Übersicht

Vorhang auf: Französischer Dom Berlin bei eventim.de

Willkommen auf der Übersichtsseite von Französischer Dom Berlin bei eventim.de. Die Übersichtsseite von Französischer Dom Berlin wird laufend erweitert: Hier finden Sie bereits oder bald Fan-Reports, News, Downloads, Bilder und Biografien.
  •  
    Französischer Dom Berlin
      3 Sterne, aus 3 Fan-Reports
  • BERLIN - Französischer Dom

    30.08.14

    nette abwechslung von juschi, 05.09.14
    Das konzert hat mir sehr gut gefallen. Die darbietung der einzelnen stuecke war sehr abwechslungsreich und teilweise auch lustig. Ich wuerde es mir immer wieder anhoeren wollen
  • BERLIN - Französischer Dom

    26.08.12

    Vivaldi-Nacht? von joba, 29.08.12
    zur Vivaldi-Nacht um 16.00Uhr(?!) konnte mann eine gute Stunde die bekannten (und weniger bekannten) Gassenhauer des genialen Italieners anhören. Das Ensemble war sehr gut aufgelegt; der Kirchenraum fast bis auf den letzten Platz belegt.
  • BERLIN - Französische Friedrichstadtkirche

    31.12.11

    Riesenreinfall - nie wieder! von P. Johannes, 05.01.12
    Der Abend fing denkbar schlecht an: Erst aus dem für 2 Euro gekauften Programmheft erfuhren wir, daß es scheinbar eine komplette Programmänderung gegeben hat: Statt Bach, Dvorak, Strauss und Tschaikovsky spielte man Mozart und Tschaikovsky. Als ich dann vor Konzertbeginn einen der Mitarbeiter darauf ansprach, bestätigte er das und sagte, daß diese Änderung seit zwei Monaten bekanntgegeben sei. Als ich ihm sagte, daß ich meine Tickets am 6. Dezember bei Eventim gekauft habe, sagte er schlicht: Das kann nicht sein!. Wie gut, daß ich zufällig die Eventim-Rechnung dabei hatte und ihm zeigen konnte. Da fiel ihm dann aber auch nichts zu ein. Man spielte eine Symphonie und ein Klavierkonzert von Mozart. Bei der Symphonie kam es ständig zu fürchterlichen Missklängen bei den Bläsern: Entweder die Instrumente waren noch kalt oder jemand hat sich schlicht verspielt. Beide Möglichkeiten sind bei dem Ticketpreis von knapp 59 Euro total inakzeptabel. Während des Konzerts wurde direkt vor der Kirche ein Böller nach dem anderen gezündet, so daß man sich überhaupt nicht mehr auf die Musik konzentrieren konnte. Vielleicht hätte man den kleinen Vorplatz während des Konzerts absperren sollen? Als Zugabe ging am Schluss ein Geiger durch die Reihen uns spielte 15 Minuten sowas wie Klezmermusik - total unpassend zum Rest des Programms. Wir waren alle drei froh, als es endlich vorbei war!