08.07.11 Neue Tourtermine für 2012 sind in Vorbereitung

Frankfurt - Als Herbert Grönemeyer vor etwas mehr als einer Woche seine diesjährige Stadiontournee zum aktuellen Album "Schiffsverkehr" beendete, hatten mehr als 550.000 Zuschauer bei den insgesamt 16 Stadion- respektive Open-Air-Konzerten (darunter auch im Ernst-Happel-Stadion in Wien und im Stade de Suisse in Bern) den Künstler in blendend aufgelegter Form live erlebt und mit dafür Sorge getragen, dass alle Konzerte zu einem einzigen rauschenden Fest wurden.

Auch die deutschsprachige Journaille wurde von den jeweils etwa drei Stunden langen Konzerten zu wahren Höhenflügen animiert. Bei allen offenkundigen Schwierigkeiten der perfekten Beschallung von Stadien wurde die von Anton Corbijn mit vielen maritimen Motiven ausgestattete Bühnenshow des "aktuell größten Popmusik-Stars des Landes" (Süddeutsche Zeitung) allerorten in höchsten Tönen gelobt. "Ein weltanschaulich universelles Konzert" (Berliner Zeitung) hatte "der Heimatsänger all jener, die mit dem Heimatbegriff hadern" (FAZ) seinen Fans gegeben, für die er "ein Orientierungspunkt" ist, "die Kompassnadel des deutschen Gemüts" (Kölner Stadtanzeiger).

Ganz gleich, ob an regnerischen oder sonnendurchwirkten Abenden, Herbert Grönemeyer verstand es stets, die Fans mit seiner dramaturgisch geschickt ausgeloteten Mischung aus gut geerdeter Rockmusik und ans Spirituelle rührenden Balladen über menschliche Befindlichkeiten immer wieder mitten ins Herz zu treffen. Mit ihrem tosenden Beifall bildeten die Zuschauer ein wogendes Menschenmeer und damit die perfekte Kulisse für den Frontmann mit der großen Liebe zum Meer. Dass er von dem riesigen Zuspruch, den ihm die jeweils zehntausenden Anhänger bei den jeweiligen Abenden entgegenbrachten, nicht selten tief gerührt war und das auch zum Ausdruck brachte, bewirkte bei den Fans eine noch größere Nähe und Intimität. Grönemeyer dankte die Liebe der Fans mit grandiosen Versionen von Klassikern wie "Mensch", "Vollmond", "Stück vom Himmel" und "Flugzeuge im Bauch", die im Stadionrund von den Massen stets im Chor frenetisch mitgesungen wurden.

"Schiffsverkehr" ist in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich mit über 400.000 verkauften Exemplaren mehrfach platinveredelt. Die neuen Songs dieses Albums sind der klingende Beweis, dass der 55-jährige Musiker sein Klangkonzept zeitgemäß zu justieren weiß und ihm zugleich nach wie vor Lieder von einer zeitlosen emotionalen Wucht gelingen, die noch lange nachwirken. Ein Musiker mit dem steten Blick zurück nach vorn. Seine Fans dürfen sich zudem auf das nächste schillernde Dokument des Bühnenkünstlers Herbert Grönemeyer freuen, auf die Konzert-DVD und Blu-Ray zu der hinter ihm liegenden Tournee, die auch auf diesem Weg für alle Beteiligten ein Stück unvergesslicher wird. Weitere Konzerte sind für 2012 in Vorbereitung.