Bild: Thomas ZeidlerBild: Thomas Zeidler
Rock

AC/DC und Axl Rose – Love at first feel!

13.05.2016 von Ben Foitzik

Zugegeben: die Zweifel waren da. Axl Rose als Ersatz für Brian Johnson, der aufgrund drohenden Hörverlusts (vorerst) nicht mehr live mit der australischen Hardrock-Legende performen darf – ob das so eine gute Idee ist und der vielleicht größten Rockband der Welt gerecht wird? Der erste Auftritt von „Axl/DC“ in Lissabon hat nun alle Zweifler verstummen lassen: Es war famos!

Die Pressereaktionen jedenfalls waren eindeutig: Der US-Rolling-Stone sprach von einem „Triumph“, der als besonders kritisch bekannte Guardian gab der Show fünf von fünf Sternen und das US Billboard Magazin attestierte „Rose hat die Menge in Lissabon erobert“ und beendete sein begeistertes Konzert-Review mit den Zeilen: „AC/DC-Fundamentalisten werden Rose vermutlich nie […] akzeptieren, nicht mal für ein paar Shows. ‚Es klingt seltsam‘, werden sie sagen. ‚Es klingt, als würden Guns N‘ Roses AC/DC covern‘, werden sie sagen. Letzten Endes ist es aber sehr viel besser als sein Ticket zurückzugeben.“

Axl Rose liefert ab


Auch wenn bei der ersten Show als AC/DC-Sänger naturgemäß nicht alles perfekt saß, lieferte Axl Rose doch eine nicht für möglich gehaltene Performance ab und schmetterte AC/DC-Klassiker wie „Dirty Deeds Done Dirt Cheap“, „Thunderstruck“, „High Voltage“, „Hells Bells“, „You Shook Me All Night Long“, „Given the Dog a Bone“, „Rock 'N' Roll Damnation“, „Let There Be Rock“, „Highway to Hell“, „For Those About To Rock (We Salute You)“ und sogar das live äußerst selten vertretene „Riff Raff“ teilweise dermaßen souverän in die 55.000 Menschen starke Menge, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Apropos „noch nicht perfekt saß“: Axl performte die gesamte Show über im Sitzen! Aufgrund eines Beinbruchs, durch den er auch schon die Guns-N‘-Roses-Reunion-Show sitzend absolvieren musste, saß Rose das ganze Konzert über in einem Stuhl – fast so wie einst Dave Grohl nach seinem Grabensturz.

AC/DC & Axl Rose in Lissabon: "Shoot To Thrill"

Alle zwölf Dates des Europa-Ablegers der „Rock or Bust World Tour“ wird Axl Rose als AC/DC-Sänger absolvieren – zwei davon auch in Deutschland. Sowohl für die Show in Hamburg (am 26. Mai 2016 im Volksparkstadion) als auch Leipzig (am 1. Juni in der Red Bull Arena) sind noch bzw. wieder Tickets erhältlich!

Wie die furiosen ersten Shows in Lissabon und Sevilla gezeigt haben, sollte man diese in der Geschichte der Rockmusik wohl einmalige Kollaboration auf keinen Fall verpassen.


Gibt's gerade Tickets für AC/DC?

Schaut ✨ hier mal nach oder meldet euch für den ⏰ Ticketalarm an!


x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.

Social Media aktivieren
x

Auf „Social Media aktivieren“ klicken, um Inhalte zu teilen. Erst dann werden Daten an Twitter übermittelt. In den Twitter-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter.

Social Media aktivieren

Könnte dich auch interessieren