Judas Priest BERLIN - Tickets

Di, 09.06.15, 20:00 Uhrarena Berlin Treptow
Eichenstr. 4, 12435 BERLIN

Jetzt kehrt die Metal-Legende aus UK zurück - schnell Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Judas Priest, arena Berlin Treptow, 09.06.15
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
59,00
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen.
  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr (Mo-Fr) erfolgt die Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 2 bis 3 Tagen.
Willkommen in der
arena Berlin Treptow
Saalplanbuchung
 
 
Zuletzt begeisterten Judas Priest die deutschen Fans im Sommer 2012, jetzt kehrt die Metal-Legende aus UK ein weiteres Mal für zwei Konzerte nach Deutschland zurück: Rob Halford, Glenn Tipton, Richie Faulkner, Ian Hill und Scott Travis spielen im Rahmen der „Redeemer Of Souls Tour 2015“ am 8. Juni 2015 in Hamburg in der Sporthalle und am 9. Juni 2015 in Berlin in der Arena.

Passend zum 40. Jahrestag ihres Debütalbums zeigen die Metal-Veteranen mit „Redeemer Of Souls“ wieder einmal, wie zeitlos Heavy Metal sein kann und dass sie noch lange nicht gewillt sind ihre berühmte Bühnen-Harley Davidson in der Garage zu verstauen. Unterstützt werden Judas Priest von der amerikanischen Metalband Five Finger Death Punch, die mit ihrem Doppel-Album „The Wrong Side Of Heaven And The Righteous Side Of Hell“, bei dem auch Judas Priest-Frontmann Rob Halford mitwirkte, auf Platz 2 der US-Charts einstiegen und zu den hoffnungsvollsten Newcomern der Szene zählen.

Es gibt nur eine geringe Anzahl von Bands, die so viel erreicht, geschweige denn so viele andere Musiker beeinflusst haben wie Judas Priest. Allein die Anzahl der erfolgreichen Gruppen, die sich nach bekannten Judas Priest-Songs benannt haben, spricht Bände. Mit ihrem 17. Studioalbum „Redeemer Of Souls“, dem ersten seit „Nostradamus“ von 2008, haben sie die eigene Messlatte erneut locker übersprungen und einen weiteren Klassiker in ihrer langen Karriere produziert. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Platz 3 in den deutschen und Platz 6 in den amerikanischen Charts bedeuteten im Juli 2014 ein großartiges Comeback.

Nach der Welttournee 2011/12, die eigentlich eine Zäsur im Judas Priest-Kosmos darstellen sollte, entschloss sich die Band ein weiteres Kapitel in der 40-jährigen Historie der Heavy Metal-Pioniere aus Birmingham/England einzuläuten. „Redeemer Of Souls“ entstand erstmals durch die Zusammenarbeit von Sänger Rob Halford, Gründungsmitglied Glenn Tipton und Neuzugang Richie Faulkner, der den langjährigen Gitarristen KK Downing 2011 ersetzte.

Judas Priests Debütalbum „Rocka Rolla“ erschien 1974, seit dem Klassiker „British Steel“ (1980) liefern sie als Begründer des klassischen Heavy Metal weitere Genre-Meilensteine: „Screaming For Vengeance“ (1982) und „Painkiller“ (1990) stehen in jeder Metal-Sammlung dieser Welt. Die Engländer sind nicht nur verantwortlich für den prägenden Lederlook vieler anderer Bands, sie haben auch unzählige Klassiker geschrieben: Ohne „Breaking The Law“, „You´ve Got Another Thing Coming“ oder „Living After Midnight“ findet auch 2014 keine Rock- und Metal-Party statt. Bis heute haben Judas Priest weltweit über 45 Millionen Alben verkauft.
  •  
    Judas Priest
      4.4 Sterne, aus 205 Fan-Reports
  • Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

    01.05.12

    Geil von Anfang bis Ende! von Rock-Music-Fan from GL, 19.06.12
    Einfach top was Judas Priest in der Mitsubishi Electric Halle abgeliefert haben. Tolle Lightshow, sogar mit Lazern und den mittlerweile üblichen Flammenwerfern, super Klang und richtig schön laut, wie es sein muss. Super Liederauswahl. Zu Breaking the law sangen nur die Fans. Rob war top, aber der neue Gitarrist Richie Faulkner war der Hammer - geile Show. Thin Lizzy als Einheizer (mit neuem Gitarrist Damon Johnson, Ex-Alice Cooper) waren ebenfalls super! Sehr empfehlenswert!!!
  • Nürnberg - ARENA NÜRNBERG

    04.06.12

    The Priest is back....! von LukasTipton, 17.06.12
    Judas in Nürnberg!! Ich war schon 2011 auf der Epitaph Tour in München aber dieses mal in Nürberg hat alles übertrumpft der Sound die show einfach alles war perfekt Richie und Glenn waren einfach fantastisch und der gute alte onkel Rob natürlich auch..! einfach nur hammer Konzert !!!!
  • STUTTGART - Porsche-Arena

    03.05.12

    Mein schönster Geburtstag!!! von Tip Thompson, 22.05.12
    Priest war super (auch der Neue!), die Stimmung toll, gelöstes Publikum, nette! Ordner, rundherum ein unvergessliches Erlebnis. Priest, come back, please!!!

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Judas Priest ist eine britische Heavy-Metal-Band aus Birmingham, die seit den 1970er Jahren als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres gilt. Ihre Leder- und Nietenkluft setzte Akzente und Lieder wie Breaking the Law, United oder Living After Midnight bescherten der Band über die Metal-Szene hinaus kommerzielle Erfolge. Geschichte Gründung ...
weiterlesen

Bildergalerie

Ähnliche Events