Neil Young & Crazy Horse - Tickets

Erleben Sie die Legende Neil Young live - jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
EventOrteDatum
MAINZ
Zollhafen Nordmole
Mo, 28.07.14
19:00 Uhr
 
Tickets ab € 80,40
Tickets
1 - 1 von 1
Nach den herausragenden Kritiken der Deutschland-Tournee im Sommer 2013, mit weit über 50.000 begeisterten Fans, kündigen Neil Young & Crazy Horse nun vier Zusatz-Konzerte im Juli 2014 an. Die Konzerte im Rahmen der Alchemy-Tour begleiten die Veröffentlichung des Erfolgsalbums ‘Psychedelic Pill’ und sind die ersten Auftritte Youngs in Deutschland mit seiner legendären Band Crazy Horse (Frank ‘Poncho’ Sampedro, Billy Talbot und Ralph Molina) seit 2003. Neil Young & Crazy Horse spielen am 20. Juli in Ulm auf dem Münsterplatz, am 25. Juli in Mönchengladbach im Hockey Park und am 28. Juli auf der Nordmole im Zollhafen in Mainz.


Der Opener von ‘Psychedelic Pill’ ist ‘Driftin’ Back’, ein ergreifendes 27-minütiges Epos, das mit einem akustischen Intro (der einzige Abschnitt des Albums der in Kamuela, Hawaii aufgenommen wurde) beginnt, bevor es Wegen hinterherjagt, die bereits angedeutet waren, aber niemals ausgekundschaftet wurden. Jesus, Maharishi und Picasso kommen in dem Song vor, während Neil Young anmerkt, wie das Bild und Botschaften, die mit diesen in Verbindung gebracht werden, ausnahmslos korrumpiert und missverstanden werden. Genauso wie er befürchtet, dass seine eigene Botschaft und Kunst durch die gleiche Technologie korrumpiert und geschwächt wurde, die sie erst zugänglicher gemacht hat.

Zwei weitere Songs auf dem Album berühren ähnlich ausschweifendes musikalisches Territorium. Die elegische Ode ‘Ramada Inn’ und das spirituelle Gebet ‘Walk Like A Giant’. Weitere Highlights sind ‘Born in Ontario’, das weitere Details bietet und neue Perspektiven eröffnet in das stark autobiographische Thema, das sich bis zu ‘Helpless’ zurückverfolgen lässt. ‘Twisted Road’ ist ein freudvolles „Danke Schön" an einige derer, die ihn inspiriert haben (und das heute noch tun), allen voran Bob Dylan ("Like Hank Williams chewin’ bubble gum / Askin’ me ‘How does it feel’"). Der Titelsong ist ein facettiertes, mitreißendes Vollgasstück, in dem er den unverfälschten Geist des Rock’n’Roll die Ehre erweist.
  •  
    Neil Young
      4.2 Sterne, aus 179 Fan-Reports
  • MÖNCHENGLADBACH - WARSTEINER HockeyPark

    25.07.14

    Was war das denn ?? Nie wieder Hockeypark MG von BerniK, 27.07.14
    190 Euro für die Karten bezahlt. Das Konzert fing pünktlich um 20.00 Uhr an und war pünktlich um 21.45 Uhr fertig. Noch bei Tageslicht. Warum eigentlich ? Keine Wohnbebauung weit und breit zu sehen.! Dazwischen war noch das Konzert von Neil Young. Aber kein Hey Hey und auch kein Hurricane !!!! Einziger Höhepunkt Cortez und Heart. Aber sonst leider leider nur durchschnittliche Songs. Schade. !!!! Nicht mehr nach Gladbach ins Hockeystation.
  • Dresden -

    26.07.14

    PERFEKT von Dschingis Cohen, 27.07.14
    Gestern abend stimmte einfach alles:Ein wunderschöner Sommerabend, gutgelaunte Menschen mit Neil Young im Herzen oder zumindest dessen Tickets in der Tasche. ....das Alles war in seiner Kombination perfekt und schien auf die Band ebenso zu wirken. Nach einem furiosen Auftakt wurden die alten Herren immer frischer, lockerer und nochmals druckvoller.Es machte allen Anwesenden einfach nur Spaß, auch wenn die Botschaften Neil Youngs nicht eben funny sind-wem sag ich das?! Als dann noch die Zuschauer außerhalb des eigentlichen Areals auf der Elb-Brücke vom Meister himself begrüßt wurden waren sich alle einig: so, genau so muss ein Neil Young Konzert sein. Vielen Dank ausdrücklich für das T-shirt und die damit verbundene Botschaft. Also:tragen wir unseren kleinen Teil dazu bei, die Welt etwas besser zu gestalten, auch der Versuch zählt! ! Nochmals Danke für diesen unglaublichen Abend! Uwe
  • Mönchengladbach - Hockey Park Mönchengladbach

    25.07.14

    Neil Young Konzert von ehemaliger Fan, 26.07.14
    Also,mit großer Vorfreude hingegangen und maßlos entäuscht worden. Als Neil Young die Bühne betrat, wurde ohne Ansprache das Konzert begonnen und die nächsten 7 Lieder heruntergespielt, ohne das Publikum auch nur zu beachten.Nachdem die alten Gäule,die ebenfalls keine Gesichtsregungen zeigten ,von der Bühne gingen, kam etwas Stimmung bei Heart of Gold und Blowing in the Wind auf. Ein unpersönliches Konzert mit nur einer Zugabe, für diesen hohen Ticketpreis eine Frechheit !

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Neil Percival Young, OC, OM (* 12. November 1945 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Rockmusiker, der mit der Band Crazy Horse, aber auch als Solokünstler und mit vielen anderen Bands und Künstlern auftritt. Zudem gilt er als Godfather of Grunge. Zu seinen populärsten Titeln gehören The Needle and the Damage Done, Heart of Gold, Cinnamon Girl,...
weiter lesen

Bildergalerie

Ähnliche Events

FanTickets

Für diese Veranstaltungen sind FanTickets verfügbar.
FanTickets sind die wohl schönste Erinnerung an ein unvergessliches Event. Mit ihrem hochwertigen, individuell für diese Veranstaltungen angefertigten Design sind sie echte Unikate und die perfekte Geschenkidee! Die farbig gestalteten FanTickets werden auf exklusivem Ticketmaterial gedruckt und stellen die wohl beste Alternative zum regulären Ticket dar.