Zwerg Nase - Theater an der Parkaue Berlin - Tickets

Zwerg Nase - Theater an der Parkaue Berlin - Tickets

Sinnliche Erlebnisse für die kleinen Zuschauer und ihre Familien - jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Tickets bestellen
EventOrteDatum
BERLIN
Theater an der Parkaue - Bühne 1
Do, 15.05.14
10:00 Uhr
 
abgesagt
Info
BERLIN
Theater an der Parkaue - Bühne 1
Fr, 16.05.14
10:00 Uhr
 
abgesagt
Info
BERLIN
Theater an der Parkaue - Bühne 1
Fr, 20.06.14
10:00 Uhr
 
abgesagt
Info
BERLIN
Theater an der Parkaue - Bühne 1
Mo, 23.06.14
10:00 Uhr
 
abgesagt
Info
BERLIN
Theater an der Parkaue - Bühne 1
Mo, 07.07.14
11:00 Uhr
 
z.Zt. nicht verfügbar
Info
Zur Eventübersicht1 - 5 von 5 Events
von Christian Martin nach Wilhelm Hauff

5 – 10 Jahre bis 4. Klasse
105 Minuten mit Pause Bühne 1

Gerade noch steht Jakob neben Mutter und Vater, verkauft Äpfel und Kohl und schimpft auf eine Alte, die die Waren zerwühlt, da findet er sich plötzlich zum Zwerg geschrumpft am Herd wieder und kocht im Zauberschloss der Hexe. Kräuter, Gewürze, heimische und exotische Zutaten verwandelt er in Köstlichkeiten. Er wird zum Meisterkoch, gepriesen für seine Kochkunst, gehänselt für seine Missgestalt.
In einer atmosphärisch dichten Inszenierung setzt Regisseur Sascha Bunge auf sinnliche Erlebnisse für die kleinen Zuschauer und ihre Familien.

Regie: Sascha Bunge
Bühne + Kostüme + Video: Constanze Fischbeck
Dramaturgie + Theaterpädagogik: Karola Marsch
mit: Birgit Berthold, Helmut Geffke, Katrin Heinrich, Niels Heuser, Hagen Löwe, Denis Pöpping, Franziska Ritter, Andrej von Sallwitz
  •  
    Theater an der Parkaue
      2.6 Sterne, aus 5 Fan-Reports
  • BERLIN - Theater an der Parkaue

    04.04.14

    Schade um den Eintritt von Gundi, 04.04.14
    Peter und der Wolf: Nach einer halben Stunde Einführung in Musikstile, die nicht wirklich Sinn machten und Musik zum Abgewöhnen war, wurde dann das Märchen im Original erzählt mit der dazugehörigen Musik und die beiden Darsteller sprangen mit Pappmasken und Schwarzlicht über die Bühne. Danach lief dann noch im Film was der Ente geschah. 1.Version: Der Wolf spukte sie aus und heiratete sie. 2.Version: Die Ente wurde gerupft, gewürzt und kam in die Bratröhre und anschließend als halbes Hähnchen wieder raus. Die Kinder waren bei der Musikeinführung schon unruhig und wollten wissen, wann es endlich los geht. Der Humor, den die beiden beiden Darsteller zu vermitteln versuchten, war einfach nur dumm und kam weder bei den Kindern noch bei den Erwachsenen an. Den einen Stern gibt es nur für das Bühnenbild.
  • BERLIN - Theater an der Parkaue

    11.01.14

    enttäuscht von nikki, 14.01.14
    die Schneekönigin war ein Mann - fanden meine Beiden total doof und es war so düster erzählt. Meine Kinder hat es nicht gefesselt. Wir waren enttäuscht. Ich kannte die Geschichte auch nicht mit einem Kobold. Uns hat die Musik gefehlt.
  • BERLIN - Theater an der Parkaue

    16.09.13

    Reinfall! von Wernecke, 19.09.13
    Die Inszenierung beginnt mit einem Vorspann über Musikstile, die man sich besser erspart hätte. Die Geschichte von Peter und der Wolf ist gut und unterhaltend erzählt, die Ausstattung (Grafiken) ist sehr originell und gefällt. Allerdings hat die Inszenierung nichts mit der eigentlichen Absicht der Komposition zu tun, dem Kennenlernen von Musikinstrumenten in einem Orchester. Das ist sehr schade und kam auch in nachfolgenden Gesprächen mit Kindern zum Ausdruck. Allgemein hat man den Eindruck, dass die Beteiligten Vorbehalte gegen klassische Musik, Oper, Volksmusik, ... haben und das an die Kinder weitergeben wollen. Nicht weiter zu empfehlen!