Übersicht

Staatliches Russisches Ballett Moskau

Vorhang auf: Staatliches Russisches Ballett Moskau bei eventim.de

Willkommen auf der Übersichtsseite von Staatliches Russisches Ballett Moskau bei eventim.de. Die Übersichtsseite von Staatliches Russisches Ballett Moskau wird laufend erweitert: Hier finden Sie bereits oder bald Fan-Reports, News, Downloads, Bilder und Biografien.

Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

STAATLICHES RUSSISCHES BALLETT MOSKAU Künstlerische Leitung: Wjatscheslaw GordejewMehr als 40 Tänzer – darunter 10 internationale Preisträger „Schwanensee“ oder „Der Nussknacker“ in einer Aufführung des Staatlichen Russischen Balletts Moskau (bisher Russisches Staatsballett) live zu erleben, gehört zu den kulturellen Highlights eines Jahres! Zwisch...
weiterlesen

  •  
    Staatliches Russisches Ballett Moskau
      3.9 Sterne, aus 237 Fan-Reports
  • LEIPZIG - Gewandhaus Leipzig

    18.01.16

    Sehr beeindruckend! von Lene, 14.02.16
    Ein sehr schönes, traditionelles Ballett mit viel Leidenschaft. Es hat mich sehr berührt. Die Tänzer waren Klasse. Schöner wäre es noch gewesen, wenn der Sitzplatz näher am Ballettgeschehen gewesen wäre.
  • Chemnitz - Stadthalle Chemnitz

    22.01.16

    Getanzter Zauber von babsi, 11.02.16
    Endlich eine neue Erfahrung. Auch eine getanzte Geschichte kann durch die Kunst der Tänzer und die tolle Ausstattung beeindrucken. Unbedingt empfehlenswert!
  • Chemnitz - Stadthalle Chemnitz

    22.01.16

    tolles Ballett, schlechte Sitzplätze von Christin Fischer, 04.02.16
    Das Ballett ist spitze. Jeden Cent wert und kann von mir nur empfohlen werden. Dauer: 2 Stunden mit einer 15 minütigen Pause. Furchtbar waren hingegen die Sitzplätze, bzw. die Sicht. Wir waren in der Stadthalle Chemnitz. Da es kaum eine Erhöhung der Sitzreihen gibt, sitzt man auf gleicher Kopfhöhe wie sein Vordermann und hat nur Köpfe vorm Gesicht. Wir saßen schon in der fünften Reihe und haben die teuersten Karten gekauft und haben trotzdem nur die Hälfte der Bühne gesehen. Das ist sehr schade, weil man dann das Stück gar nicht mehr genießen kann. Das klingt vielleicht albern, aber vielleicht sollte man beim Bau eines Theaters so etwa bedenken und die Sitze einfach ansteigender einbauen. Die Mitarbeiter waren durchweg alle sehr nett. Das Preis-/Leistungsverhältnis von Essen und Getränken ist in Ordnung, man wurde schnell bedient. Es gab keine langen Wartezeiten (weder beim Einlass, noch an der Garderobe, auch nicht auf der Toilette, nur beim Rausfahren aus dem Parkhaus musste man ein paar Minuten Zeit einplanen). Alles in Allem ein sehr schöner Abend.