Biografie

Elina Garanča wurde in Riga, Lettland als Tochter einer Musikerfamilie geboren. Sie studierte bei ihrer Mutter an der lettischen Musikakademie und gewann1999 den Mirjam Helin – Gesangswettbewerb. Im Jahr 2001 kam sie ins Finale des renommierten BBC Cardiff Singer of the World Competition.

Frau Garanča ist Exklusivkünstlerin der Deutsche Grammophon Gesellschaft und hat bereits 3 ECHO Klassik - Auszeichnungen gewonnen: “Sängerin des Jahres” im Jahr 2007, “ Vokalkünstlerin des Jahres” 2010 und für ihre Aufnahme “Romantique” einen ECHO - Preis für die beste “Solo – Aufnahme des Jahres”. Ihre CD “Meditation” wurde von der internationalen Kritik gefeiert.

Ihr Ruhm gründet sich neben zahlreichen anderen Partien auf die Darstellung der Hauptrolle in George Bizets Carmen, die sie sowohl am Royal Opera House Covent Garden in London als auch an der Metropolitan Opera in New York sang. Die New York Times bezeichnete sie als “beste Carmen seit 25 Jahren”.

Elina Garanča ist ständiger Gast an der Metropolitan Opera, ROH Covent Garden, den Salzburger Festspielen, am Festspielhaus Baden- Baden, der Bayerischen Staatsoper München und der Deutschen Oper in Berlin und tritt bis heute in zahlreichen Konzerten, Festivals und Solo – Recitals weltweit auf.

Nach der metaphysischen Verklärtheit und Religiösität ihres letzten Albums Meditation huldigt Elina Garanča gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Dirigenten Karel Mark Chichon nun wieder der klangsinnlich greifbaren, weltlichenKunst der italienischen und französischen Operndramatik. Begleitet von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland – Pfalz nehmen Elina Garanča und Karel Mark Chichon die Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt der großen großen romantischen Oper im Italien und Frankreich des späten 19. Jahrhunderts.