Übersicht

Die Rock-am-Ring-Feuertaufe auf dem Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel war ein epischer Erfolg. Doch nach dem Ring ist vor dem Ring: Die 31. Auflage des legendären Festivals, das 2016 wie das Zwillingsfestival Rock im Park vom 3. bis 5. Juni stattfinden wird, wirft schon wieder ihre Schatten voraus!

Wann der Vorverkauf für RaR 2016 startet? Meldet euch einfach hier für unseren Ticketalarm an und ihr bekommt eine Mail, sobald der Startschuss fällt.

Zum Schluss noch eine kleine Inspiration gefällig? Dann schaut mal in diesen wunderschönen Ring-Film hier rein – das ist Festival-Gänsehaut pur.

  •  
    Rock am Ring
      4.1 Sterne, aus 640 Fan-Reports
  • Mendig - Flughafen

    05.06.15

    Einweisung miesest, Festival best von flobeyer, 09.08.15
    Sehr enttäusch war ich über die Organisation/Einweisung für das Camping. _Wir kamen am Donnerstag gegen 13:00 an, die spärlich verteilten Ordner waren leider nicht in der Lage freie Plätze zuzuweisen. Wir mussten 2x die Zelte abbauen-sehr nervig. Die Location ist, mit der Nähe zum Festival-Gelände sonst super, musikalisch war für jeden was dabei. Nicht zuletzt haben tausende gut gelaunter Gäste das Festival so wertvoll gemacht. Aber die Einweisung bei der Ankunft ist sehr verbesserungswürdig.
  • Mendig - Flugplatz Mendig

    05.06.15

    Geiles Wochenende, jedoch mit Verbesserungsbedarf von masterplan94, 08.07.15
    Zum Anfang: Der Flugplatz in Mendig ist wirklich eine super Location und es könnte für den Ring wohl keine bessere Nachfolge-Location geben. Felder soweit das Auge reicht und die große Landebahn als Hauptgasse. Sehr cool! Der Bühnenaufbau war diesmal sogar besser, denn durch das große offene Gelände (am Nürburgring war die Center Stage ja an der Boxengasse und dadurch der Platz beengt) gab es genug Platz für alle, sodass der B-Bereich auch nie wirklich abgesperrt werden musste. Die Leute verteilen sich so einfach viel entspannter übers Gelände. Ebenso einen Pluspunkt gibt es für die, auf dem Campingplatz liegende, Kirmes mit Riesenrad und Co. Da war immer was los und im Riesenrad bekommt man einen exklusiven Blick übers Gelände. So ein Aufbau trägt natürlich auch zum schönen Panorama bei. Jedoch gab es herhebliche Startschwierigkeiten für die neue Location und die meisten Besucher. Die Parkplätze liegen gute 30-45 Minuten vom Campinggelände entfernt. Wer das nur 1Mal (und keiner schafft es seine Sachen alle mit einem Mal mitzunehmen) voll beladen gegangen ist, der hatte schon keine Lust mehr. Für eien Gang, hin- und zurück, war man gerne mal fast 2 Stunden unterwegs. Und dann auch noch mit diesem unglaublich nervigen Schotter. Was das sollte weiß ich bis heute nicht. Dadurch, dass alle diesmal auf einem Campingplatz zelteten, dauerte die Bändchenausgabe. Hier frage ich mich noch, warum denn das Bändchen nur rechts getragen werden durfte (sonst ging es auch immer links). Absolut nicht nachvollziehbar und eine Diskriminierung gegen Linkshänder, wenn man es denn so will. Und dass es Mittwoch Nachmittag schon keine Plätze mehr gibt und erst nach Stunden neue geöffnet werden, bleibt mir auch ein Rätsel. Weiter hieß es dann, man solle doch bitte die Pavillons abbauen, denn es kämen noch 40.000 Menschen und man hätte keinen Platz mehr... Wie bitte??? Toiletten auf dem Campingplatz waren zu wenige vorhanden und nicht verständlich warum es nicht immer Wasserspender gab.... Ebenso katastrophal die Toilettenanzahl und die Wasserausgaben (letzter waren nicht vorhanden!!!) vor der Bühne. Bei 35Grad kein Wasser im A-Bereich zur Verfügung zu stellen ist ein absoluten No-Go! (Netterweise kam die Security mit einem Schlauch. Da stand man dann aber auch gerne mal 1Stunde an) Das alles sind Dinge, die doch beim 30.Mal RaR keine Mängel sein sollten. Eigentlich sollte man meinen Lieberberg & Co. wüssten wie man ein Festival organisiert. Neben der Location ändert sich da ja nicht viel. Wir haben letztendlich allerdings einen super Campingplatz bekommen und hatten nach dem ärgerlichen Start eine super Zeit. Die Bands waren wirklich mega gut und die Leute gut drauf. Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei sein. Ich hoffe, dass die Organisation dann besser ist und man aus diesem Jahr gelernt hat.
  • Mendig - Flugplatz Mendig

    05.06.15

    Spitzen Bands von bigdad1402, 16.06.15
    Rock am Ring zum ersten mal in Mendig. Die Bands waren spitze und die Organisation war chaotisch. Wir hatten 3 Tickets fürs Rock´n´Roll Camping und haben keinen entsprechenden Platz haben können. Anreise fand bei uns am Donnerstag statt. Aber der Platz war schon am Mittwoch total überstrapaziert. Strom, der Dazu gehörte konnte auch nicht angezapft werden. Es hies man sollte Kabel für 50m dabei haben. Tja, wir hatten sogar 65m dabei und Pech gehabt. Habe extra vorher noch angefragt, ob die Plätze eingeteilt sind, oder ob man sich darum streiten muss. Email Antwort: Beim Rock´n´Roll Camping ist alles eingeteilt Pustekuchen! Irgendwann hat man mal ein Plätzchen gefunden und alles aufgebaut. Hoffen wir mal, dass die Organisation sich nächstes Jahr verbessert.

Ähnliche Events

  • Hurricane Festival 24.-26. Ju...

    24.06.16 - 24.06.16

    2016 zum zwanzigsten Mal am Eichenring in Scheeßel!

    Tickets ab € 142,25Tickets
  • Southside Festival 24.-26. Jun...

    24.06.16 - 24.06.16

    Das Süd-Pendant zum Hurricane Festival in Neuhausen ob Eck mit inter...

    Tickets ab € 149,25Tickets
  • Taubertal Festival 2016

    Taubertal Festival 2016

    11.08.16 - 11.08.16

    Das Taubertal Festival verbindet ein hochkarätiges Line-up mit einer...

    Tickets ab € 96,00Tickets

Ähnliche Künstler