Übersicht

Vorhang auf: Gayle Tufts bei eventim.de

Gayle Tufts, geboren am 17. Juni 1960 in Brockton, Massachusetts (USA), ist eine US-amerikanische Entertainerin, die in den Sprachen Englisch und Deutsch Ihre eigenen Shows mit Musik und Stand-up Comedy produziert. Ihre Ausbildung machte sie an dem New York University´s Experimental Theatre Wing und lebt seit 1991 fest in Berlin. 1984 - erstmalig nach Berlin gekommen, tourte sie 1986 als Backupsä... weiter lesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Gayle Tufts, geboren am 17. Juni 1960 in Brockton, Massachusetts (USA), ist eine US-amerikanische Entertainerin, die in den Sprachen Englisch und Deutsch Ihre eigenen Shows mit Musik und Stand-up Comedy produziert. Ihre Ausbildung machte sie an dem New York University´s Experimental Theatre Wing und lebt seit 1991 fest in Berlin. 1984 - erstmalig ...
weiter lesen

  •  
    Gayle Tufts
      4.7 Sterne, aus 55 Fan-Reports
  • BERLIN - TIPI AM KANZLERAMT

    12.04.14

    Super Event von Dino, 15.04.14
    Mann und Frau sollte Ihr Programm gesehen, gehört haben. Gayle Tufts hat eine nette Art sich über Personen lustig zu machen, die mich anspricht. Es war ein gelungener Abend. Ich werde mir noch öfter ein Programm von Ihr ansehen und hören
  • Rodgau Nieder-Roden - Bürgerhaus

    14.03.14

    Die Mischung macht´s von susi, 19.03.14
    Gayle Tufts und ihr Pianist haben an diesem Abend eine gute Vorstellung geliefert. Getrübt wurde der Genuß durch die Licht- und Tontechnik (aus Berlin). Die Lichttechnik setzte Gayle Tufts ins rechte Licht - blendete aber auch große Teile des Publikums. Und die Tontechnik hatte den Flügel leider zu betont, manchmal war der Gesang nicht zu verstehen
  • Rodgau - Bürgerhaus Nieder-Roden

    14.03.14

    Eine grandiose Gayle mit schrecklicher Akustik von iroMI, 19.03.14
    Also an Frau Tufts ist nichts auszusetzen - sie hat alles getan um das Publikum mit ihrer großartigen Darbietung zu begeistern. Dem Ganzen abträglich und gleichsam größtes Manko war leider die miserable Akustik, die nicht nur Gayle den Abend verleidete, da es ständig Probleme mit den Monitorboxen gab, nein - die paar aufeinander gestapelten Boxen gaben einen schlechten Klang ab und waren keineswegs eingerichtet auf die Lokalität. Der Sound hatte also eher etwas von der Ausrüstung eines mittelmäßigen Provinz-DJs. Das Geld berappt zu haben bereue ich dennoch nicht. Gayle hat das alles wett gemacht!