News

29.07.10 Trailer auf der offiziellen Mogwai Homepage

Glasgow (sjo) – "I'm Jim Morrison, I'm Dead" oder "I Love You, I'm Going to Blow Up Your School": Man kann schon sagen, dass die schottischen Post-Rock-Heroen von Mogwai bei der Namensgebung der Werke in ihrer 15jährigen Karriere einiges in die kreative Waagschale geworfen haben. Ihr neuer, erster Konzertfilm heißt jedoch schlichtweg “Burning“.

Die Aufnahmen zum Film wurden an drei Abenden in der Music Hall of Williamsburg in Brooklyn, New York mitgeschnitten. Gebannt auf schwarz und weiß, zeigt das Regie-Duo Vincent Moon und Nathanaël Le Scouarnec die Band in ihren intensivsten Momenten. Den beiden wurde bei Script und Kameraführung nahezu freie Hand gegeben.

“Wir haben die Songs ausgesucht, aber den einzigen Zugang zum Film hatten wir dann während des Schnitts. Nur wirklich kleine Sachen“, so Mogwai-Gitarrist Stuart Braithwaite bei spinner.com.

Neben Bildern von New York fokussiert der Film vor allem den kreativen Prozess auf der Bühne, bei dem Braithwaite und seine Bandkollegen auf visuelle Zeichen angewiesen sind, um sich gegenseitig die Struktur des Songs mitzuteilen. Die Show zeigt jedoch auch die Musik der Schotten, wie man sie kennt: Musikalische Wellen, die poetisch und gewalttätig zugleich sind. sjo / eventim / talk