Hurts MÜNCHEN - Tickets

So, 03.12.17, 19:30 UhrTonHalle
Grafinger Straße 6, 81671 MÜNCHEN

Hurts: Manchesters Pop-Giganten kehren im Winter nach Deutschland zurück, um ihr neues Album „Desire“ live zu performen!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Hurts, TonHalle, 03.12.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 StehplatzNormalpreis
44,90
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: PGM Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH, Ganghoferstr. 68 a, 80339 München, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
TonHalle
Saalplanbuchung
 
 
Das britische Synthie-Duo Hurts tauchte 2010 aus dem Nichts auf und dominierte auf Anhieb die internationalen Charts. Sowohl ihr Debütalbum „Happiness“ als auch die überwältigenden Singles „Wonderful Life“ und „Stay“ hielten sich über Monate in den Hitlisten Europas und erlangten zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen. Mit ihrem eleganten Stil zwischen New Wave, Synthie-Musik sowie melancholischem Zeitgeist-Pop waren Theo Hutchcraft und Adam Anderson die Protagonisten einer neuen Bewegung von Künstlern, die die Ideale der 80er in die Gegenwart transportiert. 2013 erschien ihr zweites Album „Exile“ und 2015 das dritte Werk „Surrender“, die beide die Erfolge des Debüts sofort bestätigten. Erneut enterten Hurts europaweit die Top 10 der Charts, die Singles „Miracle“ und „Blind“ entwickelten sich ebenfalls zum Hit. Nun wird im Spätsommer das nächste Kapitel ihrer außergewöhnlichen Karriere geschrieben: Dann erscheint mit „Desire“ ihr viertes Album, das Hurts mit neuen Sounds und Akzenten zeigt.

Vieles, was bei Hurts wie ein klug überlegtes Gesamtkonzept wirkt, war eher die Folge von Zufällen. So ist das stilvolle Auftreten von Theo Hutchcraft und Adam Anderson, die mit ihren schmal geschnittenen Anzügen einen neuen Modetrend in England auslösten, dem Umstand geschuldet, dass sie vor ihrem Durchbruch häufig zum Sozialamt mussten und mit ihrer Kleidung Würde bewahren wollten. Auch ihr Sound entspringt eher einem intuitiven Gefühl als einem großen Masterplan. Natürlich finden sich bei Hurts Referenzen an den Pop und New Wave der 80er, an Künstler wie Joy Division, Depeche Mode oder Pet Shop Boys. Doch laut Theo Hutchcraft „sind wir zu jung, um tatsächlich eine Verbindung zu diesen Bands zu verspüren“.

Bereits vor Hurts unternahmen der 31-jährige Sänger Hutchcraft und der 33-jährige Keyboarder und Gitarrist Anderson mit den Synthie-Pop-Projekten Bureau und Daggers erste Schritte. Doch die Zeit schien noch nicht reif für ihren mutigen, modernistischen Blick auf die Ideale des 80er-Pop. Erst nach Gründung von Hurts trafen sie mit ihrer Melange aus melancholischen Melodien, eleganten Soundscapes, extravaganten Videos und subtil hoffnungsvollen Texten den Nerv des Zeitgeistes.

So fanden sie sich in der renommierten BBC-Liste ‚Sound of 2010’ wieder, ihre Single „Wonderful Life“ stieg europaweit hoch in die Charts und erhielt unter anderem in Deutschland und der Schweiz Multi-Platin. Im Fahrwasser dieser Errungenschaften geriet auch das 2010 veröffentlichte Album „Happiness“ zum Hit. In England avancierte es zum bestverkauften Debüt des Jahres, in elf weiteren Ländern notierte es unter den Top 10 und verkaufte sich bislang über zwei Millionen Mal. Ihre optische Präsentation schuf ein neues Bild von edler Coolness, das zum Trademark für eine ganze Generation junger Synthie-Musiker und ihrer Anhänger werden sollte.

2011 konnten Hurts die Früchte ihrer Arbeit ernten. Ein Bambi, ein Echo, ein Virgin- und ein MTV Movie Award sind nur einige der Preise, die die beiden Stilikonen gewannen. Auch das zweite Album „Exile“ von 2013 sowie das dritte Werk „Surrender“, das 2015 erschien, steckten beide voller Stil, Eleganz sowie großer Pop-Hymnen und bescherten dem geschmackssicheren Duo erneut hohe internationale Chartplätze.

Nun erscheint im Spätsommer das vierte Album „Desire“, das viele neue stilistische Einflüsse von Fleetwood Mac über New Order bis hin zur sexy Funkyness von Prince aufweist. Die unlängst veröffentlichte Vorab-Single mit ihrem ebenso berührenden wie morbide stilvollen Videoclip zeigt aber noch eine ganz neue Facette in ihrem Sound: Der Song ist überraschend tanzbar, gleichzeitig aber weist er ein völlig neues Element in ihrer Musik auf: ein ausgiebiges und technisch virtuoses Gitarrensolo. Damit beweisen Hurts erneut ihre Innovationsfähigkeit und den Mut, sich immer weiter zu entwickeln.
  •  
    Hurts
      4.5 Sterne, aus 291 Fan-Reports
  • WIESBADEN - Kulturzentrum Schlachthof e.V.

    16.03.16

    Great concert but bad organization von Karolina, 11.04.16
    Its not a big venue but the stage is wide so many people can get to the first row. Acoustics are very good. The problem was at the entrance - there were three gates and three queues and the security said that they were opening all of them. But they opened only two of them and there was a lot of running and screaming and people who were waiting from 8 am didnt get to the front.
  • Wiesbaden - SCHLACHTHOF

    16.03.16

    Total Super! von Liv, 07.04.16
    Hurts waren echt toll! Die Location zwar klein aber es ging... !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • KÖLN - Palladium Köln

    19.02.16

    Großartig!!! von Verena, 07.04.16
    Ich hatte nun endlich mal das Glück, Hurts live zu sehen. Es war mega. Ich bin sehr froh, dass ich das erleben durfte. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Die Show war fantastisch, ebenso die Background Sängerinnen. Es war ein großartiger Abend.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Manchester: Immer wieder ist es diese pulsierende Industriestadt im Nordwesten Englands, die neue Trends, Szenen und Strömungen hervorbringt. Legendär sind die Zeiten der ‚Factory’ in den 80ern, als in dem gleichnamigen Club Pop- und Clubmusik zu einem neuen Sound vermählt wurden, der die Evolution der Popkultur bis heute beeinflusst. Man denke an ...
weiterlesen

Ähnliche Events

  • a-ha - MTV Unplugged Tour 2018

    a-ha - MTV Unplugged Tour 2018

    23.01.18 - 06.02.18

    Die norwegischen Superstars a-ha kommen 2018 auf „MTV Unplugged“-Tour...

    Tickets ab € 53,50Tickets
  • Depeche Mode: Global Spirit Tour 2017/2018

    Depeche Mode: Global Spirit To...

    24.11.17 - 04.02.18

    Depeche Mode gehen mit ihrer gefeierten „Global Spirit“-Tour in die z...

    Tickets ab € 64,75Tickets

Ähnliche Künstler

FanTicket

Für diese Veranstaltung ist ein FanTicket verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind ein wunderschönes Andenken an ein unvergessliches Event. Mit ihren individuellen Designs sind sie tolle Erinnerungsstücke, die man sich nach der Show gern an Kühlschrank oder Pinnwand heftet. Die aufwendig gestalteten FanTickets werden in einem speziellen Verfahren gedruckt und sind nur bei EVENTIM zu haben.