Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte HAMBURG - Tickets

Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte HAMBURG - Tickets
Mi, 11.10.17, 20:00 UhrFabrik
Barnerstr. 36, 22765 HAMBURG

Journalist und Bestseller-Autor Axel Hacke liest.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte, Fabrik, 11.10.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
20,60
 
  Freie PlatzwahlSchwerbehinderte
11,80
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: FABRIK Stiftung, Barnerstraße 36, 22765 Hamburg, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Fabrik
Saalplanbuchung
 
 
Axel Hacke
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Schon immer, sagt Axel Hacke, sei Gott für ihn ein melancholischer alter Herr gewesen, der etwas Großes schaffen wollte, doch einsehen muss, dass ihm nicht wieder gut zu machende Fehler unterlaufen sind. In „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“ schildert Hacke seine Begegnung mit diesem Schöpfer, der unglücklich ist über die Unvollkommenheit des eigenen Werks, nun aus seiner Einsamkeit flieht und ausgerechnet bei den Menschen Trost sucht: eine so großartige wie versponnene Geschichte voll seltsamster Ereignisse, heiter und sehr ernst zugleich – ganz das Richtige für unsere Zeiten, in denen eine Hacke-Lesung sowieso nie schaden kann. Weil jeder Abend mit diesem Autor eine Wundertüte voll verschiedenster Geschichten ist, trifft man hier nicht nur Gott, sondern auch den weißen Neger Wumbaba, den kleinen König Dezember und den traurigen Kühlschrank Bosch, man hört Weltbetrachtungen aller Art aus dem „Kolumnistischen Manifest“, man begegnet Paola, der Ehefrau des Erzählers, und Luis, seinem Sohn – und (weil vieles von dem, was Hacke vorträgt, aus dem eigenen Leben stammen könnte) vielleicht sogar sich selbst.

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren und lebt heute als Schriftsteller und Journalist in München. Von 1981 bis 2000 arbeitete er als Reporter und „Streiflicht“-Autor bei der Süddeutschen Zeitung, für deren Magazin er bis heute unter dem Titel „Das Beste aus aller Welt“ seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet: Joseph-Roth-Preis (1987), Egon-Erwin-Kisch-Preis (1987 und 1990) und Theodor-Wolff-Preis (1990). Hackes Bücher, zu denen mehrere Bestseller („Der kleine Erziehungsberater“, „Der kleine König Dezember“, die Wumbaba-Trilogie) gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.
  •  
    Axel Hacke
      3.9 Sterne, aus 14 Fan-Reports
  • Gotha - Kulturhaus Gotha

    29.03.17

    Super Erlebnis in Gotha von Marita, 30.03.17
    Müde von 7 Std Autofahrt überlegte ich noch, ob ich nicht vermutlich bei einer Lesung einschlafen würde. Dem war überhaupt nicht so: kurzweilig und humorvoll berichtet und liest Herr Hacke mit seiner sympathischen Stimme und norddeutschen Art aus seinen Büchern vor. Sehr zu empfehlen.
  • BERLIN-STEGLITZ - Schloßparktheater

    30.01.17

    kurzweilig und humorvoll von Nana, 01.02.17
    So gekonnt muss man erst mal die deutsche Sprache analysieren und Begebenheiten unterhaltsam beschreiben können. Wir haben herzlich gelacht über die Wortspiele. Seine Kunst besteht darin, eine Botschaft in jedem Text unterzubringen, ohne dass man es bemerkt. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Lesung.
  • BERLIN-STEGLITZ - Schlosspark-Theater

    30.01.17

    Axel Hacke: sehr lustig und vielschichtig von B., 01.02.17
    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte: Ein rundum schöner, lustiger Abend! Viel Wahrheit nett verpackt. Ich würde jederzeit wieder zu Herrn Hackes Vorstellung gehen.