Übersicht

PJ Harvey

Vorhang auf: PJ Harvey bei eventim.de

Die Bedeutung von PJ Harvey für die Musikwelt ist nur schwer in Worte zu fassen. Seit die Engländerin 1992 mit ihrem Debütalbum „Dry“ ins Rampenlicht trat, avancierte sie zu einer der vielseitigsten Musikerinnen ihrer Zeit. Dabei gelang es ihr wie nur wenigen, kommerziellen Erfolg und künstlerische Integrität zu vereinen. Stilistisch bedient sich die inzwischen zum Member of the British Empire ernannte Polly Jean Harvey in unterschiedlichsten Gefilden. Grob unter Alternative Rock firmierend, vereint ihre Musik bisweilen Elemente aus Punk, Art-Rock, Folk und Electronica.

Nach ihrem gefeierten, mit dem Mercury Prize-ausgezeichneten Album „Let England Shake“ veröffentlichte PJ Harvey 2016 ihr elftes Studioalbum „The Hope Six Demolition Project“, das sie auch auf Tour vorstellte.
PJ Harvey

PJ Harvey

15.10.16 - 18.10.16

Ausnahmemusikerin PJ Harvey kommt im Herbst 2016 erneut nach Deutschland und spielt eine exklusive Show in Köln.
Mehr über dieses Event

Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

  •  
    PJ Harvey
      4.4 Sterne, aus 19 Fan-Reports
  • Berlin - Zitadelle Spandau

    20.06.16

    Tolles Konzert - nur leider viel zu kurz... von Rudolf Prack, 30.08.16
    Ja es war sicherlich eine gelungene Interpretation des neuen Albums, welches an sich leider kein Meilenstein in Ihrer Karriere ist, jedoch live eine bessere Akzentuierung erhielt...jedoch war das Konzert selbst viel zu kurz...mit Zugaben noch nicht einmal eineinhalb Stunden...zumal das komplette neue Album gespielt wurde und nur 3-4 ältere Songs (hätte mir die Mischung eher umgekehrt gewünscht)...ich hatte den Eindruck, dass mit dem Ensemble einfach die Festival-Setlist durchgespielt wurde und man sich nicht die Mühe machen wollte noch mehr zu spielen...sehr sehr schade, aber dies bestätigt letztlich auch den Ruf von PJ Harvey bei Konzerten bzw. Festivalauftritten eher auf die prall gefüllte Börse zu schauen....die Zitadelle bleibt zudem eine Location mit nur mittelmäßigem Sound...
  • Treuen - Zitadelle Berlin- Spandau

    20.06.16

    Ein großartiges Ausnahmekonzert von Hans-Joachim Barnewitz, 28.06.16
    Ein großartiges Ausnahmekonzert welches gesellschaftspolitische Fragen aufwarf und nachdenklich machte. Die Open Air Bühne der Zitadelle in Spandau erlebte am Abend des 20.Juni 2016 ein Rockkonzert der besonderen Art. Es war schon reichlich nach 20 Uhr als gleichmäßig im Takt dröhnende Trommelschläge und Chorgesänge in den Abendhimmel hallten. Im langsamen bedächtigen Gleichschritt formierten sich neun Trommler und eine Saxophonistin zu einer Linie am Bühnenrand. Dieser Auftakt glich eher einer Prozession tibetanischer Mönche als dem Beginn eines Rockkonzertes. Der Trommler-Einmarsch im Gleichschritt konnte jedoch auch als Parodie auf das Militär betrachtet werden. Noch ahnten wahrscheinlich die wenigsten Zuschauer das mit dieser Eröffnung PJ Harvey bereits ihr musikalisches Konzept für den Abend deutlich machte. Im Vordergrund standen Trommeln und Saxophone begleitet von Violine, Keyboard und Akkordeon. Gitarren waren eher zweitrangig. Sie dienten mehr als zur Unterstützung und Verstärkung . Doch wer glaubte ohne die Dominanz von Gitarren fehle es dem Konzert an Power der wurde von PJ Harvey in der Zitadelle Spandau eines Besserem belehrt. Der Konzertabend war voller Energie und Dynamik. Die von dumpfen Trommelschlägen begleiteten tiefen Töne der Bass Klarinette und der Saxophone brachten den Veranstaltungsort zum beben. PJ Harvey konfrontierte die sonnig - feierliche und harmonische Atmosphäre des Festivals mit grollender und düsterer Gewitterstimmung. PJ Harvey präsentierte ihr neues Album „The Hope Six Demoltion Projekt“. Es ging um Krieg und um schwer zu ertragendes Elend. Harveys klagende Saxophone und der Rhythmus der Trommeln wechselten zwischen Harmonie und Chaos. Die Lautstärke war oft ziemlich erdrückend, doch wurde es dazwischen auch ganz still, fast Totenstill. Dagegen wirkte auf mich PJ Harveys zarte Stimme wie der unbefangene Gesang eines Vogels auf einem Kriegsgräberfeld. Vielleicht wurde dieses Bild auch durch das schwarze Federkostüm,welches die Musikerin trug, bei mir verstärkt. Die Begleitmusiker verstärkten vokal PJ`s Botschaften im Hintergrund oder agierten selbst als vielstimmiger Männerchor. Die neun Männer, darunter auch langjährige Weggefährten PJs wie ihr Bruder Mick Harvey und der Gitarrist John Parish hatten genau einstudierte Rollen. Etwa ein Dutzend Blasinstrumente warteten auf ihren Einsatz aber auch eine Vielzahl von Trommeln sowie Keyboard, Orgel und verschiedene Gitarren. Polly Jean Harvey war zwar der bejubelte Star doch wirkte sie eher distanziert und zurückhaltend. Das von den zehn Musikern dargebotene Szenario wirkte vor dem schlichten Beton - Grau des Bühnenhintergrundes als eine Art „Avantgardistische Rockoper“ ohne Kitsch und ohne „Happy End“ . Weder eine große Begrüßung noch glamouröse Verabschiedung. PJ Harvey zeigte kaum ein Lächeln sondern wirkte ernst . So ging sie auch, nach einer Zugabe und einer Verbeugung unter nicht endendem Applaus. Hans- Joachim Barnewitz
  • BERLIN - Zitadelle

    20.06.16

    Berauschend von Silke, 27.06.16
    Emotional, Grausam ohne Düster zu sein. Perfekte Musik und Performance. Super Stimmung von der 1. Minute an. Gänsehautmusik. Location ist total schön, Wetter war super. Insgesamt ein perfekter Abend. PJ Immer wieder

Ähnliche Events

  • Pixies

    Pixies

    15.11.16 - 24.11.16

    Die Pixies kommen 2016 nach Deutschland – die Alternative-Heroen spie...

    Tickets ab € 55,00Tickets
  • The Kills: Ash & Ice - Tour 2016

    The Kills: Ash & Ice - Tour 20...

    22.10.16 - 26.10.16

    Das Rock-Duo kommt mit seinem neuen Album "Ash & Ice" und gewohnt min...

    Tickets ab € 32,80Tickets
  • She Keeps Bees

    She Keeps Bees

    01.12.16 - 06.12.16

    Tickets ab € 13,80Tickets

Ähnliche Künstler

Empfehlungen für Sie