News

04.10.11 Die Gerüchteküche brodelt...!

Indianapolis (cw) – Am 5. Februar 2012 steigt in Indianapolis der legendäre Super Bowl, das Finale der US-amerikanischen National Football League (NFL). Und niemand Geringeres als Madonna wird derzeit als heißeste Kandidatin für den musikalischen Live-Act in der Halbzeitpause gehandelt.

Der Super Bowl ist das Fernsehereignis des Jahres und die Show rund um das Finale genießt einen fast ebenso wichtigen Stellenwert wie das Treiben auf dem Spielfeld. Nicht verwunderlich, dass sich so hochkarätige Stars wie die Rolling Stones, Paul McCartney, Prince, Bruce Springsteen, Tom Petty, The Who und Justin Timberlake bereits die Klinke in die Hand gaben und in der Halbzeitpause live performten. Im Jahr 2012 soll Gerüchten zufolge die Queen Of Pop das musikalische I-Tüpfelchen der Mega-Show bilden. Wie "focus.de" berichtete, gab es von Seiten der NFL noch kein offizielles Statement. So soll der Pressesprecher der NFL, Greg Aiello, lediglich mitgeteilt haben, es gäbe keine Stellungnahme, bis es etwas Konkretes zu vermelden gäbe.

Fest steht, dass der Auftritt bestens in Madonnas Terminplan passen würde: Die Pop-Ikone arbeitet zur Zeit an ihrem zwölften Studioalbum (eventim.magazin berichtete), das Anfang 2012 erscheinen soll. Und wo lässt sich das neue Werk besser promoten als beim US-amerikanischen Fernseh-Highlight schlechthin? Bleibt nur zu hoffen, dass es der Künstlerin nicht ähnlich ergeht wie Sanges-Kollegin Christina Aguilera, die bei der Eröffnung des diesjährigen Super Bowls eher floppte als toppte und mit ihren Textpatzern zum Gespött der Medien wurde. cw / eventim / talk