Hugo von Hofmannsthal - Jedermann | Klassikertage Wismar - Tickets

Vom 03.08.17 bis 12.08.17 finden 7 Events statt, das nächste Event ist in WISMAR.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Tickets bestellen
EventOrteDatum
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Do, 03.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Fr, 04.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Sa, 05.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
So, 06.08.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Do, 10.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Fr, 11.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Hugo von Hofmannsthal - JedermannWISMAR
St. Georgen-Kirche
Sa, 12.08.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 32,00
Tickets
Zur Eventübersicht1 - 7 von 7
  •  
    Festspiele Wismar
      4.5 Sterne, aus 2 Fan-Reports
  • Wismar - Georgenkirche

    23.07.16

    Sehr schöne Vorstellung in toller Atmosphäre von Schwerinerin, 25.07.16
    Wir hatten einen wunderschönen Theaterabend mit Goethes Faust in der Georgenkirche in Wismar. Besonders Sascha Gluth als Faust hat uns in seiner Wandlungsfähigkeit begeistert. So beeindruckend haben wir den Osterspaziergang noch nie erlebt. Das Gretchen war nicht ganz so überzeugend, aber alles in allem können wir die Inszenierung in dem wunderbaren Bühnenbild von Falk von Wangelin nur empfehlen,auch, wenn uns der Jedermann noch besser gefallen hat. Wir sind schon sehr gespannt auf das nächste Jahr.
  • Wismar - St. Georgenkirche

    16.07.16

    Alles - nur kein Provinz-Theater! von Matthias Eidt, 18.07.16
    Wer glaubt, dass es großes Theater nur auf großen Bühnen geben kann, sollte sich schleunigst nach Wismar begeben: Mit Goethes Faust ist den dortigen Festspielen ein großer Wurf gelungen. Denn während man in den berühmten Schauspielhäusern dazu neigt, fehlende Inspiration mit großem technischen Aufwand zu kaschieren, macht man in Wismar aus den begrenzten Mitteln eine Tugend. Und setzt lieber auf hohe schauspielerische Intensität. Erstaunlich, wie differenziert, konturenreich - und vor allem: mit welcher Spielfreude - die drei Hauptprotagonisten - Faust, Mephisto, Gretchen - gezeichnet werden. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Provinztheater zu tun, sondern mit hoher Kunst. Chapeau! Weiter so! Und ich hoffe sehr, dass nicht nur das Theaterpublikum sondern auch die Kultur-Förderer in Wismar und Stettin erkennen, welche Festspiel-Perle es da in Wismar gibt...