Übersicht

Hinterm Horizont - Das Berlin-Musical

Vorhang auf: Hinterm Horizont - Das Berlin-Musical bei eventim.de

Freuen Sie sich auf eine authentische Berlin-Story zur Wiedervereinigung am Platz, wo einst die Mauer stand und erleben Sie eine bewegende Ost-West-Liebesgeschichte mit den größten Hits von Udo Lindenberg. Darum geht es im Musical: Der westdeutsche Musiker Udo Lindenberg kämpft mit seinen Liedern und Auftritten wie kaum ein anderer für ein wiedervereintes Deutschland. Sein Auftritt im Ostberliner Palast der Republik treibt der Stasi den Schweiß auf die Stirn und wird gleichzeitig zum Beginn einer schicksalhaften Liebesbeziehung zwischen dem Rocker aus dem Westen und Jessy, dem Mädchen aus Ostberlin.

Erleben Sie den bedeutendsten Moment der deutsch-deutschen Geschichte noch einmal hautnah und fiebern Sie mit, ob Udo und Jessy am Ende doch noch ihr Glück finden.
HINTERM HORIZONT - Das Berlin Musical

HINTERM HORIZONT - Das Berlin Musical

27.02.15 - 31.10.15

Freuen Sie sich auf eine authentische Berlin-Story zur Wiedervereinigung am Platz, wo einst die Mauer stand!
Mehr über dieses Event



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Hinterm Horizont ist ein Musical, das auf Liedern des Sängers Udo Lindenberg basiert. Hintergrund Das Buch stammt von Thomas Brussig (Sonnenallee), die Regie führt Ulrich Waller. Die Uraufführung fand am 13. Januar 2011 im Theater am Potsdamer Platz in Berlin statt. Hinweis: Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Cr...
weiterlesen

Bildergalerie

  •  
    Hinterm Horizont - Das Berlin-Musical
      4.4 Sterne, aus 1000 Fan-Reports
  • Berlin - Theater am Potsdamer Platz

    22.01.15

    Große Unterschiede bei den Vorstellungen von Olli, 05.02.15
    Zum Glück hatte ich dieses Musical schon einmal besucht als die Erstbesetzung gespielt hat. Da war es wirklich gut, Darsteller, Sound usw. haben gepasst. Auf die Story gehe ich nicht mehr ein, da diese hier bekannt sein dürfte. Nun besuchten wir im Januar 2015 voller Erwartung nochmals das Musical und ich muss sagen ich war einigermassen enttäuscht. Der Sound war schlecht und die Lautstärke der einzelnen Sänger schlecht angepasst (Einen hörte man fast nicht beim anderen verzerrte schon die Anlage). Was mich extrem störte war, dass der Darsteller des Udo gar nicht versuchte wie Udo zu klingen. Die Gesangseinsätze setzte er häufig nicht auf die eins sondern eher off-Beat verzögert, was Udo so gut wie nie macht und auch sonst kam es mir vor, als sollte das eigene gesangliche Talent gezeigt werden. Das führt das Spielen einer Rolle (hier UDO) aber ad absurdum. Die Band machte ihren Job, auch wenn der Sound brillanter hätte sein können, hatte aber beim Einsatz von Odysee leichte Timingprobleme...über die man wegsehen kann. Wegsehen kann man aber nicht von der Tatsache, dass es scheinbar ein Lotterie ist eine gute oder eine schlechte Aufführung zu erwischen-und das ja zu den gleichen Preisen! Wir hatten, wie Anfangs erwähnt, die Vorstellung ja schonmal gesehen und da war alles echt toll! Hier sollte man mal den eigenen Qualitätsanspruch prüfen. Warum ich zwei Sterne gebe: Zum Ende der Vorstellung hatten wir das große Glück, dass der echte Udo Lindenberg die Bühne enterte und noch einen Song zum besten gab! Ein magischer Moment wie immer wenn ich ihn live sehen durfte-seine Energie hat die teils enttäuschten gleich aus ihrer Lethargie gerissen. Danke Udo - Du hast den Abend für so viele gerettet.
  • BERLIN - Theater am Potsdamer Platz

    15.01.15

    Gehört zum Berlin Besuch einfach dazu von Brigitte Gruhlke-Peters, 19.01.15
    Wer in Berlin ist und sich ein wenig auch für die jüngere deutsche Geschichte interessiert, sollte unbedingt dieses Musical besuchen. Auch wenn es sich hier um die Biografie von Udo Lindenberg handelt, kommt einem die Handlung so vor wie super gemachter Geschichtsunterricht. Die Lebensumstände unter dem DDR Regime sind sehr gut dargestellt, sicherlich schauspielerisch bedingt hin und wieder etwas dramaturgisch dargestellt, aber durchaus nicht realitätsfremd. Sehr gut fanden wir auch die zwischendurch immer wieder eingespielten Filmausschnitte, die den Mauerbau und einige Szenen des tatsächlich passierten darstellten. Es kam gut zum Ausdruck, wie die Menschen in Ost und West daran gehindert wurden, sich zu begegnen. Die Schauspieler fand ich alle sehr gut und wenn wir wieder in Berlin sind, sehen wir uns dieses Stück gerne ein zweites Mal an.
  • BERLIN - Stage Theater des Westens

    15.01.15

    Kurzweiliger Abend von Heiner, 18.01.15
    Insbesondere am Anfang zu lauter Gesang. Sehr engagierter Vortrag der Künstler. Mir ist rätselhaft, woher die Darsteller täglich die Kraft zu solch überzeugendem Auftritt hernehmen.