Waldbühne Berlin

Informationen zur Veranstaltungsstätte

Die Berliner Waldbühne (ehem. Dietrich-Eckart-Freilichtbühne) wurde im Zuge der Baumaßnahmen für die Olympischen Spiele von 1936 in einer Ausbuchtung der Murellenschlucht unter Leitung des Architekten Werner March nach Plänen von Conrad Heidenreich errichtet. Die Schlucht bildet einen natürlichen Talkessel am Murellenberg, an dessen Hang die Zuschauerränge hochgebaut wurden.

Der Bau der Waldbühne orientiert sich an dem antiken griechischen Theater in Epidauros. Wie in antiken Arenen steigen die Sitzränge mit der Entfernung von der Bühne zunehmend an, was der Akustik zugute kommt. Ihr Zuschauerbereich bietet 22.290 Personen Platz.

Kultstatus besaßen die Filmvorführungen der Blues Brothers und der Rocky Horror Picture Show, zu denen jährlich tausende Fans in Verkleidung zum lautstarken Mitsingen kamen. International und national besitzt die Bühne unter Künstlern noch immer einen hervorragenden Ruf und ist in den Monaten Mai bis September ein populärer Platz für Rock-, Pop- und Klassik Konzerte. Im Zuge der Neuausschreibung durch den Berliner Senat hat im September 2008 das börsennotierte Unternehmen CTS Eventim AG aus Bremen den Zuschlag erhalten und betreibt die Waldbühne erfolgreich seit der Saison 2009.

Allgemeine Hinweise
Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Getränken (ausschließlich alkoholfrei) nur bis max. 0,5-Liter-Gefäßgröße pro Person im TetraPak oder Plastikflasche (PET) erlaubt ist. Die Mitnahme von größeren Verpackungseinheiten (über 0,5l) sowie sperrigen Gegenstände, Glas oder Dosen ist nicht gestattet.

Waldbühne Berlin
4.6 (951 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Otto, 07.10.17
Peter Gabriel (07.10.17) - Immer noch ein toller Künstler
Waren total begeistert Die Norwegerinnen aus seiner Band vor ab große Künstlerinnen. Können alle anderen unsinnigen Kommentare nicht wirklich nachvollziehen. Die Akustik auf der Waldbühne ist schon von Natur aus ein Traum. Mit etwas weniger Alkohol und Musikverstand kann man das auch verstehen. Wir freuen uns auf weitere tolle Konzerte.
Ani, 05.10.17
PINK (05.10.17) - Waldbühne am 11.08 und am 12.08.2017
Wir waren am 11. und am 12. auf dem Konzert in der Waldbühne Berlin um endlich das Comeback von Pink Live miterleben zu dürfen. Doch wie wir feststellen mussten war es am 11 nicht so wie wir es erwartet haben. Später aus den Medien hat man aber den Grund dafür erhalten. Es gab Probleme mit der Technik dank dem tollen regnerischen Wetter. Am 12 hat sie dann bewiesen das sie einfach auf die Bühne gehört. Mit einer wahnsinnigen Show und Zugabe. Schade dass es nicht auch am ersten Tag so atemberaubend war. Vielleicht ist auch sie etwas eingerostet :-) Trotz allem würde ich jederzeit wieder auf ein Konzert von ihr gehen denn Live singt sie noch besser.
Küstennebel, 04.10.17
PINK (04.10.17) - Absolut Sehenswert
Ich war an beiden Tagen vor Ort und war beide Male sehr beeindruckt. Sie singt live Klasse, und wenn sie nicht laut mitsang,sang sie dennoch mit. Oder widmete sich dem Publikum und den Fans. Für die sie sich und dessen Geschenke viel Zeit nahm. Sie verabschiedete sich an beiden Abenden, also da kann ich einigen Kommentaren nicht ganz zustimmen. What about us war eine schöne Premiere gewesen und ich freue mich auf das kommende Album und der nächsten Tour. Ich kann sie jedem weiterempfehlen. Man muss sie live gesehen haben. Sie gehört auf die Bühne und hatte Bock,das hat man gemerkt.
Adresse: Waldbühne Berlin
Am Glockenturm, 14053 Berlin
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
S-Bahn
Mit der Linie S5 fahren Sie zum S-Bahnhof Pichelsberg. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 10 Minuten bis zur Waldbühne. Mit den Linien S3 und S75 erreichen Sie den S-Bahnhof Olympiastadion. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 15 Minuten bis zur Waldbühne.

U-Bahn
Mit der Linien der U2 erreichen Sie den U-Bahnhof Olympiastadion. Von dort aus ist es ein Fußweg von ca. 20 Minuten bis zur Waldbühne.

Anfahrt mit PKW
Die Anreise mit dem PKW erfolgt über die A100. Von der Ausfahrt Kaiserdamm Süd gelangen Sie vom Kaiserdamm weiter auf die Heerstraße. Von hier biegen Sie rechts in die Passenheimer Straße ab und gelangen zu dem Parkplatz P07 der Waldbühne.

Parken

Im Umfeld der Waldbühne ist nur in begrenztem Umfang öffentlicher Parkraum vorhanden. Daher ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Sollten Sie mit dem Auto anreisen so steht Ihnen der gebührenpflichtige Parkplatz P07 zur Verfügung. Nutzen Sie hierzu die Zufahrt über die Passenheimer Straße (abgehend von der Heerstraße). Die Parkplätze P04 und P05 sind als gebührenpflichtige Parkplätze in Ausnahmefällen ebenfalls geöffnet.

Barrierefreiheit

Behindertengerechte Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz P08 Für die Nutzung dieser Parkflächen benötigen Sie entweder einen Ausweis mit einen nachgewiesenen Grad der Behinderung von 70% oder ein als Behindertenfahrzeug ausgewiesenes Auto.

Die Anfahrt zu den behindertengerechten Parkplätzen erfolgt lediglich über die Passenheimer Straße. Die barrierefreien Sitzplätze finden sich in Block K (ganz oben). Den barrierefreien Zugang finden Sie rechts des Haupteinganges direkt neben der Schranke. Bitte sprechen Sie das Sicherheitspersonal vor Ort an.

Bei Buchungswünschen und Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen und Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000.