Ganz Paris träumt von der Liebe HAMBURG - Tickets

Ganz Paris träumt von der Liebe HAMBURG - Tickets
Sa, 09.07.16, 15:00 UhrHamburger Engelsaal
Valentinskamp 40-42, 20355 HAMBURG

Die Schlagerrevue der famosen 60er!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Ganz Paris träumt von der Liebe, Hamburger Engelsaal, 09.07.16
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
 
zzt. nicht verfügbar
 
2 SitzplatzNormalpreis
36,19
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
18,69
3 SitzplatzNormalpreis
33,99
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
17,59
4 SitzplatzNormalpreis
31,79
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
16,49
5 SitzplatzNormalpreis
29,59
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
15,39
6 SitzplatzNormalpreis
21,99
 
  SitzplatzGruppe ab 10 Personen/Preis pro Ticket
 
zzt. nicht verfügbar
 
  SitzplatzKinder 4 -12 Jahre
12,09
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Hamburger Volkstheater GmbH, Valentinskamp 40-42, 20355 Hamburg, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
Willkommen in der
Hamburger Engelsaal
Saalplanbuchung
 
 
Paris 1964. Die Stadt der Liebe und der Musik! Bummeln Sie mit der Schauspielerin Gisela Müller, einer Ikone der deutschen Waschmittelreklame, über Straßen und Plätze der französischen Metropole und treffen Sie Monsieur Jacques, den Straßenmaler von Sacré Coeur, einen Liebhaber schöner Künste, guter Küche und blonder Fräuleins… Freuen Sie sich auf Erinnerungen an Caterina Valente, Vico Torriani, Conny Froboess, Chris Howland, Gitte Haenning und Peter Kraus und auf ein Wiederhören mit den schönsten Schlagern der 60er Jahre. Kultige Evergreens wie: „Ganz in Weiß“, „Das hab ich in Paris gelernt“, „Babysitter-Boogie“, „Der lachende Vagabund“, „Merci Chérie“, „Sag mir Quando…“, „Beiß nicht gleich in jeden Apfel“, „Mein Freund der Baum“, „Marmor, Stein und Eisen bricht“, „Siebzehn Jahr, blondes Haar“, „Pigalle“, „Überall blühen Rosen“ und viele, viele mehr!
  •  
    Hamburger Engelsaal
      4.3 Sterne, aus 81 Fan-Reports
  • Hamburg - Hamburger Engelsaal

    09.06.16

    Lustig von Opitz, 14.06.16
    Künstlerisch nicht sehr wertvoll, obwohl die Künstler ihr bestes gegeben haben, aber der Inhalt ließ zu Wünschen übrig
  • My fair Lady - Hamburger Engelsaal

    04.06.16

    Einmalig ! von Rosy, 07.06.16
    Hier haben sich meine Erwartungen übertroffen. So ein Super Ensemble ! Mit so wenigen Darstellern , dieses Stück so hervorragend aufzuführen, Bravo ! Für mich stimmte hier einfach ALLES. Die Nähe zum Publikum, das Engagement, die Liebe zum Schauspiel. Zum Schluß hat sich eine der Darstellerinnen verletzt und sie hat ihre Szene, soweit es ihr möglich war, unter einer blutenden Nase und einer Platzwunde an der Stirn zu Ende gespielt. Ich wünsche Ihr hiermit noch alles Gute ! Am Bühnenbild könnte man Sicherlich noch arbeiten =D .Das war das erste Mal das ich dort war , aber sicherlich nicht das letzte Mal.
  • Hamburg - Hamburger Engelsaal

    15.04.16

    mal was Anderes von Justme, 12.05.16
    Wenn man von vornherein weiß, dass das Klavier auf der Kleinkunstbühne zu laut ist und die Darsteller eher aus dem Opernbereich kommen, hat man nicht zu viel Hoffnung, in die Zeit von Sinatra & Co zurückversetzt zu werden. Das ist auch gut so. Hat man sich damit arrangiert, ist es nette Unterhaltung, eingerahmt von einer kleinen Geschichte, die erzählt wird. Unsere Erwartungshaltung war leider eine andere. Mit dem heutigen Wissen und der Erfahrung wäre sie das nicht mehr. Eine nette Veranstaltung (bis auf das zu dominante Klavier), wenn man weiß, was einen erwartet.