Übersicht

Vorhang auf: Internationale Boxgala bei eventim.de

Willkommen auf der Übersichtsseite von Internationale Boxgala bei eventim.de. Die Übersichtsseite von Internationale Boxgala wird laufend erweitert: Hier finden Sie bereits oder bald Fan-Reports, News, Downloads, Bilder und Biografien.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

  •  
    Internationale Boxgala
      3.8 Sterne, aus 41 Fan-Reports
  • Berlin - Velodrom

    03.05.14

    Velodrom ungeeignet für Boxen enttäuschend! von Achim, 26.11.14
    Das Velodrom ist ungeeignet für Boxenveranstaltungen. Keine Atmosphäre, ich gehe da nie wieder hin, außer zum Radrennen natürlich, dafür ist es ja auch gebaut. Kein Vergleich zur Max-Schmeling-Halle, die ich nur für Boxkämpfe empfehlen kann. Die Verpflegung war unterirdisch. Für die vielen Leute auf einer Seite zwei kleine Stände, da konnte man sich dann 20-30 Minuten für ein Getränk anstellen.
  • BERLIN - Velodrom

    03.05.14

    Sehr abwechslungsreiche Boxnacht!!! von Urbi, 14.05.14
    Die ersten Kämpfe mit K.Os waren zwar kurz aber auch kurzweilig! Leider wurde es später dann etwas langweiliger und ging nur noch über die Runden.
  • Berlin - Velodrom

    03.05.14

    Blendende (wortwörtlich) Veranstaltung von Denny, 11.05.14
    Der Veranstaltungsort + Sicht Ich hatte große Bedenken, ob der Radrennbahn, die den Abstand zu Ring vergrößert, keine gute Sicht haben zu können. Aber das erwies sich als unbegründet, die Sitzplätze haben eine ordentliche Neigung, sodass man (ich habe es in der Pause probiert) auch von der letzten Reihe einen guten Blick hatte. +Gute Verkehrsanbindung, +Hohe Toilettendichte - aber vmtl. zu wenig Parkplätze Atmosphäre - ausgesprochen mäßig. Vermutlich ist das Velodrom doch etwas zu luftig, um eine dichte Boxatmosphäre anzuregen. Aber ich vermute, dass das Velodrom nur ein Ersatz für die bereits vermietete Max-Schmeling-Halle war. Zeitliche Organisation - zu lange Wartezeiten Ein Teil davon ist unverschuldet. Wenn aus 6 Kämpfen die ersten 3 in der ersten Runde enden, sind Pausen verständlich. Mich ärgert aber dass der Hauptkampf erst weit nach 23 Uhr begann. Dass bin ich so von Sauerland-Veranstaltungen nicht gewohnt. Hätte man min. einen weiteren Kampf eingestreut, wäre das Problem vmtl. behoben. LICHTKATASTROPHE ! Leider nicht zum ersten Mal. Die Ausleuchtung ist eine Katastrophe. Ich habe es in abgeschwächter Form auch schon früher erlebt. Ich bin mir nicht sicher, ob dafür die ARD oder Sauerland verantwortlich ist, aber für den Hallenzuschauer ist das unerträglich. Zwischen den Rängen sind zuviel und zu grelle Scheinwerfer angebracht. Dadurch wird man PERMANENT geblendet. Diese Ausleuchtung ist vor und zwischen den Kämpfen akzeptabel, aber nicht im Kampf. Ich möchte kein Buch lesen, sondern einen Boxkampf sehen! Und das wird erschwert, wenn ich beim Blick auf den Ring auch immer direkt in Scheinwerfer schauen muss. Noch schlimmer ist die Folter der Zuschauer, wenn zu Beginn einer Runde das Licht gedrosselt wird und man hofft, sich nun endlich auf den Ring konzentrieren zu können. Aber nach 5 Sekunden: schwupps -willkommen zurück zum Polizeiverhör. Im Übrigen dämpft diese Art der Ausleuchtung auch die Stimmung. Und zur Einstellung des Hauptkämpfers, einen Weltmeistertitel verletzt verteidigen zu wollen, möchte ich auch kein weiteres Wort verlieren.