Haus Auensee LEIPZIG

Haus Auensee LEIPZIG - Erleben Sie einzigartige Veranstaltungen live
Gustav-Esche-Straße 4,
04159 LEIPZIG
DE
Mike + The Mechanics

Mike + The Mechanics

Haus Auensee
LEIPZIG
22.09.17 / 20:00 Uhr

Mike + The Mechanics kommen 2017 mit dem neuen Album „Let Me Fly“ und Hits wie „Over My Shoulder“ auf Tour!

Userbewertung
 
nicht mehr zustellbar
Info
Jethro Tull by Ian Anderson

Jethro Tull by Ian Anderson

Haus Auensee
LEIPZIG
23.09.17 / 20:01 Uhr

„Jethro Tull by Ian Anderson“ bietet multimediale „Best Of…“-Shows im September!

Userbewertung
 
nicht mehr zustellbar
Info
Marc-Uwe Kling: QualityLand

Marc-Uwe Kling: QualityLand

Haus Auensee
LEIPZIG
26.09.17 / 20:00 Uhr

„QualityLand“ Das neue Programm von Liedermacher, Kabarettist, Kleinkünstler und Autor Marc-Uwe Kling.

Userbewertung
 
ausverkauft
Info
Joel Brandenstein

Haus Auensee
LEIPZIG
27.09.17 / 20:00 Uhr

Singer-Songwriter Joel Brandenstein geht mit seinem gefeierten Debütalbum „Emotionen“ auf Tournee!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 38,80
Tickets
Elsterglanz

Elsterglanz

Haus Auensee
LEIPZIG
29.09.17 / 20:00 Uhr

Die Kultkomiker aus dem Mansfelder Land: Elsterglanz kommen mit brandneuem "Bla Bla Bla" auf Tour!

Userbewertung
 
ausverkauft
Info
Haus Auensee LEIPZIG
3.7 (595 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

urgrufti 60, 17.09.17
Mono Inc. (17.09.17) - Super Event
Das Konzert war wieder absolut spitzenmäßig, aber das sind Konzerte von Mono Inc. eigentlich immer, weil das einfach eine ganz tolle Truppe ist.
klabube, 25.06.17
Alter Bridge (25.06.17) - Klasse....
Absolut geiles Konzert. super Stimmung von Anfang an, vorband auch sehr geil. nur gewaltiger Minuspunkt an die Tontechniker (viel zu laut und total übersteuert, Gitarren kaum zu hören Stimmen nur teilweise....)
I Am The Fire, 25.06.17
Alter Bridge (25.06.17) - Eine soundtechnisch grenzwertige Angelegenheit
Gleich vorweg: Ich bin normalerweise Befürworter der Band und war seit deren Bestehen bereits auf einigen Gigs in verschiedenen Locations zugegen. Ich beziehe mich in diesem Feedback ausschließlich auf den Main-Gig ansich, nicht auf die Location oder das allgemeine Drumherum. Die Setlist war gewohnt gut, durchaus akzeptabel und ließ objektiv betrachtet wenig Wünsche offen. Auch die Länge des Gigs ansich war absolut einwandfrei. Dies als positive Referenz zunächst vorweg. Aber leider war - und das ist der wohl allerwichtigste Aspekt einer Liveband überhaupt - die Soundabmischung schlichtweg (sorry für die Wortwahl) unter aller Sau und dem normalerweise sonst so großartigen Niveau von Alter Bridge absolut unwürdig! Die Bässe zum Teil extrem überzogen, die Lautstärke teils viel zu hoch, und am allerschlimmsten - die allgemeine Akustikabmischung war großteils derart blechern und übersteuert, dass es mir schwer fiel einige Songs überhaupt zuordnen zu können. Man konnte Miles Kennedy teilweise nur sehr schlecht verstehen. Und der Bursche kann schon auch mit Urgewalt singen - daran lag es also definitiv nicht! Ein Beispiel: GHOST OF DAYS GONE BY - ein eigentlich großartiger Song - war sowas von derart übersteuert, dass man nicht einmal das sonst so impregnante Intro erkennen konnte. Von dem Klingeln in den Ohren ganz zu schweigen. Wirklich nichts gegen Alter Bridge als Band - sind sie doch normalerweise eine wirklich überzeugende und hochprofessionelle Liveband, welche durchaus auf Referenzniveau spielen kann - aber diesmal war das soundtechnisch leider ein ganz tiefer Griff ins Klo. Wer auch immer das finale OK für den positiven Abschluss des Soundchecks gegeben hat, sollte meiner Meinung nach das Business wechseln. Denn sowas geht gar nicht! Das war für mich persönlich das allererste Mal überhaupt, dass ich zwischenzeitlich sogar die Location verlassen habe, um quasi kurz die Ohren auszuruhen. Wer zu diesem Gig vielleicht das erste Mal auf einem AB-Konzert war und somit keine Vergleichsmöglichkeit zum eigentlichen Live-Sound der Band unter normalen Bedingungen hat, bei dem kann ich durchaus nachvollziehen, wenn er anschließend sehr enttäuscht und unter Tinitus nach Hause gefahren ist. Zumal auch die mittlerweile rund 50 Euro für das Konzert-Ticket nicht gerade in der billigsten Preiskategorie angesiedelt sind. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Grund dafür an der Location ansich gelegen hat. Denn Haus Auensee ist akustisch gesehen definitiv keine ungeeignete Location für Rockkonzerte im überschaubaren Rahmen. Und ich stand ganz zentral etwa auf Höhe des Mischpults. Also sicher keine schlechte Position für ein angemessenes Beurteilen der Soundkulisse. Nichtsdestotrotz: Ich persönlich mag die Band und deren Musik sehr gerne und ich würde natürlich auch in absehbarer Zeit wieder auf ein AB-Konzert fahren. Aber nach dieser eher negativen Erfahrung, kann bis dahin gut und gerne erstmal einige Zeit vergehen...

Anfahrt

Adresse: Haus Auensee
Gustav-Esche-Straße 4, 04159 LEIPZIG

Barrierefreiheit

Bei Fragen, Buchungswünschen sowie Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen sowie Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).