Übersicht

Joe Bonamassa

Vorhang auf: Joe Bonamassa bei eventim.de

Der amerikanische Gitarrist und Sänger gilt als heißester Name in Sachen Blues Rock! Sein virtuoses und stets geschmackvolles Gitarrenspiel ist für viele mindestens so brillant wie das Eric Claptons, aber auch seine herrlich raue Stimme braucht Bonamassa keineswegs zu verstecken. In seiner Heimat längst ein "Household Name", vergrößert sich auch in Europa seine Fangemeinde stetig.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Joe Bonamassa (* 8. Mai 1977 in New Hartford, NY, USA) ist ein US-amerikanischer Blues- und Bluesrock-Gitarrist, Sänger und Komponist. Leben Joe Bonamassa wurde am 8. Mai 1977 in New Hartford geboren, wo sein Vater ein Gitarrengeschäft besaß. Er begann im Alter von vier Jahren mit einer in kleinem Maßstab gefertigten Chiquita-Gitarre das Gitarre...
weiterlesen

  •  
    Joe Bonamassa
      4.6 Sterne, aus 263 Fan-Reports
  • München - Kleine Olympiahalle

    24.02.15

    Trotz Grippe – Er kann‘s nur in Gut von Gibson & Co, 27.02.15
    Erst gegen Ende der Veranstaltung verriet Joe Bonamassa, er sei am Morgen (grippebedingt) noch derart krank gewesen, dass es nur dank einem höllischen Medikamenten-Mix möglich wäre, jetzt auf der Bühne zu stehen. Dennoch war während der zweistündigen, rundum atemberaubenden Performance eine Beeinträchtigung seines brillanten Gitarrenspiels und der markanten Stimme nie festzustellen. Ein eher ruhigeres „Vorprogramm“ mit akustischer Gitarre wie in den vergangen Jahren gab es diesmal nicht. Stattdessen legte die mit deutlichem Spaß aufspielende Truppe pünktlich um 20 Uhr mit voller Power los. Ohne Pausen (geradezu im D-Zug-Tempo) wechselten mitreißender Rock, leidenschaftlich klagender Blues, funk-jazzige Einlagen, kristallklare, heulende und flüsternde Gitarrensoli. Das Repertoire umfasste vieles aus der aktuellen CD „Different shades of blue“, zwei Bonamassa-Hits sowie etliche neu interpretierte Klassiker. Joe Bonamassa hält den guten alten Blues am Leben – auch indem er sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruht und in jedem Konzert die altbekannten Bestseller runter nudelt, sondern sich weiterentwickelt und immer wieder neue, unerwartete Elemente in seine Musik einbringt. Wer stets das Gewohnte hören will, sollte daheim eine CD einlegen. Obwohl die Kleine Olympiahalle nicht gerade für optimale Akkustik gerühmt wird, haben wir bei bisher keinem Konzert einen derart perfekt ausbalancierten Sound genossen. Wir hatten Plätze in der ersten Reihe – und trotzdem mussten die sicherheitshalber mitgenommenen Ohrstöpsel nicht eingesetzt werden. Jedes Instrument war in feinsten Nuancen zu hören. Nicht anders erging es unseren Bekannten, die im hinteren Teil der Halle saßen.
  • München - Olympiapark München

    25.02.15

    nicht von diesem Stern von Didi, 26.02.15
    Joe Bonamassa ist ein grandioser Künstler mit begnadeter Technik. Er spielt wie von einem anderen Stern und beherrscht sein Instrument wie vielleicht wenig andere, Jeff Beck, Clapton. Ich bin jetzt nicht der große Bluesfan, aber diese Konzert darf man sich nicht entgehen lassen, wenn man Musik liebt. Danke dass ich Dich erleben durfte Joe! Wem es zu laut war, der sollte sich vielleicht der konzertanten Nachtmusik hingeben, Leute das ist ein Bluesrock-Konzert!!!
  • München - Kleine Olympiahalle

    24.02.15

    Enttäuschung 2015 von : machs noch einmal Joe, aber wie früher, 26.02.15
    als jahrelanger Superfan meines Gitarrenidols gab es am 24. Feb eine Riesenklatsche. 2009 haben wir noch ca. 40€ für eine Karte zahlen müssen, ab nächstes Jahr wird es wahrscheinlich dreistellig. Aber das ist es mir die letzten Jahre wert gewesen. Es gibt nur wenige die den Power BluesRock so beherrschen wie Joe Bonamassa und er ist nach wie vor für mich der beste Bluesrock Gitarrist. Joes Konzerte standen für perfekten Sound. Lechzend wurde das Equipement begutachtet - nach neuen Effekten und Amps geschaut, aber das ist leider alles in den Hintergrund geraten. Joe trat mit einer 3er Blas Ensemble, einer dauernd präsenten uns meist störenden Hammond Leslie Orgel und einem (dennoch guten) Percussionisten auf. Das Ergebnis war eine absolute Überladung der Sounds. Des Weiteren habe ich die filigranen und melodischen Solis vermisst, wo waren die Hits der letzten Jahre und Anfänge? Das Joe spielen kann das wissen wir, aber die Pentationikdudelei ( natürlich Dudelei auf hohen Niveau :-)) ging mir irgendwann auf den Nerv. Als Wermutstropfen gab es gegen Ende des Konzertes noch einen Sloe Gin und einen John Henry, aber dann war das Konzert auch schon wieder um. Joe versucht sich immer wieder neu zu erfinden und Dinge auszuprobieren. Aber den Schritt in Richtung FunkBluesRock Bigband hatte ich eher in 20 Jahren erwartet. Ich spare mir künftig mein Geld und konzentriere mich auf Kenny Wayne Sheppard, Zodiac & Co. Da passt auch das Preis-, Leistungsverhältnis.

Ähnliche Events

  • Walter Trout: I'm Back - Europ...

    02.12.15 - 03.12.15

    Tickets ab € 40,00Tickets
  • Julian Sas

    14.11.15 - 14.11.15

    Tickets ab € 29,30Tickets
  • Robben Ford - "Into the sun to...

    08.05.15 - 12.05.15

    Tickets ab € 27,40Tickets
  • Westernhagen - Live 2015

    Westernhagen - Live 2015

    08.10.15 - 24.10.15

    MARIUS MÜLLER WESTERNHAGEN live erleben - jetzt Tickets sichern! ...

  • Larry Garner & The Norman Beaker Band

    Larry Garner & The Norman Beak...

    17.06.15 - 17.06.15

    Tickets ab € 20,50Tickets

Ähnliche Künstler