Übersicht

Foster The People

Vorhang auf: Foster The People bei eventim.de

Dank Foster The People gab es für 2010 den passenden Soundtrack für laue Nachmittage am See und Autofahrten mit offenem Fenster. Mit "Pumped Up Kicks" lieferte die kalifornische Band um Frontmann Mark Foster hüpfende Basslines, wabernde Vocals und flirrende Synthies mit Glücksgefühl im Schlepptau. Das dazugehörige Album Torches erschien im Mai 2011 und wartete nicht minder mit kalifornischer Laissez-faire Attitüde auf. Wer MGMT in Richtung arty-farty Psychedelic nur zögernd folgen konnte, wird mit der Liveshow von Foster The People in Freudentaumel ausbrechen.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Foster the People ist eine US-amerikanische Indie-Electropop-Band aus Kalifornien. Bandgeschichte Der Kopf der Band, Sänger und Gitarrist Mark Foster, stammt eigentlich aus Cleveland, ging aber nach Los Angeles, um dort unter anderem als Komponist für Film- und Fernsehwerbung Geld zu verdienen. Zuerst war er auch als Solomusiker unterwegs, bevor...
weiter lesen

Bildergalerie

  •  
    Foster The People
      4.5 Sterne, aus 24 Fan-Reports
  • Köln - E-Werk

    01.05.12

    Klasse Konzert, supergeile Band!! von Lena, 06.02.13
    Es war mein erstes Konzert auf dem ich war & dementsprechend natürlich auch wahnsinnig aufgeregt was uns wohl so erwartet. Wir waren erst eine dreiviertel Stunde vor Einlass da und standen trotzdem in der 3/4 Reihe, aber ein wenig weit rechts. Die Vorband war ganz gut, nur der Umbau danach hat wirklich eine gefühlte halbe Ewigkeit gedauert. Als es dann los ging waren wir ein wenig enttäuscht von der Menge selbst. Das Publikum war scheinbar gar nicht in der Stimmung und man kam sich fast schon albern vor da alleine zu hüpfen oder die Arme hochzuheben. Mitsingen war bei vielen scheinbar auch nicht drin. Die Jungs von Foster the People aber haben das Ding gerockt! Bei einem Lied durfte ein junger Mann auf die Bühne, Mark Foster hatte ihn die ganze Zeit übelst tanzen sehen. Der junge Mann nahm dann gleich noch 3 Mädels mit auf die Bühne und sie sind ein bisschen auf der Stelle gehüpft. Nicht ganz so cool, aber eine klasse Idee von Mark! Die Zugabe war geil! Mit Houdini wurde das Konzert eröffnet und mit Pumped Up Kicks geschlossen, der wahnsinn, genau meine zwei Lieblingslieder!! Alles in allem ein gutes Konzert, schöne Lichteffekte aber das Publikum war echt träge. Wie wir auf den späteren Konzerten auf denen wir noch alle waren erfahren haben gehts wirklich besser. Aber ich würde die Schuld da keineswegs bei der Band suchen, sie haben ihren Job klasse gemacht! Gerne wieder!!
  • ESCHWEGE - E-Werk

    01.05.12

    Definitiv einen Besuch wert von Hendrik, 07.05.12
    Super Set, gute Location, sehr guter Klang und richtige Länge. Definitv eine Empfehlung. Besonders wenn man im Kölner Raum wohnt.
  • KÖLN - E-Werk Köln

    01.05.12

    Radio Indie Pop von xy, 05.05.12
    bin eigentlich nur mit weil es eine gute FReundin mich gefragt hat. Die Musik ist ok, Lichtshow war super, ansonsten kein großartiges Konzert. Das Publikum war relativ unaufgeregt, hätte mir bei Fans solcher Musik mehr Stimmung erwartet.