System Of A Down: Wake Up The Souls Tour 2015 - Tickets

System Of A Down wieder in Deutschland - jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
EventOrteDatum
System Of A DownKÖLN
LANXESS arena
Mo, 13.04.15
20:00 Uhr
 
Tickets demnächst im Vorverkauf
Info
1 - 1 von 1
System Of A Down am 13. April in Köln
Einziges Deutschland-Konzert!
Welttour soll an Völkermord in Armenien vor 100 Jahren erinnern


System Of A Down geben Mitte April ihr einziges Deutschland-Konzert in Köln. Der exklusive Auftritt der Vorreiter des Alternative Metal am 13. April in der Lanxess Arena soll an den versuchten Völkermord an Armeniern vor 100 Jahren durch das Ottomanische Reich erinnern. Die Wake Up The Souls Tour will der Ignoranz eine unüberhörbare Stimme entgegensetzen. Sie beginnt in der Londoner Wembley Arena und erreicht ihren Höhepunkt mit dem ersten Auftritt der Gruppe auf dem Platz der Republik in Jerewan.

Das Kölner Konzert gibt den Fans die Gelegenheit, eine der variationsreichsten, experimentellsten und erfolgreichsten Bands der modernen Rockszene live zu erleben. Seit ihrer Gründung 1998 haben System Of A Down fünf Studioalben veröffentlicht und mehr als 31 Millionen Tonträger weltweit verkauft, einen Grammy gewonnen und nahezu 21 Millionen globale Anhänger um sich geschart.

System Of A Down kehrten 2011 nach fast fünfjähriger Pause auf die Konzertbühnen der Welt zurück. Nach zahlreichen Soloprojekten einzelner Bandmitglieder euphorisierte das Comeback der armenisch-amerikanischen Formation aus Beat-Feuerwerken, peitschenden Riff-Attacken und höchster künstlerischer Eigenständigkeit die Fans.

Bereits seit Mitte der 90er prägen die aus Kalifornien stammenden System Of A Down entscheidend die stilistische Entwicklung harter Rockmusik. Keine andere Band agiert derart virtuos und kongenial zwischen Heavy Metal, Punkrock, Hardcore und Alternative Rock. Mit ihrem wilden Mix aus stakkatoartigen Riff-Salven und elegisch-psychedelischen Sequenzen schufen sie einen Stil, für den die Musikwelt den Begriff ‚Alternative Metal’ kreierte. Zahlreiche Bands sind System Of A Down seither auf ihren Spuren gefolgt.

Und doch bleiben System Of A Down einzigartig, denn die vier armenischstämmigen Mitglieder verquicken ihre raumgreifende Musik zusätzlich mit folkloristischen Elementen ihrer Heimat. Hierbei arbeiten sie mit ungewöhnlichen Instrumenten wie Mandoline, Bouzouki oder Sitar. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bietet ihre politische Agitation. In ihren Texten prangern sie gesellschaftliche Missstände, politisches Fehlverhalten, Massenmedien und historische Gräueltaten an. Wie sehr diese Band für Zivilcourage und gesellschaftliches Engagement steht, zeigt die kommende Tour: eine wütende, mutige Reise gegen das Vergessen. Das klar definierte Ziel: das Ende der Unterdrückung von Völkergruppen, Minderheiten oder Nationen.

Ihre brisante musikalisch-textliche Mischung schuf Sänger/Keyboarder Serj Tankian, Gitarrist/Sänger Daron Malakian, Bassist Shavarsh „Shavo“ Odadjian und Drummer John Dolmayan von Anfang an eine bemerkenswert große Fanbasis. Bereits das selbstbetitelte Debütalbum erreichte in den USA 1998 Platinstatus. Drei der vier folgenden Alben „Toxicity“ (2001), „Steal This Album!“ (2002), „Mezmerize“ und „Hypnotize“ (beide 2005) stiegen auf Platz eins in die Billboard Charts ein. Auch in England, Australien, Deutschland, Kanada und der Schweiz landeten ihre Alben immer wieder auf der Spitzenposition. Singles wie „Chop Suey!“, „Aerials” oder „B.Y.O.B.“ stießen trotz ihrer atemberaubenden Härte weltweit in oberste Chartregionen vor.

Ende 2005 nahmen sich System Of A Down eine „unbefristete Kreativpause“, die allerdings in produktivster Weise genutzt wurde. Tankian veröffentlichte fünf hochspannende Soloalben und startete gemeinsam mit Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello die politische Aktionsplattform ‚Axis of Justice’. Malakian und Dolmayan arbeiteten an ihrem Projekt Scars On Broadway. Zwei Plattenlabels sowie ein Comicverlag boten zusätzliche kreative Freiräume.

  •  
    System of a Down
      4.6 Sterne, aus 89 Fan-Reports
  • Leeds - Bramham Park/Leeds Festival

    24.08.13

    Qualität anstelle von Quantität von Tom, 28.12.13
    Wenn man irgendwie die Chance bekommt sie zu sehen, darf man nicht eine Sekunde zögern. Diese Band macht Spaß! Ob mit ernsthaftem Hard Rock oder kleinen Witzen (nur zwischendurch). Alle von ihnen haben Spaß und treten in Augenkontakt mit den Zuschauern (war 1. Reihe). Leider treten sie viel zu selten auf und spielen dann auch recht wenig, was eigentlich gar nicht zu den einzelnen Akteuren passt. Ich hatte sie als 2. Headliner vor Green Day. Ca. 1 Std. 10. Es ging einfach viel zu schnell vorbei. Wenn sie länger spielen würden, könnten sie sich ohne Frage zu den besten aktiven Live-Bands zählen.
  • BERLIN - Kindl-Bühne Wuhlheide

    20.08.13

    ich hatte mehr zeit eingeplant ;( von Hildchen ;), 18.11.13
    Ganz ehrlich - ich musste erst einmal Zeit vergehen lassen um normal bewerten zu können. In der Wuhlheide und noch Tage danach könnte ich nicht fassen, dass ein Konzert (für über 60,- EUR) nach NICHT ganz 1h 15 min. schon vorbei ist !!! :( Und das obwohl das Publikum absolute Spitze war und auch SOAD, bis zum viel zu frühen Ende, eine tolle Show (Liederauswahl - klasse , Sound - optimal) in dieser einmaligen Umgebung ( I LOVE IT) abgezogen hat. deswegen auch noch gerade so drei Sternchen. Allerdings weiß ich noch nicht ob ich beim nächsten Mal wieder dabei bin, denn Festival-Auftritte gehören .... :(
  • BERLIN - Kindl-Bühne Wuhlheide

    20.08.13

    Beste Performance & Atmosphäre von Bi.mob, 07.09.13
    Im Ernst, eine vergleichbare Atmosphäre habe ich nur vor 2 Jahren bei selbiger Band, am selbigen Ort erlebt. Das ist einfach magisch. Die Jungs haben megageil Performt. Ins besondere Serj ist richtig ausgerastet, hat geschrien und die Bühne gestampft wie ein Elefant. Wär ich blind und taubstum würde ich ihre Spielfreude immer noch spüren. Man hat eindeutig gemerkt, dass die Leute System nicht nur am Leben halten, weil es profitabel ist. Nun haben System nie besonders lange Sets gespielt. Aber die etwa 85 Minuten diesmal waren doch sehr knapp. Prinzipiell waren alle im Publikum ganz schön fertig, aber für 60€ ist das echt wenig. Das es keine Zugabe gab, nun, System geben nie Zugaben, das ist halt so. Wäre also das Konzert etwas länger, und wäre die Vorband (die in Ordnung, aber nicht nennenswert war) nicht 45 min verspätet und somit auch SOAD verspätet, könnte dass das beste Konzert alles Zeiten gewesen sein.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

System of a Down (abgekürzt SOAD) ist eine 1995 in Kalifornien gegründete Alternative-Metal-Band, die verschiedene Musikgenres miteinander verbindet. Alle Bandmitglieder sind armenischer Herkunft. Bandgeschichte 1993 gründeten Serj Tankian (Gesang, Keyboard) und Daron Malakian (Gitarre, Gesang) die Band Soil (nicht zu verwechseln mit der Band SOi...
weiterlesen

Bildergalerie

Presse-Stimmen

System Of A Down, oder kurz SOAD, sind vor allem für ihre energiegeladenen Live-Shows bekannt. Sänger Serj Tankian singt in atemberaubendem Tempo und mit einer glasklaren Stimme, was Fans auf dem ganzen Kontinent zum Staunen bringt.

Werden die Kalifornier auch im kommenden Jahr wieder auf Tour durch Deutschland gehen?

Registrieren Sie sich jetzt für den Ticketalarm und Sie werden informiert, sobald SOAD-Tickets verfügbar sind!

Ähnliche Events

FanTickets

Für einige Veranstaltungen sind FanTickets verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind die wohl schönste Erinnerung an ein unvergessliches Event. Mit ihrem hochwertigen, individuell für diese Veranstaltungen angefertigten Design sind sie echte Unikate und die perfekte Geschenkidee! Die farbig gestalteten FanTickets werden auf exklusivem Ticketmaterial gedruckt und stellen die wohl beste Alternative zum regulären Ticket dar.