Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators MÜNCHEN - FREIMANN - Tickets

Sa, 22.11.14, 20:00 UhrZenith, die Kulturhalle
Lilienthalallee 29, 80939 MÜNCHEN - FREIMANN

Slash: Der Gitarrengott kommt nach Deutschland! Jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Info

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators, Zenith, die Kulturhalle, 22.11.14
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 StehplatzNormalpreis
 
nicht mehr zustellbar
 
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
Willkommen in der
Zenith, die Kulturhalle
Saalplanbuchung
 
 
Slash: Der Gitarrengott kommt nach Deutschland

Neues Album "World On Fire" erscheint Mitte September
Mit Myles Kennedy & The Conspirators auf Tour
Im November in München und Köln

Im Anschluss an seine ausgiebige US-Tour im Sommer kommt Slash, einer der bedeutendsten Gitarristen der Rockgeschichte, im November für zwei Konzerte nach Deutschland. Der Mann mit dem schwarzen Zylinder und den magischen Riffs hat mit "World On Fire" ein neues Album eingespielt, das am 12. September veröffentlicht wird. Im letzten Jahr hatte der Fan des Horrorfilm-Genres mit "Nothing Left To Fear" seinen ersten Slasher-Film produziert und den dazugehörigen Soundtrack aufgenommen. Nun ist er zurück in der Rockmusik mit treibenden Songs und seinen unverwechselbaren Gitarren-Licks. Mit Alter Bridge-Sänger Myles Kennedy sowie seiner Begleitband The Conspirators spielt Slash am 22. November in München und am 23. November in Köln.

Jeder, der die ereignisreiche Karriere des ehemaligen Guns N’ Roses-Leadgitarristen seit Veröffentlichung von "Appetite For Destruction" vor 27 Jahren verfolgt hat, kann eigentlich nur staunen. Saul Hudson, wie Slash bürgerlich heißt, hat mit Guns N’ Roses Geschichte geschrieben und weltweit über 100 Millionen Alben verkauft. 1994 kehrte er mit Slash’s Snakepit zurück, gefolgt von zwei Velvet Revolver-Alben: "Contraband" (die Single "Slither" gewann einen Grammy) und "Libertad". 2010 veröffentlichte er schließlich sein erstes Soloalbum "Slash" mit einer ganzen Riege an internationalen Gaststars. 2012 kam "Apocalyptic Love" heraus, auf dem Alter Bridge-Sänger Myles Kenndy alle Gesangsparts übernahm. Beide Alben stiegen in die Top 5 der amerikanischen und deutschen Charts. Seither verfügt er mit den Conspirators, bestehend aus Bassist Todd Kerns und Schlagzeuger Brent Fitz, über eine feste Band.

Kollaborationen spielen im Leben dieses Ausnahmekünstlers, dessen Gitarrenspiel sich regelmäßig in den wichtigsten Listen der "besten Riffs und Soli aller Zeiten" wiederfindet, ohnehin eine bedeutende Rolle. Slash arbeitete mit Künstlern wie Michael Jackson, Ray Charles, Stevie Wonder, Bob Dylan, Alice Cooper, Iggy Pop und vielen anderen zusammen. Er duellierte sich künstlerisch mit den Filmemachern Quentin Tarantino und Darren Aronofsky und fungierte als Co-Autor für seine 2008 erschienene Biografie.

Seine Zusammenarbeit mit Filmgrößen ist nur konsequent, denn Filme begeisterten Slash schon immer. So erschien im letzten Herbst der erste von ihm produzierte Horrorfilm "Nothing Left To Fear", zu dem Slash auch den Soundtrack beisteuerte. Darauf sind Myles Kennedy und The Conspirators zu hören, mit denen er in den vergangenen Monaten unter der Produktion von Michael Baskette (Alter Bridge, Incubus) auch sein drittes Soloalbum "World On Fire" einspielte. Erste Vorab-Single ist der gleichnamige Titeltrack, der bereits Mitte Juni veröffentlicht wird. Slash ist überdies der einzige lebende Musiker, für den der legendäre Verstärker-Hersteller Marshall eine eigene Signature-Serie kreierte. Der Gitarrenbauer Gibson hat sogar gleich drei Slash-Signature-Modelle im Katalog. 2012 erfuhr der Virtuose eine weitere besondere Ehrung: Man verlieh ihm seinen eigenen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood.
  •  
    Slash
      4.8 Sterne, aus 44 Fan-Reports
  • Basel -

    15.11.14

    Unterirdisch von Andrea Deisenbeck, 16.11.14
    Riesenfreude darauf, den Meister endlich live zu erleben und dann das! Die Akustik in der Halle wirklich übel, der Mensch an den Reglern litt offenbar unter einem Hörschaden, den mit super abgemischt hatte das alles nichts zu tun. Stattdessen wurde die Lautstärke bis zur Schmerzgrenze angezogen. Der Support Act Monster Truck aus Canada haben Stimmung gemacht und satten Rock abgeliefert. Die Umbaupause, keineswegs zu lang, hat die Hitze jedoch irgendwie abkühlen lassen. Dann endlich...SLASH ft. Myles Kennedy! Abgesehen von Ghost, Dr. Alibi und Back from Cali nur Stücke vom neuen Album...zumindest das, was man erkennen konnte. MK schaffte es nicht, die Leute richtig aufzuheizen. Slash selbst sprang hauptsächlich auf der einen Seite rum, offenbar nicht registriert, dass er auch Fans auf der anderen Seite hat. Das Highlight aus Sicht der Band, oder zumindest Slash, war ein, wie ich sagen möchte: Fuddel-Solo von über 20 Minuten. Ja, er ist gut, sehr gut, aber trotzdem rechtfertigt das keine langatmige Selbstbeweihräucherung, die die Fans aus der Halle treibt, und sie sich lieber mit einer Zigarette in den Regen stellen. Im Anschluss dann die Vorstellung der Band, gefolgt von Sweet child o mine, als krönender Abschluss...was aber ganz deutlich nur runtergespielt wurde, ohne was...abgespult eben. Die Zugabe haben wir und reichlich andere Fans uns geschenkt...not worth it! Ich war gestern 2x bei Slash: das erste und das letzte Mal. Schade!!
  • BREMEN - Pier2

    25.02.13

    Absolut genial, aber sehr amerikanisch! von Maags, 03.03.13
    Erstmal vorweg: Super Konzert! Als erstes muss man sagen das der Sound sehr gut gemischt war, so taten auch hohe Töne nicht in den Ohren weh. Zweitens ist Pier 2 eine gute Location, da sie vom Aufbau sehr bequem ist und alle Bereiche gut zu erreichen sind. Auch ist Pier 2 gut erhalten und nicht heruntergekommen. Drittens und letztens zum Auftritt: Wenn auch in die Jahre gekommen bietet Slash doch ein anschauliches Bühnenbild. Den einzigen Abstrich den ich hier zu machen habe ist, dass die Show sehr einstudiert war und das Publikum wenig einbezogen wurde, was aber aufgrund des amerikanischen Ursprungs wenig verwunderlich ist und auch Geschmackssache ist. Fazit: 1A Show, gerne wieder und sehr zu empfehlen.
  • BREMEN - Pier2

    25.02.13

    Unglaublich, vom anderen Stern!!! von Siggi, 02.03.13
    Ausverkaufte Halle, tolle Stimmung. Slash und Band spielten intergalaktisch. Dieser Mann hat es Allen gezeigt, er ist ein Ausnahmekünstler und wird es immer sein. Ich bin jedenfalls glücklich dabei gewesen zu sein und meine beiden Freunde, die ich überredet habe mitzukommen, sind es auch. Gruß Siggi

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Slash ist eine lebende, bis heute sehr aktive Legende der Rockmusik. Der ehemalige Leadgitarrist von Guns N'Roses, der erfolgreichsten Rockband der späten 80er und frühen 90er Jahre, gehört zu den umtriebigsten Musikern der Szene. Ob mit eigener Band Slash's Snakepit, in der Supergroup Velvet Revolver oder als Solokünstler: Immer überzeugt der Gita...
weiterlesen

Ähnliche Events

Ähnliche Künstler

FanTicket

Für diese Veranstaltung sind FanTickets verfügbar.
FanTickets sind die wohl schönste Erinnerung an ein unvergessliches Event. Mit ihrem hochwertigen, individuell für diese Veranstaltungen angefertigten Design sind sie echte Unikate und die perfekte Geschenkidee! Die farbig gestalteten FanTickets werden auf exklusivem Ticketmaterial gedruckt und stellen die wohl beste Alternative zum regulären Ticket dar.