Das Kalkwerk BERLIN - Tickets

Sa, 10.09.16, 19:30 UhrSchaubühne Studio
Kurfürstendamm 153, 10709 BERLIN

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Das Kalkwerk, Schaubühne Studio, 10.09.16
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
18,50
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Schaubühne Studio
Saalplanbuchung
 
 
  •  
    Schaubühne Berlin
      2 Sterne, aus 1 Fan-Report
  • BERLIN - Schaubühne am Lehniner Platz

    23.02.16

    Ein Zerrspiegel vom Westberlin 1945-1990 von BKMWBSB, 27.02.16
    Die Schauspieler waren begeistert und wussten zu begeistern. Das Bühnenbild wirkte sehr inspiriert. So war es nie langweilig. Aber während mich der Trailer zum nostalgischen Tränen-Unterdrücken veranlasste (und zum Kartenkauf!), war die Aufführung eine Zusammenstellung von Negativem. Wolfgang Neuß wurde z. B. nur als das Wrack gezeigt, das er am Ende war. Gefallen hat mir Evelyn Gundlach, die beim Tanzen sich sehr vernünftig dazu äußerte.