Übersicht

Vorhang auf: DMX bei eventim.de

Earl Simmons (* 18. Dezember 1970 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Rapper und Schauspieler bekannt unter dem Pseudonym DMX (Dark Man X). Biografie Earl Simmons wurde in Baltimore,Maryland geboren wuchs jedoch in Yonkers, im US-Bundesstaat New York auf. Seine Eltern waren strenggläubige Christen so wuchs er in einem sehr religiösen Elternhaus auf. Seine Mutter war eine Anhängeri... weiter lesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Earl Simmons (* 18. Dezember 1970 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Rapper und Schauspieler bekannt unter dem Pseudonym DMX (Dark Man X). Biografie Earl Simmons wurde in Baltimore,Maryland geboren wuchs jedoch in Yonkers, im US-Bundesstaat New York auf. Seine Eltern waren strenggläubige Christen so wuchs er in einem sehr religiös...
weiter lesen

  •  
    DMX
      2.9 Sterne, aus 10 Fan-Reports
  • MÜNCHEN - Muffathalle

    19.06.14

    Einfach nur grauenvoll! von wildone, 28.06.14
    Auch ich war auf dem DMX Konzert in München und dies war mit Abstand das schlechteste Konzert, auf dem ich je gewesen bin (und das waren sehr viele) und keinen einzigen Cent wert! Sowohl der DJ zu Beginn als auch MOP waren noch einigermaßen ok, aber als dann DMX endlich um halb 12 auf die Bühne kam - high, besoffen und seiner Muttersprache nicht mehr mächtig - war die Stimmung am absoluten Tiefpunkt. Becher flogen auf die Bühne und er wurde ausgebuht...zu Recht! Er war aggressiv, konnte seinen Text nicht und hat Leute im Publikum angepöbelt! Wir sind nach einer halben Stunde gegangen, so etwas muss man sich wirklich nicht antun! Ein Statement bzw. Entschuldigung durch den Veranstalter wäre angebracht!
  • MÜNCHEN - Ampere / Muffatwerk

    19.06.14

    DMX support M.O.P. von Krazy, 23.06.14
    Da ich bereits schon auf sehr sehr vielen Konzerten und Veranstaltungen war und keines bis jetzt so schlecht war wie dieses, muss ich mich nun auch zu Wort melden. Die Parksituation vor Ort ist nicht wirklich optimal, ca. 20 Parkplätze vor Ort die immer belegt sind, parken an der Straße dürfen nur Anwohner mit gültigem Parkausweis, es sind zwei Parkhäuser 2 Straßen weiter, jedoch haben diese nur bis 24 Uhr geöffnet. Beim Einlass hat sich eine sehr sehr lange Schlange gebildet (ist normal bei Veranstaltungen) aber es hat sehr sehr lange gedauert bis man überhaupt vorwärts kam. Das lag wohl daran das nur ein oder zwei Security die Karten entwertet UND kontrolliert haben. Somit war man dann irgendwann in der Halle. Der DJ der das Vorprogramm machte war ganz okay, ist auch ganz gut Stimmung aufgekommen. Irgendwann kam dann MOP auf die Bühne und hat dann mal angefangen. Die ersten 15 Minuten war es noch lustig, die nächste halbe Stunde anstrengend, danach nur noch nervig laut und lächerlich. Es war im Grunde ein DJ mit Animation. Die zwei MC´s haben Hits gecovered und ständig nur MOP , MOP MOP gegrölt, es lag wohl am hohen Alkoholpegel der MC´s oder an den Drogen. Irgendwann hatte man das Gefühl das sie gar nicht mehr aufhören wollen und sie der eigentliche Hauptact des Abends waren. Nach dem MOP (die als Vorgruppe angesagt waren) nach sage und schreiben 90 Minuten endlich aufgehört hatten zu spielen war man froh und schon leicht gestresst. Was danach kam war eine Frechheit. Der ehemalige Superstar DMX (ich bin wirklich ein Großer Fan von Anfang an) hat danach noch über eine Stunde auf sich warten lassen bevor er sich dazu entschied endlich ein Konzert zu geben. Man hat gemerkt das die Menge unruhig geworden, gepfiffen hat und anfing Becher auf die Bühne zu schmeißen - verständlich. bedenkt man das DMX um fast halb 12 immer noch nicht zu sehen war. Da der DJ in der Zwischenzeit wieder auflegt, hab ich mich entschieden in der Zwischenzeit mein Auto aus dem Parkhaus zu holen und umzuparken. Als ich die Halle verließ bekam ich zwar einen Stempel auf die Hand gedrückt, jedoch kontrollierte dies niemand mehr ob ich überhaupt Eintritt bezahlt hatte oder nicht. Türsteher null Punkte !!! Da es in der Halle sehr warm war, musste man natürlich auch mal was trinken. Als ich an die Bar kam, die sehr schmutzig und das Thekepersonal unfreundlich, überfordert und teilweise unstrukturiert war. hab ich dann ein Spezi und ein Cola bestellt. Jedoch das Spezi war schon sehr lange abgestanden und ich muss wirklich sagen Pisswarm. Thekenteam NULL PUNKTE !!! Es war auch noch ein Promoteam von Jägermeister vor Ort, die wirklich sehr nett waren und uns die ganze Zeit mit trinken und spässchen bei laune hielten jedoch war die Vorfreude zu diesem Zeitpunkt schon fast bei null. Irgendwann war es dann soweit,... DMX auf der Bühne. Sehr cooler Auftritt am Anfang. ...und dann kam, was kommen musste nach dem 3-4 Lied...es flogen Becher auf die Bühne, da die Fans ihren Frust langsam zeigten. Das gefiel dem Rapper natürlich überhaupt nicht. Also pöbelte er die eigenen Fans auf wiederlichste an, beschimpfte sie, stresste sie an und wurde immer schlimmer. Man merkte auch das der Star sehr sehr betrunken und bekifft war. Er fing immer wieder an das Publikum und einzelne Personen zu beschimpfen und zu bedrohen, was überhaupt nicht auf ein Konzert gehört. Es sind Fans die sein Gehalt bezahlen und wenn der Herr (oder DIVA) sich nach einer halben Ewigkeit erst dazu entschließt zu kommen, selbst schuld wenn Becher fliegen. Nach 45 Minuten hatte dann das Konzert ein Ende...als DMX nach einer 5 Minütigen predigt einfach von der Bühne ging... Mein Fazit....fällt wie vielleicht befürchtet somit wirklich schlecht bis fürchterlich beschissen aus. Die Location wäre super, wenn etwas mehr daraus gemacht werden würde. Türsteher und Securitys hätte denen man ansieht das sies auch sind und sich durchsetzen können sollte es darauf ankommen. Geregelte Abläufe bei Einlass, Auslass und vorallem an der Bar. Freundlichkeit, Organisation, Sauberkeit und Verkauf kann man lernen und sollte es auch umsetzen können da das Bares Geld ist. Zu den Auftritten MOP waren ein besseres Animationsteam mit DJ Unterstützung. DMX musikalisch gut, jedoch nicht mehr textsicher (obs am Alkohol oder Drogen lässt darüber brauchen wir nicht zu diskutieren). Das Auftreten und der Umgang mit seinen Fans wirklich das aller letzte, unverschämt, überheblich und enttäuschend. Das war das Geld wirklich nicht Wert, vorallem da ich sogar eine Anfahrt von über 200 Kilometern in kauf genommen habe. Mir kam es teilweise vor alsob der (junge) Veranstalter absolut nicht mehr Herr der Dinge und wie sein Team komplett überfordert war. Es war wirklich mit Abstand das aller schlechteste Konzert das ich jemals erlebt habe. Ich hab mir sogar während dem Konzert überlegt nach Hause zu fahren und ob ich mir das Geld vom Veranstalter/Eventim zurück Erstatten lassen soll, weil das war es absolut nicht Wert.
  • MÜNCHEN - Muffathalle

    19.06.14

    NIE WIEDER von JaLa, 20.06.14
    absolutes NO-GO!!!!! um 23.30 Uhr angefangen Playback zu bellen, aggressiv, betrunken und was sonst noch! Wir haben das Konzert ebenfalls nach 4 Liedern verlassen! NEVER again

Ähnliche Events