Übersicht

Guano Apes

Vorhang auf: Guano Apes bei eventim.de

Mit energetischen Songs wie "Open Your Eyes", "Lords Of The Boards" oder "Big In Japan" erstürmte die Rockband aus Göttingen Mitte der Neunziger bis in die frühen 2000er-Jahre hinein die Charts und durfte bei keiner After-Ski-Party fehlen. 2006 gab die Band überraschend ihre Auflösung bekannt und 2009 ihr Comeback.
Guano Apes

Guano Apes

03.11.14 - 04.11.14

Guano Apes mit neuem Album auf Tour - schnell Tickets sichern!
Mehr über dieses Event



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Guano Apes ist eine deutsche Rockband aus Göttingen, die von 1990 bis 2005, sowie seit 2009 wieder aktiv ist. Nach einer Festivaltour im Jahre 2009 kündigte die Band ein neues Studioalbum an.Geschichte 1990 – 2000: Gründung und Proud Like a GodIm Jahr 1990 gründeten Henning Rümenapp, Dennis Poschwatta und Stefan Ude in Göttingen die Guano Apes. 199...
weiterlesen

Bildergalerie

  •  
    Guano Apes
      3.8 Sterne, aus 57 Fan-Reports
  • KÖLN - Live Music Hall

    27.10.14

    Bilderbuch Konzert von z. B. ein Spitzname, 30.10.14
    Es war grandios, die Sängerin war super gut drauf und es war lustig und dann noch in der ersten Reihe zu stehen also besser ging es nicht, mit anderen Worten es war ein Bilderbuch Konzert.
  • Köln -

    27.10.14

    einfach richtig gut von Annika, 30.10.14
    Wir waren begeistert dabei ! :-)))))))) Besser hätte es uns nicht treffen können, coole Leute getroffen, schöne Location :-)
  • KÖLN - Live Music Hall

    27.10.14

    Schlechtestes Konzert seit Jahren von Enttäuscht, 30.10.14
    Ich habe ja schon viel Mist gesehen, doch das Konzert hat eine neue Definition für Schlecht geschaffen. Zuerst die absolut schlechteste Vorband, die ich je gehört und gesehen habe. Man muss schon sehr verzweifelt sein, um die als Support zu wählen. Und dann kamen eine lustlose Sandra mit Band auf die Bphne. Mir war so oft nach Fremdschämen zu mute. Lediglich bei zwei alten Nummern war mal kurzfristig ein bisschen Stimmung. Der Höhepunkt war dann eine miserable Version und Performance von Lord of the Bords als letzte Zugabe. Sorry Guano Apes, ich hätte lieber zu Hause bleiben sollen. Das hätte wenigstens nicht den totalen Respektvetlust zur Folge gehabt!

Ähnliche Events