Waldbühne Berlin

Informationen zur Veranstaltungsstätte

Die Berliner Waldbühne (ehem. Dietrich-Eckart-Freilichtbühne) wurde im Zuge der Baumaßnahmen für die Olympischen Spiele von 1936 in einer Ausbuchtung der Murellenschlucht unter Leitung des Architekten Werner March nach Plänen von Conrad Heidenreich errichtet. Die Schlucht bildet einen natürlichen Talkessel am Murellenberg, an dessen Hang die Zuschauerränge hochgebaut wurden.

Der Bau der Waldbühne orientiert sich an dem antiken griechischen Theater in Epidauros. Wie in antiken Arenen steigen die Sitzränge mit der Entfernung von der Bühne zunehmend an, was der Akustik zugute kommt. Ihr Zuschauerbereich bietet 22.290 Personen Platz.

Kultstatus besaßen die Filmvorführungen der Blues Brothers und der Rocky Horror Picture Show, zu denen jährlich tausende Fans in Verkleidung zum lautstarken Mitsingen kamen. International und national besitzt die Bühne unter Künstlern noch immer einen hervorragenden Ruf und ist in den Monaten Mai bis September ein populärer Platz für Rock-, Pop- und Klassik Konzerte. Im Zuge der Neuausschreibung durch den Berliner Senat hat im September 2008 das börsennotierte Unternehmen CTS Eventim AG aus Bremen den Zuschlag erhalten und betreibt die Waldbühne erfolgreich seit der Saison 2009.

Allgemeine Hinweise
Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Getränken (ausschließlich alkoholfrei) nur bis max. 0,5-Liter-Gefäßgröße pro Person im TetraPak oder Plastikflasche (PET) erlaubt ist. Die Mitnahme von größeren Verpackungseinheiten (über 0,5l) sowie sperrigen Gegenstände, Glas oder Dosen ist nicht gestattet.

Roberto Alagna - Shakespeare's Stars

Waldbühne Berlin
BERLIN
06.09.15 / 19:00 Uhr

Opernfreunde sollten sich dieses Konzertereignis auf der Waldbühne in Berlin keinesfalls entgehen lassen!

 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 50,65
Tickets

Waldbühne Berlin
BERLIN
12.09.15 / 19:00 Uhr

Taschenlampenkonzerte sind swingende und rockende Abendkonzerte für Groß-, Klein und Kleinstfamilien zum Mittanze...

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 6,00
Tickets
Die große Schlager-Starparade

Waldbühne Berlin
BERLIN
04.06.16 / 16:00 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 57,00
Tickets
Herbert Grönemeyer

Waldbühne Berlin
BERLIN
07.06.16 / 19:30 Uhr

Herbert Grönemeyer legt nach: Freuen Sie sich auf zahlreiche Zusatztermine seiner „Dauernd Jetzt“-Tour im Sommer ...

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 64,15
Tickets

Waldbühne Berlin
BERLIN
13.08.16 / 19:00 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 24,55
Tickets
  • 5 von 6 Events
  • 1
  • 2
Waldbühne Berlin
4.6 (700 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Stefan, 28.08.15
Waldbühne Berlin (28.08.15) - Der Herr der Ringe - schlechtestes Event der Welt!
Das größte Herr der Ringe - Spektakel der Welt in der Waldbühne war das schlechteste Event, das ich je erlebt habe!!!!! Null Sterne können leider nicht vergeben werden. Versprochen wurden u.a. fliegende Reiter, Orks, Elben, Hobbits und Pferde. Beim Einmarsch werden sich hunderte Darsteller zu Fuß, zu Pferde und in der Luft präsentieren. Wor waren sie? Ich habe sie leider nicht gesehen, traten sie nach der ersten Pause auf? Ich bin mit Frau und Kindern gegangen, zumal die Moderation in englischer Sprache erfolgte. Ca. 20 Statisten aus dem Publikum, die sich verkleideten und sich, wie ich und meine Familie, auf dieses Event gefreut hatten, liefen ein wenig ziellos, auf dem vom Erzähler gelobten, extra für das Event verlegten Rollrasen herum. War das der Höhepunkt? Dieses Event ist in meinen Augen betrügerische Abzocke. ÄUSSERST ENTTÄUSCHEND!!!!
Falkito, 27.08.15
Waldbühne Berlin (27.08.15) - Doch etwas mehr erwartet ...
Ich habe mich wirklich auf das Konzert gefreut! Allerdings wurde durch die Beschreibung im Netz eine Erwartung geweckt, die leider nicht erfüllt wurde. Ich hoffte auf ein würdiges Spektakel (so die Ankündigung), bei dem viele Mitwirkende (ebenfalls angekündigt) fliegend, singend, tanzend usw. die Waldbühne in ein Mini-Mittelerde verwandeln würden. Doch die über 100 Mitwirkende stellten sich wohl als das gesamte Orchester heraus und nicht als Schauspieler, die Szenen aus dem Film nachstellen oder als Ringgeister über die Bühne fliegen (wieder mal die Ankündigung). Alle Komponenten einzeln waren okay (Orchester, Chor, Solistinnen, Sänger), doch das Zusammenspiel wirkte teilweise sehr unharmonisch. Der Chor war etwas zu leise, die Solistinnen teilweise sehr laut. Die restlichen Mitwirkenden waren leider nur zwei Tänzerinnen, die natürlich auf dem Feld vor der Bühne sehr verloren wirkten. Da hätte man locker 100 verkleidete Hobbits (oder mehr TänzerInnen) aufstellen können, die zu den Liedern tanzen, singen und Bier trinken. So hätte man die Atmosphäre viel besser spüren können! Ein Highlight - und gleichzeitig ein Nachteil - war der Auftritt des John Callen, der in den Hobbit-Verfilmungen den Oin spielte. Er begleitete das Publikum als Erzähler durch den Abend. Der Nachteil daran ist jedoch gleichzeitig, dass er nur Englisch sprach, was vor allem dem älteren Publikum wohl nicht viel nützte, da andauernd jemand übersetzen musste oder sie einfach nicht mitbekommen haben, worum es ging. Damit zusammen hängt, dass John Callen der einzige Grund war, weshalb das Konzert Der Herr der Ringe & Der Hobbit hieß. Denn die komplette Erzählung und die Liederauswahl bestand nur aus dem Herrn der Ringe. Zum Glück kam das Beste doch zum Schluss: Der erste Teil des Herrn der Ringe als Freiluftversion (aber doch nicht mal die erweiterte Fassung!!) war doch beeindruckend. Nur deshalb (und weil die Lieder aus der Verfilmung von einem Live-Orchester gespielt einfach Gänsehaut hervorrufen) bekommt die Veranstaltung zwei der fünf Sterne. Normalerweise hätte es maximal einen geben dürfen!
MM, 27.08.15
Waldbühne Berlin (27.08.15) - Mittelmäßig
Große Ankündigung eines Spektakels, viel Lärm um Nichts. Einzig die Lesung von John Callen und die musikalischen Darbietungen waren toll, die Solisten überzeugten mit ihrer Stimme, das Orchester und die Chöre super. Drumherum war es befremdlich still. Sollte die Waldbühne nicht gesprengt werden vom Ansturm der Völker Mittelerdes ?? Die unhöflichen Stewards waren die einzige Ansammlung, die auffallend war. Ansonsten waren bestimmt viele kleine und große Fans enttäuscht, von dem ausbleibenden Gewandgruppen ! Schade !
Adresse: Waldbühne Berlin
Am Glockenturm, 14053 Berlin
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
S-Bahn
Mit der Linie S5 fahren Sie zum S-Bahnhof Pichelsberg. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 10 Minuten bis zur Waldbühne. Mit den Linien S3 und S75 erreichen Sie den S-Bahnhof Olympiastadion. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 15 Minuten bis zur Waldbühne.

U-Bahn
Mit der Linien der U2 erreichen Sie den U-Bahnhof Olympiastadion. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 20 Minuten bis zur Waldbühne.

Ihre Tickets beinhalten den Fahrpreis zur Waldbühne für die Hin- u. Rückfahrt im VBB/BVG-Streckennetz mit S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus (VBB-Tarifbereiche ABC) ab zwei Stunden vor Einlass bis 03.00 Uhr frühmorgens am Folgetag.

Anfahrt mit PKW
Die Anreise mit dem PKW erfolgt über die A100. Von der Ausfahrt Kaiserdamm Süd gelangen Sie vom Kaiserdamm weiter auf die Heerstraße. Von hier biegen Sie rechts in die Passenheimer Straße ab und gelangen zu dem Parkplatz P07 der Waldbühne.

Parken

Im Umfeld der Waldbühne ist nur in begrenztem Umfang öffentlicher Parkraum vorhanden. Daher ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Sollten Sie mit dem Auto anreisen so steht Ihnen der gebührenpflichtige Parkplatz P07 zur Verfügung. Nutzen Sie hierzu die Zufahrt über die Passenheimer Straße (abgehend von der Heerstraße). Die Parkplätze P04 und P05 sind als gebührenpflichtige Parkplätze in Ausnahmefällen ebenfalls geöffnet.

Barrierefreiheit

Behindertengerechte Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz P08 Für die Nutzung dieser Parkflächen benötigen Sie entweder einen Ausweis mit einen nachgewiesenen Grad der Behinderung von 70% oder ein als Behindertenfahrzeug ausgewiesenes Auto.

Die Anfahrt zu den behindertengerechten Parkplätzen erfolgt lediglich über die Passenheimer Straße. Die barrierefreien Sitzplätze finden sich in Block K (ganz oben). Den barrierefreien Zugang finden Sie rechts des Haupteinganges direkt neben der Schranke. Bitte sprechen Sie das Sicherheitspersonal vor Ort an.

Bei Buchungswünschen und Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen und Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000.