Übersicht

Unheilig

Vorhang auf: Unheilig bei eventim.de

Mit seinem Charme und Charisma zieht Der Graf tausende Menschen in seinen unvergleichlichen Bann. Fans, vom Enkelkind bis zur Großmutter, strömen zu den Unheilig Konzerten und verleben einen einzigartigen Abend. Ein wahres Familienereignis erster Güte.
Unheilig: Alles hat seine Zeit Tournee 2014

Unheilig: Alles hat seine Zeit Tournee 2014

03.09.14 - 13.09.14

Der Graf wieder auf Tour - jetzt Tickets sichern!
Mehr über dieses Event



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Unheilig ist eine deutsche Musikgruppe aus Aachen um den Sänger und Songschreiber Der Graf.Bandgeschichte 2000 bis 2005 Der Graf gründete Unheilig 2000 gemeinsam mit Grant Stevens und José Alvarez-Brill. Im selben Jahr wurde die Single Sage Ja! veröffentlicht, der im Februar 2001 das Debütalbum Phosphor mit einer musikalischen Mischung aus Elektron...
weiter lesen

Bildergalerie

  •  
    Unheilig
      4.5 Sterne, aus 2377 Fan-Reports
  • COTTBUS - Spreeauenpark Cottbus

    30.08.14

    100 minuten graf für alle von Hauptstadtgräfin, 01.09.14
    ein graf in berlin war 2014 nur am gendarmenmarkt zu erleben und das war irgendwie keine gute idee (siehe bericht). also auf nach cottbus! überall wiese im spreeauenpark, was fürs rumstehen aber toll ist. die band staubkind (was ja irgendwie gothic sein soll) war noch am performen und erstaunte mit schlager-ähnlichen texten und poprock. irgendwie gothic war/ist auch unheilig, aber es gibt mittlerweile auch schlager/pop/rock im repertoire, was mich seit-und-auf-ewig-fanin herzschmerzen lässt. kurz vor 20 uhr, wie immer pünktlich, stürmte der für-alle-graf die große bühne. die boxen brummten. strickmützen-licky an der gitarre, henning am keyboard und ansgar (mit mega-ohrenschutz) am schlagzeug. gar nicht so viel los auf der unheiligen bühne, aber es klappt doch mit dem propperen sound. dies ist die jubiläumstour zum 15. geburtstag und das konzept ist eher spartanisch. so gut wie keine bühnen-deko, null emotional-kurzfilme als einspieler zwischen den songs. schlichte leinwände links und rechts, das wars. schade. unheilig kann auch konzept-konzert, warum zum happy birthday nicht? start mit unserer lovely fan-hymne auf ewig. dann die chart-tauglichen lichter der stadt und unter deiner flagge (ode an mutti plus ich liebe dich). endlich kracht es etwas mit spiegelbild (2008). ausbruch leichter ekstase. strickmützen-licky hat sein erstes rock-album aufgenommen und brummt sein duett mit dem grafen where are you. so seicht der graf auch sein kann, die lieder bleiben hängen. nur viel zu leicht. in die früheren songs konnte man sich noch hineinstürzen, so tief waren sie. licky stolpert sympathisch durch sein englisch. dann kracht es wieder wie in alten tagen mit freiheit (2004). der graf will nicht leise sein und ist es auch nicht. gerade noch im rockrausch rauscht es zurück in die balladen-ecke mit an deiner seite. ein ergreifender song aus dem starken album puppenspiel (2008) um einen sterbenden freund. an deiner seite war der erste kommerzielle erfolg vom grafen, der den hype um geboren um zu leben (2010) einleitete. die herbstzeitlosen um uns rum flippen aus zu tage wie gold und singen das sind unsere besten jahre. man muss das gönnen können, aber ich hadere mit dem mitklatsch- und mitsing-wahn. sehnsucht nach tiefe, jaja. leider geht es mit der grand-prix-schnulze wir sind alle wie eins weiter. bei grosse freiheit, der hymne an seine zeit in hamburg, funktioniert das pathos wieder. und endlich mal wieder ein kracher mit maschine. der geile rockteufel im grafen lebt. kalter entzug. es folgt das gefühlige so wie du warst, der herrenchor brummt vom band und man denkt kurz an hallelujah. nochmal grand-prix-schnulz mit als wärs das erste mal. perfekt und glatt konzipiert mit der entsprechenden dosis mitmachfaktor. 90 minuten sind erst rum, und das bei einer jubiläums-best-of-tour, und der graf kündigt schon das ende an. mit für immer, also nichts ist für immer und für die ewigkeit gerate ich nochmal in einen unheiligen rausch, ich liebe diesen song und er ist (leider) so wahr. dann folgt goldrausch, ein song vom kommenden album. ein echter kracher, perfekt produziert, mit neuer tiefe und genialer refrain-line. aber es grooven nur wenige. die herbstzeitlosen starren vor sich hin. sein massentauglicher chart-durchbrecher geboren um zu leben, der song, der ihm ruhm und drei porsche brachte, begeistert alle reihen. mit stark wird auf wiedersehen angekündigt und davon wird auch nicht abgerückt trotz zugabe-rufen. was bleibt? sehnsucht nach alter zeit, die wird sich nicht mehr erfüllen. die erkenntnis, dass der graf nun viele glücklich machen will und irgendwie auch muss. die hoffnung auf das neue album, das wieder härter werden soll. (wie geil wäre eine balladenfreie nostalgie-club-tour nur mit rock-krachern...). dass nach nur hundert minuten die geburtstagsparty beendet war, schade. aber wie immer punktete der volksnahe und doch scheue graf mit seiner liebenswerten art und den kultigen dankeschön/bitteschön.
  • HAMBURG - Trabrennbahn Bahrenfeld

    21.08.14

    Tolles Konzert!!!!!! von Klausi, 27.08.14
    Der Graf hat uns wieder mal überzeugt. Wir durften zum zweiten mal ihn live sehen, und der Regen hat bis zum Ende gewartet!!!!!!!
  • Bonn - KUNST-Rasen

    23.08.14

    Das werde ich nie vergessen von Andrea, 27.08.14
    Dieses Konzert werde ich nie vergessen. Einzig die lange Wartezeit ist zu bemängeln. Denn 2 Stunden vor Beginn ist eine lange Zeit, die man ohne Unterhaltung erst mal rum bekommen muss. Wenn man seinen Platz behalten möchte, wir standen vor dem Steg in der 4. Reihe, da heißt es ausharren. Es hätten wenigstens mal ein paar Musikvideos sein dürfen, außer Reklame von Lickys Album und einer anderen Werbung. Musik vom Band hätte es auch getan. Das nur 1 Leinwand vorhanden war, konnte uns natürlich egal sein. Allerdings für die Menschen im hinteren Bereich sicher nicht. Türme haben zudem auch die Sicht eingeschränkt. Um 18.15 h ging es mit FAQ los, da ich sie schon in Mainz gesehen hatte, dachte ich die sind gut. Aber diesmal hatten sie es schwer. Das Publikum war wohl eingesteift vom Ausharren, was der Sänger auch nicht unbemerkt so stehen ließ. Mit einem Spruch hat er die Fans mobilisiert und ab dem 3. Song ging es aufwärts. Wir haben am Ende sogar ein Lied von ihnen in einer anderen Version nach gesungen. Was gut ankam. Dann kam Staubkind. Für mich das 4. Mal und ich muss sagen. Sie werden immer besser. Auch sie bekamen eine kleine Hymne durch eine Ansage, dass sie in Köln demnächst sind. Die Meute fing an Viva Colonia zu singen. Alle waren gut drauf. Dann kam der Graf und es war vom ersten Ton an 200 Prozent Stimmung. Unheilig war für uns das 7. Mal. Das verflixte 7. Mal ist übertroffen worden. Seine Gestiken, seine Stimme, sein Spiel mit den Worten und dem Publikum. Er ist ein Meister seines Fachs. Ein Entertainer. Es kam, wie es kommen musste, auch er bekam ein eigenes Lied und mit Happy Birthday to you zu seinem 15-jährigen Jubiläum wurde von mir angestimmt. Alle machten zum Glück mit, danke dafür. Das werde ich nie vergessen, dieses Strahlen der Band, die Freude, einfach alles. Unheilig Auf Ewig, denn tausend Hände schlagen im Akkord und sie werden noch lange schlagen, wenn sie so weiter machen.

Ähnliche Events

  • Asps Von Zaubererbrüdern: Zwielichtgeschichten

    Asps Von Zaubererbrüdern: Zwie...

    18.03.15 - 28.03.15

    Ein Abend wie am Lagerfeuer in einer sternenklaren Nacht. Mit Lieder...

    Tickets ab € 34,65Tickets
  • Samsas Traum

    Samsas Traum

    27.03.15 - 11.04.15

    Tickets ab € 26,00Tickets
  • L'Âme Immortelle

    L'Âme Immortelle

    28.11.14 - 21.02.15

    Tickets ab € 23,10Tickets
  • Project Pitchfork

    Project Pitchfork

    13.09.14 - 13.09.14

    Tickets ab € 28,10Tickets
  • Goethes Erben

    Goethes Erben

    04.04.15 - 04.04.15

    Goethes Erben geben ein Konzert in Berlin!

    Tickets ab € 41,85Tickets

Ähnliche Künstler