Lydia Benecke - Sadisten: Tödliche Liebe DRESDEN - Tickets

Lydia Benecke - Sadisten: Tödliche Liebe DRESDEN - Tickets
Fr, 01.04.16, 20:00 UhrFilmtheater Schauburg
Königsbrücker Straße 55, 01099 DRESDEN

Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Lydia Benecke - Sadisten: Tödliche Liebe, Filmtheater Schauburg, 01.04.16
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
18,35
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen.
  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr (Mo-Fr) erfolgt die Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 2 bis 3 Tagen.
Willkommen in der
Filmtheater Schauburg
Saalplanbuchung
 
 
„Sadisten: Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben“ führt den Leser auf eine Reise durch die psychologischen Profile sexueller Sadisten. Einerseits wird das „ganz normale Leben“ jener erläutert, die einvernehmlich ihren sexuellen Sadismus mit masochistischen Partnern ausleben. Andererseits taucht der Leser in die Gedanken- und Gefühlswelt der gefährlichen, kriminellen Sadisten ein - zu deren bekanntesten Vertretern Jack the Ripper und Ted Bundy gehören.

- Was unterscheidet die einen von den anderen Sadisten?
- Welche Bedürfnisse treiben sie an?
- Was macht ihre Persönlichkeit aus?
- Welche Partner suchen sie sich?
- Wodurch werden sie so, wie sie sind?

Lydia Benecke verbindet aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit klassischen psychologischen Ansätzen. Ergänzt um Daten aus ihrer eigenen Forschung entwickelt Benecke ein neues psychologisches Modell, mithilfe dessen sie das typische Täterprofil des sexuell sadistischen Straftäters darstellt und verständlich macht.