von Felix Dreifürst

Könnt ihr euch noch daran erinnern, was ihr mit 17 gemacht habt? Wahrscheinlich all das Zeug, was man so als Teenager macht. Doch es kann auch ganz anders kommen und ihr werdet wie Billie Eilish plötzlich zum größten Popstar der aktuellen Stunde. Kaum zu glauben, dass sie ihren ersten Song „Ocean Eyes“ mit gerade mal 14 Jahren (!) veröffentlicht hat. Geschrieben und aufgenommen in ihrem Kinderzimmer zusammen mit ihrem Bruder Finneas. Wer kann das schon von sich behaupten?

Die amerikanische Ausgabe des Rolling Stone Magazin widmete Billie Eilish kürzlich eine ganze Coverstory mit dem Titel „BILLIE EILISH - And the Triumph of the Weird“ und besuchte den 17-jährigen Superstar dafür in ihrem Elternhaus in Los Angeles. Auf den ersten Blick scheint alles ganz normal: Eine bodenständige Familie mit zwei Haustieren in einem Bungalow im Großraum von L.A. Und dann sitzt da aber dieser Teenager, der in den letzten Jahren innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt bekannt wurde und reihenweise Rekorde brach. Ihr Debüt-Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ verzeichnet mittlerweile über zwei Milliarden Streams und konnte alleine in der ersten Woche nach Veröffentlichung alle 14 Songs in den Top-100-Charts platzieren.

Doch mit diesen Superlativen noch nicht genug: Mit ihrer Single „Bad Guy“ gelang es ihr vor Kurzem erneut an die Spitze der Billboard-Hot-100 zu klettern. Die erneute Nummer-1-Platzierung macht Billie Eilish für eine fünfte Gesamtwoche zum Top-Music Act in den USA in den Billboard-Artist-Top-100. Damit reiht sie sich in einen exklusiven Club ein, in den es bislang erst elf andere Künstler geschafft haben - darunter Musikgrößen wie Ed Sheeran, Adele, Justin Bieber oder Taylor Swift.

EXCLUSIVE CLUB-MEMBER: "BAD GUY"

Die Kehrseite des Ruhms

Wie hält man diesen Hype und Erfolg in jungen Jahren aus? Die Antwort auf diese Frage lieferte Billie Eilish in der Rolling-Stone-Titelstory: Sie lautet "Familie". Ihre Eltern und ihr Bruder versuchen Billie immer wieder auf dem Boden der Tatsachen zu halten, schließlich ist es für einen 17-jährigen Teenager nicht selbstverständlich, dass einem Woche für Woche zehntausende Menschen zujubeln. Sie selbst hatte in ihren jungen Jahren schon oft mit Depressionen zu kämpfen: "Wenn jemand anderes mit 14 Jahren an Billie Eilish denkt, denkt er an all die guten Dinge, die passiert sind. Aber alles, woran ich denken kann, ist, wie unglücklich ich war. Wie völlig verzweifelt und verwirrt. 13 bis 16 war ziemlich hart."


"Ich habe einen Job, der es mir nicht erlaubt, zusammenzubrechen."

[ BILLIE EILISH ]

 


Ein weiterer wichtiger Teil ihrer Teenager-Zeit wurde ihr ebenfalls genommen. Durch ihre vielen Auftritte im Jahr verkürzt sich die Zeit, die sie mit ihren Freunden verbringen kann, immer mehr. "Es ist ärgerlich", sagt sie dem Rolling Stone. "Ich habe dieses erstaunliche Ding vor mir, und ich will es nicht hassen. Und ich hasse es nicht. Aber ich hasse bestimmte Teile davon. (…) Ich kann es einfach nicht ertragen, dass ich wieder gehen muss", sagt Billie. "Es fühlt sich an wie eine endlose Vorhölle. Als ob kein Ende in Sicht wäre. Und, ich meine, es ist wahr: Es ist wirklich kein Ende in Sicht, wenn man auf Tour geht." Bis ins nächste Jahr sind Shows auf der ganzen Welt geplant. "Wenn ich darüber nachdenke, muss ich mich buchstäblich übergeben".

Doch trotz der Einschränkungen und ständigen Belastung zeigt sie, dass sie schon jetzt in ihren jungen Jahren eine starke Persönlichkeit besitzt: "Ich habe einen Job, der es mir nicht erlaubt, zusammenzubrechen", sagt sie. "Ich kann nicht irgendwo weinen, ich kann nicht schreien und wütend sein. Ich muss arbeiten."

ABER: BILLIE LIEBT AUCH IHREN JOB!

Auf die Frage, ob sie ihren Job liebe, antwortet Billie allerdings sehr euphorisch: „Ich versuche wirklich sehr, es so gut wie möglich für mich zu machen, denn ich will lieben, was ich tue. Ich will nicht unglücklich sein, denn es ist keine unglückliche Sache. (…) Ich habe einen tollen Job. Das habe ich wirklich. Die Dinge, die ich in meiner Karriere erlebt habe, waren einfach unglaublich."

Unglaublich trifft die bisherige Karriere wohl ziemlich gut. Und Billie Eilish ist erst noch am Anfang…

Im Format "The First Time" spricht Billie mit dem Rolling Stone Magazin über den Songwriting-Prozess mit ihrem Bruder Finneas und den Zeitpunkt, als ihre Musik das erste Mal in der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Schaut euch hier das Interview an - und lest euch unbedingt auch die tolle Rolling-Stone-Titelstory durch, aus der wir hier zitiert haben!

x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren