Turnen BREMEN - Tickets

Di, 03.10.17, 19:00 UhrKleines Haus
Goetheplatz 1-3, 28203 BREMEN

Ein Tanztheaterprojekt von Tomas Bünger Eine Junge Akteure-Produktion

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Turnen, Kleines Haus, 03.10.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
17,40
 
  SitzplatzSchüler
9,70
 
  SitzplatzStudierende
9,70
 
  SitzplatzAuszubildende
9,70
 
  SitzplatzSchwerbehinderte ab GdB 50
9,70
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Theater Bremen, Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • ticketdirect - das Ticket zum Selbst-Ausdrucken
    Drucken Sie sich Ihr ticketdirect einfach und bequem unmittelbar nach Vertragsschluss selber aus!
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
  • Mobile Ticket
    Laden Sie sich Ihr Mobile Ticket einfach und bequem herunter.
Willkommen in der
Kleines Haus
Saalplanbuchung
 
 
„Ich rannte. Ich rannte, bis meine Muskeln brannten und durch meine Venen Batteriesäure schoss. Dann rannte ich weiter.“ (Fight Club) — Höher, schneller, weiter. Das sind die Tugenden der sogenannten Leistungsgesellschaft und die des Sports. Hier wie dort versuchen wir, uns für den Überlebenskampf zu optimieren. Männer werden zu Kämpfern. Wie Batteriesäure fließen Adrenalin und Testosteron. Es wird gerannt, gerungen, gesprungen – bis zur Erschöpfung. Selbst die Lust lauert. Wir rennen Idealbildern hinterher und manchmal uns selber davon. Der Körper wird zum Panzer, um dem Bild des starken Mannes zu genügen. Ist das wirklich so? Was wäre das Gegenbild? Mit welchen Körperbildern sind wir durch andere kulturelle Einflüsse konfrontiert und was fasziniert uns an dem Bild des Kämpfers, ob in Film, Spiel oder Realität? Ein Tanzprojekt mit jungen Männern aus unterschiedlichen Kulturen zwischen Lust und Last – Niederlagen nicht ausgeschlossen.
  •  
    Theater Bremen
      4.5 Sterne, aus 6 Fan-Reports
  • Bremen - THEATER BREMEN

    01.09.17

    Fantastisch von Wiebke, 12.09.17
    Ein besonderer, aber einfach fantastischer Abend mit lustigen und ernsten Momenten. Dazu tolle Musik und Tee gab es auch noch. Absolut sehenswert.
  • BREMEN - Theater am Goetheplatz

    13.07.14

    klasse, mal was anderes !! von Anja Precht, 16.07.14
    Als Fan des Hair-Klassikers war ich gespannt aber auch skeptisch auf eine neue Interpretation. Ich war super positiv überrascht ! Die schönen Lieder klangen modern und konnte man trotzdem noch mitsingen. Am besten hat mir der Bürgerchor gefallen, der auf einmal zu den Seitentüren hereinkamen und einen tollen Dolby-surround-effekt produzierten. Sehr zu empfehlen !!
  • Bremen - THEATER BREMEN

    26.01.14

    Musik: ein Traum - Inszenierung: ein Graun!!! von strandre77, 29.01.14
    Genitalien auf der Bühne, pinkeln und ornanieren... für den einen ist es Kunst, für eine Oper wie La Bohème ist es für mich ein Witz. Die hervorragenden Sänger und das grandiose Orchester haben uns den Abend gerettet, aber auf dem Rückweg hatten wir eine Menge zu lachen!!!