News

26.04.12 Der 24-Jährige begeistert am Mittwochabend in der Sporthalle Hamburg

Hamburg (cw) – An einem schnöden Mittwochabend hängt in Hamburg Alsterdorf eine explosive Mischung aus gespannter Vorfreude und ausgelassener Feierstimmung in der Luft. Kein Wunder, Electro-Visionär Skrillex hat zum Tanz geladen und eins sei vorweg gesagt: Der angesagte DJ und Musikproduzent bringt an diesem Abend die Sporthalle zum Brennen.

Die Alsterdorfer Sporthalle ist brechend voll, als Skrillex hinter sein futuristisches Mischpult steigt und für knapp 90 Minuten zum Dirigent des ekstatischen Ausrastens wird. Unentwegt schleudert der 25-Jährige massive Beatwände ins tobende Publikum, um sie Sekunden später mit abrupten Cuts zu Boden zu reißen. Das krachende Dubstep-Inferno schießt durch den Körper, lässt einen unkontrolliert Körperteile nach oben reißen und zündet ein echtes Synapsenfeuerwerk.

Als sich die Temperatur langsam auf finnische Sauna einpendelt, macht sich längst keiner mehr Sorgen um Schweißflecken. Die Anwesenden verschmelzen zu einer feiernden, zuckenden Masse aus Partywütigen. Und Skrillex weiß, welche Hit-Raketen er abfeuern muss. Zu einer aufwändigen Lichtshow brennt er Hits wie "Bangarang", "Scary Monsters And Nice Sprites", "Fist Of The Year" und "Right In" von seinen Decks, zündet ohrenbetäubende Spezial-Effekte und hat das Publikum fest im Griff. Moshpits inklusive. Die wenigen Male, die der DJ zum Mikro greift, wird er frenetisch von den Zuschauern gefeiert. Unglaublich, wie viel Partystimmung an einem Mittwochabend möglich ist.

Lediglich das allzu häufige Aufblitzen diverser Handykameras, die die ausgelassene Stimmung ins soziale Netzwerk transportieren sollen, trüben das Bild des ausgelassenen Budenzaubers und unterstreichen, was man dank des grellen Strobo-Lichts fast schon vergessen hat: Dass man mit Mitte Zwanzig eigentlich schon zu den Ältesten im Publikum gehört.

Um 22:40 fährt Skrillex die Partymaschine runter und erntet tosenden Jubel. Der schmächtige Amerikaner hüpft von der Bühne, die Party ist vorbei. Die Ohren rauschen, der Nacken schmerzt, aber die Endorphine tanzen weiter. cw / eventim / live-check

Skrillex live - Lollapalooza Brasil 2012