Übersicht

Vorhang auf: Ben Becker bei eventim.de

Ben Becker (* 19. Dezember 1964 in Bremen) ist ein deutscher Schauspieler und Sänger. Leben Der Sohn der Schauspieler Monika Hansen und Rolf Becker ist Meret Beckers Bruder und Otto Sanders Stiefsohn. Seine Großmutter war die Komikerin Claire Schlichting, sein Onkel der Komiker Jonny Buchardt. Becker wirkte bereits als Kind in Hörspielen mit und übernahm frühzeitig kleine Filmrollen. Er betätigte ... weiterlesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Ben Becker (* 19. Dezember 1964 in Bremen) ist ein deutscher Schauspieler und Sänger. Leben Der Sohn der Schauspieler Monika Hansen und Rolf Becker ist Meret Beckers Bruder und Otto Sanders Stiefsohn. Seine Großmutter war die Komikerin Claire Schlichting, sein Onkel der Komiker Jonny Buchardt. Becker wirkte bereits als Kind in Hörspielen mit und üb...
weiterlesen

  •  
    Ben Becker
      4.3 Sterne, aus 58 Fan-Reports
  • LEMGO - Lipperlandhalle

    23.01.15

    Was lange währt wird endlich gut ... von Schillerlocke, 27.01.15
    Ben Becker war gewohnt unterhaltsam. Kritik darf man lediglich an der Organisation der Veranstaltung üben. Da es keine Platzkarten gab, stand die Zuhörerschar pünktlich um 18.30 Uhr vor der Eingangstür der Lesehalle. Die zunächst angekündigte Verzögerung um eine halbe Stunde haben alle Anwesenden bereitwillig akzeptiert. Da sich der Beginn der Veranstaltung aber noch um mehr als eine weitere halbe Stunde verschieben sollte, wäre es m.E. das Mindestmaß der Höflichkeit, die wartenden Fans von Herrn Becker auf diesen Umstand hinzuweisen. Aber die zu erbringende Geduld war nicht umsonst. Ben Becker hat seine Zuhörer über gut zwei Stunden (abzüglich einer ca. 20-minütigen Pause) in die Zeit der dreißiger Jahre und die Schicksale der Blutsbrüder versetzt.
  • Münster - Stadttheater Münster, Großes Haus

    26.10.13

    Spannungsgeladene alte Balladen von dujoxy, 30.10.13
    Der Erlkönig - wer kennt den nicht? Und am Ende ist es totenstill im Saal, keiner wagt es, zu klatschen - Ben Becker liest, interpretiert und fängt das Publikum! Gänsehautfeeling vom ersten Moment, er reißt das Auditorium mit, baut Spannung auf, kaum wagt man, zu atmen oder sich zu bewegen, kaum jemand hustet... Ben Becker zerrt sein Publikum mit in den Abgrund der Trauer um seinen Vater - wer selbst den Vater verlor, fühlt den Schmerz mit. Und atemberaubend schafft er die Kurve zurück zur Leichtigkeit und Fröhlichkeit mit Der weiße Hirsch, um am Ende lachend, ausgelaugt und zufrieden den wohlverdienten Applaus entgegen zu nehmen. Die Kippe und das Bier am Bühneneingang sind ihm gegönnt!!! Was für ein unfaßbares Erlebnis! Hoffentlich bleibt uns dieser Exentriker noch lange erhalten!
  • Münster - Theater großes Haus

    26.10.13

    tief-schaurig-SCHÖN läufts den Rücken herunter: von Klara Helena 64, 27.10.13
    Die Stimme ist umwerfend, sie gelangt in die geheimsten Winkel der Seelen und fesselt in gespannter Stille das volle Haus im Theater. Tausende im Bann der Ausstrahlung eines wirklich großen Meisters und eines einfach lieben Menschens. -Die perfekte Stimme für Klassiker wie Klaus Störtebeker, der Seewolf,Käptn Ahab,...Dramatisch-tragisch-laut sanft-zart und leis im Wechsel und dazwischen auflockernde Plaudereien aus dem Nähkästchen, familiär ,warmherzig, wie zu Haus. - Herr Ben Becker, bitte lassen Sie sich vom guten Geist in Ihren Rollen führen, damit Sie als Macher Ihre Macht für sich und die Menschen zum Wohle nützen! Seien Sie sich ihrer Vorbildfunktion und Geschmacksprägung für das Volk in Ihren Filmrollen bewußt. Brillieren Sie wieder in Hauptrollen wie zwei Herzen gegen die Krone und nicht in dummen politisch unterentwickelten Rollen ,die von Haß und falsch gesteuerten Egos verpeilt sind(Lupenm.Untersuchung v.Jungfräulichkeit einer Tochter u. ähnl.niveaulosen Tätigkeiten,..Regisseure sind selbsternannte falche Götter!) Werden Sie Regisseur Ihres eigenen Films, dann werden Sie mit zu den Besten, die Deutschland zu bieten hat!