Junge Wilde DRESDEN - Tickets

Sa, 19.05.18, 16:00 Uhr
Palais im Großen Garten
Hauptpalais/Am Palaisteich,
01219 DRESDEN

Weitere Informationen ...

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Junge Wilde, Palais im Großen Garten, 19.05.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
52,50
2 SitzplatzNormalpreis
41,50
3 Sitzplatz / teilw. sichtbehindertNormalpreis
24,00
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Dresdner Musikfestspiele, Hauptstraße 21, 01097 Dresden, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • ticketdirect - das Ticket zum Selbst-Ausdrucken
    Drucken Sie sich Ihr ticketdirect einfach und bequem unmittelbar nach Vertragsschluss selber aus!
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Palais im Großen Garten
Saalplanbuchung
 

Junge Wilde

19.5. Junge Wilde (CELLOMANIA)
Ort: Palais im Großen Garten
Zeit: 16:00 Uhr

Narek Hakhnazaryan kam 1988 in Jerewan, Armenien, zur Welt. Marie-Elisabeth Hecker, geboren 1987, stammt aus dem deutschen Zwickau, und der 1991 geborene Spanier Pablo Ferrández aus Madrid. Alle eint, dass sie seit früher Kindheit Cello spielen, alle haben sie wichtige Preise gewonnen und sind auf den großen internationalen Konzertpodien unterwegs. Gemeinsam werden die drei jungen vielversprechenden Interpreten an diesem Nachmittag im Palais im Großen Garten dem Publikum mit effektvollen Werken von Brahms, Rachmaninow und Strawinsky einen spannenden Blick auf die Entwicklung des Cellospiels bis heute und den Klang von morgen bieten.

Pablo Ferrández, Violoncello
Narek Hakhnazaryan, Violoncello
Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Michail Lifits, Klavier

Igor Strawinsky: »Suite italienne« für Violoncello und Klavier
Sergej Rachmaninow: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19
Johannes Brahms: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 e-Moll op. 38