fsrydduwrutxssdwfrdvdxxwxt

Extreme FRANKFURT - Tickets

Mo, 04.12.17, 20:00 UhrBatschkapp
Gwinnerstraße 5, 60388 FRANKFURT

Extreme sind auch über ein Vierteljahrhundert nach ihrer Gründung eine der besten Live-Rockbands der Welt.

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Extreme - VIP, Batschkapp, 04.12.17
Fullscreenansicht schließen
Bitte beachten Sie: Nähere Informationen, beispielsweise zum Leistungsumfang, erhalten Sie weiter unten!
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Meet & Greet VIP
 
zzt. nicht verfügbar
 
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Batschkapp Frankfurter Kulturzentrum e.V, Gwinnerstr. 5, 60388 Frankfurt, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Batschkapp
Saalplanbuchung
 

Extreme - VIP

Extreme spielen am 04. Dezember in Frankfurt am Main!

Support: The New Black

Meet & Greet

Das VIP-Ticket beinhaltet folgende Leistungen:
* ein Stehplatz-Ticket
* Meet & Greet mit Extreme
* Foto mit Extreme
* eine signierte Setlist
* VIP-Laminate

Bitte beachten Sie:
Weitere Informationen zum Meet & Greet senden wir Ihnen ein paar Tage vor dem Event per Mail zu.
 
EXTREME
Live 2017

Platin-Rock-Band aus Boston kündigt zwei Zusatz-Shows an
Konzerte in Frankfurt und Stuttgart Anfang Dezember bestätigt
Aktuelles Album „Pornograffitti Live 25“ weiterhin im Handel
Tickets ab Dienstag, 1. August 2017, im Presale erhältlich


Eigentlich sollte es ihre einzige Deutschland-Show 2017 werden, aber nach den 100 begeisternden Minuten von Köln am 26. Juli 2017 haben Extreme zwei weitere Konzerte hierzulande bestätigt: Im Rahmen einer weiteren Europa-Tournee Ende des Jahres tritt die mit mehrfachen Platin-Awards ausgezeichnete Rock-Band aus Boston am 4. Dezember in Frankfurt in der Batschkapp und am 7. Dezember 2017 in Stuttgart im LKA Longhorn auf. Mit im Gepäck haben sie ihre im November 2016 erschienene Live-Dokumentation „Pornograffitti Live 25: Metal Meltdown At The Hard Rock Casino Las Vegas” (Loud And Proud/Warner).

Das Ende der Achtziger gegründete Grammy-nominierte Bostoner Quartett gehört mit über zehn Millionen verkauften Tonträgern aus fünf Alben zu den erfolgreichsten Rockbands der Geschichte. Ihr Welthit „More Than Words“ landet 1992 in den USA auf Platz 1, in Großbritannien auf Platz 2 und in Deutschland auf Platz 8 der Charts. Mit ihrem legendären Auftritt beim ‚Freddie Mercury Tribute‘-Konzert am Ostermontag 1992 im Londoner Wembley-Stadion festigt die Band um Sänger Gary Cherone und Ausnahme-Gitarrist Nuno Bettencourt ihren Kultstatus, den sie bis jetzt seit 25 Jahren genießen.

Als sich Extreme Ende der Achtziger in Boston gründen, vermischen sie Einflüsse aus Van Halen, Queen, Aerosmith und Led Zeppelin mit einer gehörigen Portion Funk zu einem bis dato unbekannten und eigenständigen Stil. Aus ihrem selbstbetitelten Debüt „Extreme“ von 1989 werden mit „Little Girls”, „Kid Ego”, „Mutha (Don't Wanna Go To School Today)“ und „Play With Me” gleich vier erfolgreiche Singles ausgekoppelt, letztere erlangt zwei Jahrzehnte später im Videospiel ‚Guitar Hero‘ weitere Popularität. Ihr Meisterwerk folgt 1990: Das mit dem deutschen Produzenten Michael Wagener aufgenommene „Extreme II: Pornograffitti“ ist noch ausgereifter und wird mit der dritten Single „More Than Words“ zum Multiplatinseller (Platz 10 in den USA). Das zur Akustikballade gehörige Schwarzweiß-Video ist bis heute ein Klassiker und macht die Bostoner weltweit bekannt. Auch die Nachfolge-Auskoppelung „Hole Hearted“ wird ein großer Erfolg und erreicht in den USA Platz 4 der Charts. „Pornograffitti“ wird für einen Grammy nominiert. Beim weltweit live übertragenen Tribut-Konzert für den verstorbenen Queen-Frontmann Freddie Mercury am Ostersonntag 1992 im Londoner Wembley-Stadion adelt Queen-Gitarrist Brian May die vier Amerikaner mit einer sehr emotionalen Ansage: „Wahrscheinlich wissen sie mehr als jede andere Band dieses Planeten, worum es bei Queen und Freddie die ganzen Jahre über ging.“ Mit dem Konzept-Album „III Sides To Every Story“ überzeugen Extreme im selben Jahr ein weiteres Mal, die Hitsingles „Stop The World“ und vor allem die Beatles-Hommage „Tragic Comic“ sind bis heute Fan-Favoriten. Nach dem Ausstieg des Original-Drummers Paul Geary (später Manager der Alternative Metal-Band Godsmack) erscheint 1995 mit „Waiting For The Punchline“ ein weiteres Album (mit dem jetzigen Dream Theater-Schlagzeuger Mike Mangini). 1996 folgt die freundschaftliche Trennung. Während Cherone für ein Album und eine Tour bei Van Halen (1998-1999) einsteigt und danach mit Tribe Of Judah und Hurtsmile neue Bands gründet, verfolgt Bettencourt eine Solokarierre und tut sich 2006 mit Jane’s Addiction-Sänger Perry Farrell für das ‚Satellite Party‘-Projekt zusammen. Außerdem tourt er seit 2009 regelmäßig mit R&B-Superstar Rihanna. Nach diversen Reunion-Konzerten in den Jahren 2004 bis 2006 erfolgt 2008 schließlich der definitive Neustart mit Schlagzeuger Kevin Figueiredo und dem Comeback-Album „Sausades De Rock“ sowie einer erfolgreichen Welttournee, auf der das brillante Live-Album „Take Us Alive“ mitgeschnitten wird. In den Jahren 2014 und 2015 feiert man das Silber-Jubiläum von „Pornograffitti“ mit der Aufführung des gesamten Werkes. Die Dokumentation „Pornograffitti Live 25: Metal Meltdown At The Hard Rock Casino Las Vegas” erscheint Anfang November 2016 als Blue Ray/DVD/CD-Set und beweist, dass Extreme noch immer zu den besten Live-Bands gehören. Auch das Kölner Konzert am 26. Juli 2017 begeisterte das Publikum mit Spielfreude, spontanen Jams und Geburtstagsständchen auf Deutsch. Extreme sind auch über ein Vierteljahrhundert nach ihrer Gründung eine der besten Live-Rockbands der Welt.
  •  
    Extreme
      4.4 Sterne, aus 5 Fan-Reports
  • NÜRNBERG - Rockfabrik Nürnberg

    11.07.14

    Extreme Nürnberg Rockfarbrik von Jeff, 15.07.14
    Eine geniales Konzert mit Weltgitarristen! Leider technische Probleme zu Beginn und Sound etwas zu hart und laut. Sprachverständlichkeit hätte besser gemischt sein können.
  • NÜRNBERG - Rockfabrik Nürnberg

    11.07.14

    Super! von Jan Podlesak, 14.07.14
    I went to the concert from the Czech Republic and I was excited. The band Extreme is number one and they showed it again. Rockfabrik is a wonderful club. I especially appreciate no crush at the bar or on the toilet :)
  • Köln - Music Hall

    12.04.14

    Band ist super, keine Frage. Techniker nicht. von Martin Scott, 13.07.14
    Und die Techniker, die Mischer, der Sound gehört nun mal dazu. Die Band schien mir grundsätzlich etwas überspielt zu sein, auch wenn sie mit Pornograffitti - Full, live noch mal ein anderes Set spielen, als z. B. 2011, als sie mit Live Boston auch eine Live-DVD veröffentlicht hatten, so präsentierten sie alle Songs doch haargenau im selben Arrangement, wie in ihrem Comeback-Live-Tour-Jahr. Dennoch waren sie gut drauf und hatten eine gute Präsenz und generell wohl auch große Lust zu performen... ...aber wir, das Kölner Publikum, schienen ihnen nicht recht zu gefallen: zu leise, zu wenig enthusiastisch - und ich glaube, das hat schlicht und ergreifend mit dem kack Sound zu tun. Die Instrumente waren jeweils zu hören, aber irgendwie mehr nebeneinander, als miteinander, ineinander greifend. Der Bass suppte vor sich hin, kein einziger Ton war mal klar zu erkennen; das Schlagzeug war eine Katastrophe, viel zu viele Höhen, die Becken fast nicht abgenommen. Einzig Nunos Gitarre war präzise zu hören, wahrscheinlich, weil der meiste Klang eh aus seinen Bühnenverstärkern kommt. Ich stand direkt beim Mischer, und folgendes ist mir aufgefallen: Kurz vor Konzertbeginn wurde vom Mischpult der Vorband (exellenter Klang) auf ein anderes umgestöpselt. Zeitgleich wurde auf der Bühne aufgebaut, als würde man das erste Mal für den Tag dort aufbauen - und Sound checken. Mit 5 x Zupf und 4 x Boing kommt man dann eben auch nicht weit, und ich dachte während dieses Soundchecks die ganze Zeit: Hoffentlich checken die nur die Sender... Aber sie checkten wohl grundsätzlich den Sound. Und heraus kam, was ich bereits beschrieb, plus: Gary Cherone (Sänger) war zunächst so gut wie gar nicht zu hören; und dann wollte man ihn eigentlich nicht hören, weil er sich selbst wohl kaum hörte und einfach die Töne nicht traf. Nachdem die Band Pornograffitti durchgespielt hatte gabs ein 5-Minuten-Break und anschließend eine 2. Halbzeit mit einem Song von der ersten Platte, einem von der Vierten und der Rest von der Dritten. Und für mich ging das Konzert mit diesem Block eigentlich erst richtig los, und man merkte auch dem Publikum und dann auch der Band an, dass etwas anderes lief - der Sound griff auf einmal, die Band klang mehr nach Einheit, Gary traf die Töne und das Konzert konnte endlich starten. Vielleicht ist der Sound von Pornograffitti heute nicht mehr live umzusetzen, wer weiß... Ich glaube aber, mehr trifft zu, dass Extreme von ihren Technikern und Soundleuten im Stich gelassen wurde. Wie gesagt, ich stand beim Mischer, und wenn der das gesamte Konzert über ständig an diversen Gain-Reglern nachregeln muss, kann was nicht stimmen. Schade!

Ähnliche Events

  • Mr. Big

    26.10.17 - 14.11.17

    Tickets ab € 41,60Tickets
  • Queen + Adam Lambert

    Queen + Adam Lambert

    02.11.17 - 12.11.17

    Rock-Champions Queen + Adam Lambert kommen Anfang November mit neuer ...

    Tickets ab € 92,40Tickets
  • Europe: Walk The Earth World Tour 2017

    Europe: Walk The Earth World T...

    25.11.17 - 03.12.17

    Die schwedischen Melodic-Hardrocker Europe kommen mit ihrem neuen Alb...

    Tickets ab € 45,80Tickets

Ähnliche Künstler

FanTicket

Für diese Veranstaltung ist ein FanTicket verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind ein wunderschönes Andenken an ein unvergessliches Event. Mit ihren individuellen Designs sind sie tolle Erinnerungsstücke, die man sich nach der Show gern an Kühlschrank oder Pinnwand heftet. Die aufwendig gestalteten FanTickets werden in einem speziellen Verfahren gedruckt und sind nur bei EVENTIM zu haben.