Übersicht

Rock'n'Heim

Vorhang auf: Rock'n'Heim bei eventim.de

Konzentriert und kraftvoll präsentiert sich das Rock'n'Heim-Festival 2015 als Ein-Tages-Event. Linkin Park und Kraftklub, Deutschlands derzeit populärste Rockformation, sind ein Headliner-Paket, das zum Besten des Open Air-Sommers zählt. Mit K.I.Z., Flogging Molly, Simple Plan, Halestorm und While She Sleeps gehen weitere exzellente und aktuelle Bands an den Start.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

  •  
    Rock'n'Heim
      3.5 Sterne, aus 75 Fan-Reports
  • Hockenheim - Hockenheimring Baden-Württemberg

    23.08.15

    Schönes Event! von Emporer, 26.08.15
    Bin zum 3. Mal beim Rock`N`Heim dabei gewesen. Wie auch die letzten beiden Jahre, eine gelungene Veranstaltung, auch wenn nur 1 Tag. Ich finde die Location für diese Events passt einfach und ich würde mich freuen wenn das Rock`N`Heim weiter auf dem Hockenheimring veranstaltet wird. Linkin Park, FURT, Kraftklub super Lineup und Auftritte. Das Wetter hätte besser sein.
  • HOCKENHEIM - Hockenheim ring

    23.08.15

    Bands haben geflascht von Vanzi, 26.08.15
    die Musik, Sound, Die Bands, die Stimmung waren klasse. Hier einige Kleinigkeiten um alles noch besser zu machen. Vielleicht mehr Verkaufsstände mit Non-Food-Sachen. Hinweis, was Hockenheim Stadt zu bieten hat, um die lokale Wirtschaft zu stärken. Wir gehen immer Eisessen im Zentrum. Busschuttle vom und zum Bahnhof wäre nett.
  • Hockenheim - Hockenheim Ring

    23.08.15

    organisatorisch schwach, Musik (bis auf KIZ) top von Rockenheim, 26.08.15
    Nur 0,5l Getränke (Tetrapacks so, flaschen nur ohne Deckel) mit aufs Festivalgelände nehmen zu dürfen finde ich absolut lächerlich.. danke an den Menschen von der Security, der am Steg immer wieder Wasser verteilt hat. Auch lächerlich: bei einem Festival mit tausenden Besuchern keine Bändchen zu verteilen, die bei einem Ticketpreis von 82€ wohl kaum den Kohl fett gemacht hätten... als ob das mehr als 1-3ct pro Bewohner gewesen sein könnten. Und dass Herren-Festival-Shirts schon gegen 5 nicht mehr in gängigen Größen wie M zu bekommen sind, ist wirklich eine Unverschämtheit. das und einige andere Kleinigkeiten waren organisatorisch mehr als dämlich, abgesehen davon, was KIZ bei einem Rock-Konzert macht... aber gut, was solls, die anderen Bands waren klasse