Peter Gabriel FRANKFURT - Tickets

Di, 29.04.14, 20:00 UhrFesthalle Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 FRANKFURT

Erneut mit Original-Line-Up - jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Peter Gabriel, Festhalle Frankfurt, 29.04.14
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
 
z.Zt. nicht verfügbar
 
2 SitzplatzNormalpreis
 
z.Zt. nicht verfügbar
 
3 StehplatzNormalpreis
69,00
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr erfolgt die Zustellung gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden.
Willkommen in der
Festhalle Frankfurt
Saalplanbuchung
 
 
Peter Gabriel – Back to Front: Zusatztermine im Frühjahr 2014!

Erneut mit Original-Line-Up für fünf Konzerte in Frankfurt, München, Köln, Hannover und Berlin!

Köln/Hamburg, 28.10.2012 – Mit seiner legendären "Back to Front" Tour, mit der Peter Gabriel das 25-jährige Jubiläum seines bahnbrechenden "So" Albums feierte, verkaufte der Brite dieses Jahr innerhalb kürzester Zeit seine Deutschland-Konzerte restlos aus, nun kommt er wegen der enormen Nachfrage und des sensationellen Erfolges für fünf Zusatzkonzerte im Frühjahr erneut nach Deutschland: Konzerte in Frankfurt (29.04., Festhalle), München (30.04., Olympiahalle), Köln (02.05., LanxessArena), Hannover (03.05., TUI Arena) und noch einmal Berlin (25.05., Waldbühne) stehen auf dem Tourneeplan. Dabei bildet sein Auftritt in der Berliner Waldbühne mit Sicherheit ein weiteres Highlight für Fans, trat er doch hier ausgerechnet 1987 mit eben dieser damaligen Produktion das letzte Mal auf. So wird es denn etwas ganz Besonderes, wenn er hier zusammen mit denselben Musikern nach 17 Jahren wieder die legendäre Spielstätte betreten wird, um sein Publikum mit einem magischen Abend erneut in den Bann zu ziehen.

"Ein veritabler Triumph" (dpa), "Ein Konzertabend voll atemberaubender Intensität und Klasse" (Welt), "Zweieinhalb Stunden Eleganz und Intelligenz, das Virtuosentum eines lässigen und stets subversiven Könners. Ein begeisternder Abend" (Rheinische Post), "Eine Stimme, die man unter Hunderten heraushören würde" (Spiegel online), "So variantenreich und frisch, als seien die Lieder gerade erst geschrieben worden" (Westdeutsche Zeitung) schwärmt die Presse nach seinen umjubelten Herbst-Konzerten in Leipzig, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg und Berlin. "Der Star ist auch hier die Mannschaft. Und in der Mannschaft spielen: Stars. Gabriels Dramaturgie zeigt, dass seine Lust auf Experimente ungebrochen vorhanden ist" ergänzt die Stuttgarter Zeitung, denn bei den Konzerten bietet Peter Gabriel nicht nur das 1987er Original-Line-Up, bestehend aus David Rhodes (Gitarre), Tony Levin (Bass), David Sancious (Keyboards) und Manu Katché (Drums) auf, sondern es wird zunächst ein akustischer Konzertteil, gefolgt von einer Auswahl seiner größten Hits und schließlich das komplette "So" Album selbst dargeboten. Gekrönt wird das Ganze durch die sensationelle und punktiert durchchoreographierte Produktion, mit der Peter Gabriel schon in den 1980ern Maßstäbe setzte. Und so lässt es sich wohl am besten zusammenfassen: "Man kann in einem gewissen Alter zwar aufs Crowdsurfing verzichten, aber nicht auf die Songs von Peter Gabriel" (Kölner Stadt-Anzeiger).

Doch auch abseits der Tournee-Pfade ist Peter Gabriel sehr aktiv und veröffentlichte Ende September das Album "And I’ll Scratch Yours" (Realworld), das seit langem von Fans sehnsüchtig erwartete Komplementäralbum zu seinem 2010 erschienenen und von der Kritik bejubelten Meisterwerk "Scratch My Back". Auf diesem hatte Gabriel in ureigener Weise Stücke von prominenten Songwriter-Kollegen und Bands wie David Bowie, Paul Simon, Bon Iver, Talking Heads, Lou Reed, Neil Young, Randy Newman, Radiohead und Arcade Fire interpretiert. Nun haben ihm fast alle dieser Künstler die Gegenehre erwiesen, indem sie ihre Versionen von emblematischen Gabriel-Songs aufnahmen. Einige - wie Lou Reed ("Solsbury Hill") und Brian Eno ("Mother Of Violence") - ließen sich auf das Risiko ein, das Originalmaterial radikal neu zu interpretieren und schafften es so, dass man die Ursprungsversionen in ihren Bearbeitungen beinahe nicht wiedererkennt. Andere - wie Arcade Fire ("Games Without Frontiers"), Elbow ("Mercy Street") oder Regina Spektor ("Blood Of Eden") - blieben mit ihren Interpretationen sehr viel näher an den Originalen dran. "And I’ll Scratch Yours" ist sowohl als einfache CD wie auch zusammen mit "Scratch My Back" als Doppel-CD in einem Digi-Pack erhältlich.

Die Peter Gabriel - Back to Front Tour wird präsentiert von Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH & Peter Rieger Konzertagentur GmbH & Co. KG
  •  
    Peter Gabriel
      4.4 Sterne, aus 506 Fan-Reports
  • Leipzig - Arena

    11.10.13

    Information ist alles von Joe, 19.02.14
    Kann nur sagen das es in Leipzig /Arena sehr gut war. Leider vergessen die meisten das die Tour Back to Front heißt und dies ist wiederum die Show der 80er Jahre , da war nun mal nicht so viel optisch zu erwarten wie bei den neueren Shows.
  • DÜSSELDORF - ISS DOME

    16.10.13

    Antwort an Sonny von Achim Schulz, 11.02.14
    Da hätte man sich mal vorher informieren können, daß das Licht erst mal mit Absicht anblieb. Peter Gabriel hat das auch am Anfang des Konzerts gesagt, ist aber wohl bei den meckernden Zuschauern nicht angekommen. Der ISS-Dome ist übrigens eine Katastrophe. Ich hatte die Knie meines Hintermanns im Rücken und der Besucher vor mir hatte meine Knie in seinem Rücken. Vielleicht hätte eine Halle mit 10.000 bequemeren Sitzen statt über 13.000 unbequemen Sitzen auch gereicht. Eine neue Erfahrung war für mich, daß man bei diesem Konzert nicht taub sondern blind werden konnte wegen der Flutlicht-Scheinwerfer, die fast während des ganzen Konzerts ins Publikum gerichtet wurden. Da hätte ich das Saallicht während des ganzen Konzerts bevorzugt. Also am Besten Sonnenbrille für die Konzerte im Mai mitnehmen, falls man einen Platz frontal vor der Bühne hat.
  • DÜSSELDORF - ISS DOME

    16.10.13

    Enttäuscht von Sonny, 22.01.14
    Um ehrlich zu sein, war ich ein wenig enttäuscht vom Konzert! Die Musik an sich war einwandfrei, jedoch hat mir persönlich der „Funke“ gefehlt, der normalerweise auf Konzerten zwischen dem Musiker und dem Publikum überspringt. Das fing damit an, dass die Arena am Anfang des Konzertes vollständig beleuchtet war. So konnte überhaupt keine Stimmung aufkommen. Auch Rufe aus dem Publikum „Licht aus!“ änderten daran leider nichts. Erst nach mehreren Liedern ging endlich das Licht aus und die Stimmung „entspannte“ sich. DIE MUSIK AN SICH WAR KLASSE! Musikalisch lieferten Peter Gabriel, seine Band und auch die Background-Sängerinnen ein tolles Event ab. Aber um gute Musik zu hören, brauche ich kein Konzert zu besuchen (und hierfür auch noch viel Geld zu zahlen) …! Ich hatte den Eindruck, Peter Gabriel posierte mehr für die Kameras, welche auf der Bühne auf ihn gerichtet waren … Zusammengefasst: Peter Gabriel: JA, aber nicht mehr LIVE!! Die Veranstaltungsstätte ISS Dome fand ich einwandfrei. Wir sind mit der S-Bahn angereist, was unkompliziert und bequem war. Den Weg von der S-Bahn zum ISS Dome konnte man mit einem Shuttle-Bus fahren, was ebenfalls gut funktioniert hat.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Peter Brian Gabriel (* 13. Februar 1950 in Chobham, Surrey, England) ist ein englischer Musiker und Video-Künstler. Bekannt wurde er in den frühen 1970er-Jahren als Frontmann und Gründungsmitglied der damaligen Progressive-Rock-Band Genesis.Nach seinem Weggang von Genesis im Herbst 1975 startete er eine erfolgreiche Solokarriere. Der Schwerpunkt la...
weiter lesen

Bildergalerie

Ähnliche Events

  • Sinead O'Connor

    Sinead O'Connor

    05.07.14 - 05.07.14

    Tickets ab € 60,40Tickets
  • Tori Amos:  The Unrepentant Geraldines Tour 2014

    Tori Amos: The Unrepentant Ge...

    19.05.14 - 10.06.14

    Unterwegs mit ihrem neuen Album "Unrepentant Geraldines" - jetzt Tic...

  • Elvis Costello

    Elvis Costello

    07.10.14 - 14.10.14

    Der legendäre Sänger und Songwriter präsentiert "The Very Best of El...

    Tickets ab € 41,90Tickets
  • Simple Minds: Sommertour 2014

    Simple Minds: Sommertour 2014

    10.07.14 - 04.09.14

    Tickets ab € 39,70Tickets
  • Belle & Sebastian

    19.06.14 - 19.06.14

    Tickets ab € 44,50Tickets

Ähnliche Künstler