Niels Frevert & Band: Paradies der gefälschten Dinge Tour - Tickets

Niels Frevert & Band: Paradies der gefälschten Dinge Tour - Tickets

Niels Frevert kommt mit neuem Album auf Tour - auf gar keinen Fall verpassen!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Tickets bestellen
EventOrteDatum
DÜSSELDORF
zakk Club
Mo, 17.11.14
20:30 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
FRANKFURT AM MAIN
Brotfabrik
Di, 18.11.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
SAARBRÜCKEN
Garage Kleiner Klub
Mi, 19.11.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 23,15
ticketdirect verfügbar Tickets
WIEN
B 72
Fr, 21.11.14
20:45 Uhr
 
Tickets ab € 23,40
ticketdirect verfügbar Tickets
DRESDEN
scheune kulturzentrum
Sa, 22.11.14
21:00 Uhr
 
Tickets ab € 20,50
ticketdirect verfügbar Tickets
LINGEN / EMS
Alter Schlachthof
Mi, 03.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 20,85
ticketdirect verfügbar Tickets
BREMEN
Kulturzentrum Lagerhaus
Do, 04.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
KÖLN
LUXOR
Fr, 05.12.14
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
MÜNSTER
Gleis 22
Sa, 06.12.14
21:00 Uhr
 
Tickets ab € 21,70
ticketdirect verfügbar Tickets
STUTTGART
clubCANN
So, 07.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
MANNHEIM
Alte Feuerwache
Di, 09.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 23,20
Tickets
ERLANGEN
E-Werk Erlangen
Mi, 10.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 20,70
Tickets
BERLIN
Lido
Do, 11.12.14
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 21,60
ticketdirect verfügbar Tickets
1 - 13 von 13
„Paradies der gefälschten Dinge”, Frevert-Album Nummer fünf, markiert nun eine gewaltige Veränderung. Der Künstler wechselte Plattenfirma und Konzertagentur. Gemixt wurden die Aufnahmen diesmal von Olsen Involtini (Seeed, Peter Fox), der mehr Opulenz, aber auch gewagtere Dynamik in den Sound bringt. Großes Kino, das an Meilensteile des orchestralen Pop erinnert und Freverts Erkundungen falscher und echter Paradiese weite, lichte Klangräume öffnet. So können die Lieder musikalisch und lyrisch noch weitere Bögen schlagen, locken den Hörer noch tiefer in fremdes Terrain, um ihn dort mit angenehmsten Melodien und unangenehmsten Wahrheiten zu konfrontieren. Eine Wendigkeit, die Frevert auch dem blinden Vertrauen und stillen Verstehen seiner langjährigen musikalischen Begleiter verdankt. Stephan Gade (Bass und gemeinsam mit Frevert Produzent der Platte), Stefan Will (Piano) und Tim Lorenz (Schlagzeug) sind klassisch ausgebildet; im Gegensatz zum Songschreiber, der ist Autodiktat. Im Studio wird oft gewitzelt, auf seinem Grab werde mal der Satz stehen: „Jazz war sein Hobby“. Eine Anspielung auf die komplexen Akkordfolgen, die er seinen Musikern abverlangt. Aber gerade darin liegt die Schönheit und Gemeinheit dieses Werks: Die Akkorde führen den Weg in unverhoffte Richtung, der Hörer wird reingezogen in eine fremdartig schillernde Welt, in der er doch an jeder Ecke auf eigene Erfahrungen zurückgeworfen wird. Auf einmal ist man dann eben mitten drin, in der Liebe, dem Wahnsinn, der Weltverlorenheit. In diesem Paradies mit doppelten Boden. Dieses Album wird Sie erst betören, dann verstören. Und am Ende vielleicht sogar retten.
  •  
    Niels Frevert
      4 Sterne, aus 7 Fan-Reports
  • Essen - Zeche Carl

    17.12.11

    Großartig! von Chelzi, 21.12.11
    Wir haben Niels am 17.12. in Essen in der Zeche Carl gesehen und ich muss sagen, es war mein erstes Konzert von ihm bzw. mit ihm. Mein Freund sieht ihn in regelmäßigen Abständen seit 20 Jahren. Für ihn war es also fast Gewohnheit. Für mich war es ganz großartig, einsame spitze und ein tolles Erlebnis. Der Sound war super, die Vorgruppe, die eigentlich nur aus einem Mann mit seiner Gitarre bestand, ebenfalls absolut hörenswert. Alles in Allem ein großartiger Abend, den ich ewig in guter Erinnerung behalten werde.
  • Essen - Zeche Karl

    17.12.11

    Danke für diesen schönen Abend, Hr. Frevert! von Jacqueline, 20.12.11
    Das Konzert in Essen, war super. Zunächst Late Call, dann Niels Frevert mit Band. Niels Frevert war bester Laune, erzählte kleine Anekdoten (wir spielen euch jetzt mürbe mit Hits, Hits, Hits ;-)). Tolle Songauswahl, super gespielt und der Sound war super. Wir sehen uns beim nächsten Konzert im mai in Dortmund, Herr Frevert!! :-)
  • ESSEN - Zeche Carl

    17.12.11

    Laut aber gut. von JohnKahlua, 20.12.11
    Ein tolles Konzert! Wunderbare Arrangements (mit Band + Cello,Trompete, Vibraphon), eine gute Stimmung, viele tolle Songs, wirklich alles gut. Aber meine Vorredner haben insofern recht, dass man die außergewöhnliche Instrumentierung besser wahrgenommen hätte, wenn der Sound besser gemischt worden wäre. So war es sehr brachial.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Niels Frevert (* 8. November 1967 in Hamburg) ist ein deutscher Sänger und Songwriter/Liedermacher.Leben Niels Frevert war Sänger und Songwriter der Hamburger Band Nationalgalerie, die 1991 bis 1995 vier deutschsprachige Alben bei Dragnet, einem Sublabel der Sony Music, veröffentlichte. 1993/94 sorgten sie mit dem Hit Evelin vom Album Indiana und d...
weiter lesen