Haus Auensee LEIPZIG - Bewertungen

Haus Auensee LEIPZIG
3.7 (602 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

dkmjf, 12.10.17
Eisbrecher (12.10.17) - Super Konzert
Was soll ich sagen ... Eisbrecher halt, immer wieder einfach schön!!! Es hat sogar geschneit ... in der Halle ... cool!
Chris*, 09.10.17
Eisbrecher (09.10.17) - Perfekt!
Es gibt rein gar nichts zu beanstanden! Parkplatzsituation ist in Ordnung, auch nach dem Konzert ging es relativ zügig von dannen. Die Vorband Unzucht hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen und die Stimmung schon mal angeheizt - Eisbrecher hat dies mit Ihrem ersten Lied Sturmfahrt gleich zum Siedepunkt gebracht! Einfach grandios! Setlist war ohne wenn und aber (sehr gute Mischung aus neuen und alten Liedern). Mir persönlich haben die kleinen Geschichten und Einleitungen für das jeweilig nachfolgende Lied sehr gut gefallen. Sound und Lichteffekte waren ebenfalls super. Es gab auch massig Zugaben! Das nächste mal werden wir auch am Vortag in Dresden sein, denn die 2h gingen viel zuschnell vorbei! Vielen Dank für den Super Abend - EISBRECHER! :D Liebe Grüße
Kerstin Müller, 09.10.17
Eisbrecher (09.10.17) - Hammer geiles Event
Vielen Dank für den wunderschönen Abend . Wir werden ihn nicht so schnell vergessen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder besuchen.
Markus, 09.10.17
Eisbrecher (09.10.17) - Geile Musik, schlechte Verkehrslage
tolle show ( wie immer), klasse Titelauswahl, super Vorband, jedoch zu eng und schlechte Verkehrslage
NORRUS der Kelte, 28.09.17
Ian Anderson (28.09.17) - traurig aber wahr
Zu Ian Anderson: wenn beim ersten Song schon die Stimme so hässlich versagt, sollte man das Singen besser lassen. Die Glanztage von Jethro Tull sind definitiv vorbei! Das war nach der WAR CHILD- tour 1975 mein zehntes und letztes Konzert.
Jacki, 27.09.17
Marc-Uwe Kling (27.09.17) - Wunderbarer Abend in super Location
Wer Kling kennt, weiß worauf er sich einlässt. Einfach super. Perfekte Einstimmung und Interesseweckung des gleichnamigen Buches mit musikalischen Abschnitten. Bücher und sämtliche andere Fanartikel können zu jederzeit der Verstaltung gekauft werden. Das Programm ging mit 30min Pause 2 1/2 Stunden. Die Hälfte des Tourerlöses spendet Kling an die von den Zuschauern gewählte Organisation. Versorgung und Sicherheit waren Top. Ein rundum gelungener Abend mit Marc-Uwe Kling! Danke sehr Empfehlenswert!
Discozeit, 26.09.17
Ian Anderson (26.09.17) - Erinnerungen an meine Disco-Zeit
Es war einfach toll. Ich habe noch nie Locomotive Breath soooo gehört. Das Video dazu passte! Super!
urgrufti 60, 17.09.17
Mono Inc. (17.09.17) - Super Event
Das Konzert war wieder absolut spitzenmäßig, aber das sind Konzerte von Mono Inc. eigentlich immer, weil das einfach eine ganz tolle Truppe ist.
klabube, 25.06.17
Alter Bridge (25.06.17) - Klasse....
Absolut geiles Konzert. super Stimmung von Anfang an, vorband auch sehr geil. nur gewaltiger Minuspunkt an die Tontechniker (viel zu laut und total übersteuert, Gitarren kaum zu hören Stimmen nur teilweise....)
I Am The Fire, 25.06.17
Alter Bridge (25.06.17) - Eine soundtechnisch grenzwertige Angelegenheit
Gleich vorweg: Ich bin normalerweise Befürworter der Band und war seit deren Bestehen bereits auf einigen Gigs in verschiedenen Locations zugegen. Ich beziehe mich in diesem Feedback ausschließlich auf den Main-Gig ansich, nicht auf die Location oder das allgemeine Drumherum. Die Setlist war gewohnt gut, durchaus akzeptabel und ließ objektiv betrachtet wenig Wünsche offen. Auch die Länge des Gigs ansich war absolut einwandfrei. Dies als positive Referenz zunächst vorweg. Aber leider war - und das ist der wohl allerwichtigste Aspekt einer Liveband überhaupt - die Soundabmischung schlichtweg (sorry für die Wortwahl) unter aller Sau und dem normalerweise sonst so großartigen Niveau von Alter Bridge absolut unwürdig! Die Bässe zum Teil extrem überzogen, die Lautstärke teils viel zu hoch, und am allerschlimmsten - die allgemeine Akustikabmischung war großteils derart blechern und übersteuert, dass es mir schwer fiel einige Songs überhaupt zuordnen zu können. Man konnte Miles Kennedy teilweise nur sehr schlecht verstehen. Und der Bursche kann schon auch mit Urgewalt singen - daran lag es also definitiv nicht! Ein Beispiel: GHOST OF DAYS GONE BY - ein eigentlich großartiger Song - war sowas von derart übersteuert, dass man nicht einmal das sonst so impregnante Intro erkennen konnte. Von dem Klingeln in den Ohren ganz zu schweigen. Wirklich nichts gegen Alter Bridge als Band - sind sie doch normalerweise eine wirklich überzeugende und hochprofessionelle Liveband, welche durchaus auf Referenzniveau spielen kann - aber diesmal war das soundtechnisch leider ein ganz tiefer Griff ins Klo. Wer auch immer das finale OK für den positiven Abschluss des Soundchecks gegeben hat, sollte meiner Meinung nach das Business wechseln. Denn sowas geht gar nicht! Das war für mich persönlich das allererste Mal überhaupt, dass ich zwischenzeitlich sogar die Location verlassen habe, um quasi kurz die Ohren auszuruhen. Wer zu diesem Gig vielleicht das erste Mal auf einem AB-Konzert war und somit keine Vergleichsmöglichkeit zum eigentlichen Live-Sound der Band unter normalen Bedingungen hat, bei dem kann ich durchaus nachvollziehen, wenn er anschließend sehr enttäuscht und unter Tinitus nach Hause gefahren ist. Zumal auch die mittlerweile rund 50 Euro für das Konzert-Ticket nicht gerade in der billigsten Preiskategorie angesiedelt sind. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Grund dafür an der Location ansich gelegen hat. Denn Haus Auensee ist akustisch gesehen definitiv keine ungeeignete Location für Rockkonzerte im überschaubaren Rahmen. Und ich stand ganz zentral etwa auf Höhe des Mischpults. Also sicher keine schlechte Position für ein angemessenes Beurteilen der Soundkulisse. Nichtsdestotrotz: Ich persönlich mag die Band und deren Musik sehr gerne und ich würde natürlich auch in absehbarer Zeit wieder auf ein AB-Konzert fahren. Aber nach dieser eher negativen Erfahrung, kann bis dahin gut und gerne erstmal einige Zeit vergehen...
J.E, 16.06.17
City (16.06.17) - City im haus Auensee, Stimmungsvoller abend
Insgesamt ein schönes Konzert Erlebnis Die Bestuhlung im haus ist bei einem Konzert dieser Art sehr ungeeignet. Das nächste Mal wieder auf der Hutbergbuehne, dort ist die Stimmung viel besser. Viele Grüße J+K.E
Willi, 13.06.17
City (13.06.17) - 40 Jahre City Am Fenster ein Traum
super; Zugabe von Am Fenster war der Hammer; ein Höhepunkt der Gastauftritt vom Geigersohn an den Drums; trotz Massenandrang noch Autogramme gegeben; man kann nur sagen die Alten Jungs haben es eben drauf
Maureen Kipping, 12.06.17
City (12.06.17) - Super Konzert!
Da gibt es nicht viel zu sagen, es war einfach so, wie wir es von City gewöhnt sind. Die Jungs beherrschen eben ihr Fach in Musik und Text, egal ob neue oder alte Songs. Auch der Einsatz des zweiten Schlagzeugs mit Gogows Sohn war einfach überwältigend.
Roman Felgentreff, 12.06.17
City (12.06.17) - Das zweitbeste Konzert
Bin zwar nicht so der City Fan war aber trotzdem überrascht War ein toller Abend vielleicht bis zum nächsten mal
Jörg Kortsch, 12.06.17
City (12.06.17) - 40 Jahre Am Fenster
Tolles Konzert von City. Von den Sitzplatz Tribüne hatte man den besten Blick auf die Gruppe City. Wir waren so wenig Leute da oben, so dass wir am Geländer stehen konnten. Super. Die Akustik hat keine wünsche offen gelassen. Auch die Lichtshow konnte sich sehen lassen.
Wally 64 / LE, 12.06.17
City (12.06.17) - CITY wie immer Super!
40 Jahre Am Fenster... ein Super Konzert gute Auswahl der Songs und ein echt sehr guter Gast - Schlagzeuger! Es war wieder ein Super .... Super Konzert... CITY war sehr gut drauf!
Wossibonn, 12.06.17
City (12.06.17) - Begeistert
was diese Band in 2 1/2 Stunden ohne Pause abgezogen hat war der Wahnsinn. Die Fans restlos begeistert von den Liedern des neuen Albums. Der Funke sprang sofort aufs Publikum über. Ovationen ohne Ende, erst recht als auch Lieder aus den 70er Jahren gespielt wurden, die die meisten mitsingen konnten. Als Kölner ziehe ich meinen Hut vor dieser Band der Extraklasse!!!
Beamat, 21.05.17
Chris de Burgh (21.05.17) - Super event
Wir waren zum 3. Livekonzert von Chris de Burgh und es war einfach wieder begeisternd. Dieser sympatische Künstler schafft es im handumdrehn, nicht zuletzt mit seiner tollen Ausstrahlung, das Publikum zu begeistern. Seine Lieder begleiten uns schon viele Jahre. Es war wieder ein ganz toller Abend an den wir uns noch lange gern erinnern werden.
Geraldino, 16.05.17
Alan Parsons Live Project (16.05.17) - Musiker Klasse, Soundcheck mies
Die Musikauswahl und die Akteure waren richtig gut. Allein die Technik(er) war(en) hörbar überfordert. Für eine Musik, die von Akzenten und Themen beherrscht ist, sind übersteurtes Dröhnen und unterbelichteter Gesang der Tod. Wo bleibt da der Anspruch von Alan Parsons als legendärer Toningenieur? Er sollte sich mal anhören können, was seinem zahlenden Publikum zugemutet wird. Schade!
MM223, 14.05.17
Alan Parsons Live Project (14.05.17) - Gut
Die ersten 45 min gab es einen Klassiker nach dem anderen. Allerdings traten die keyboards eher in den Hintergrund. Weit entfernt von dem Sound des 2016er Livealbums. Dann gab es das Album I Robot komplett. Für ein Livekonzert fand ich es persönlich Nicht. Ganz so toll. Die Zugaben brachten dann wieder Stimmung.