Übersicht

JJ Grey & Mofro

Vorhang auf: JJ Grey & Mofro bei eventim.de

In den USA genießt JJ Grey einen ähnlichen Stellenwert wie Joe Bonamassa. Seine Tourneen sind fast durchweg ausverkauft. Sein unnachahmliches Gitarrenspiel, seine einzigartige Bluesröhre und seine großartige Begleitband Mofro haben JJ Grey zu einem der interessantesten neuen Blues-Künstler gemacht.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

JJ Grey & Mofro sind eine US-amerikanische Blues-Rock-Band aus Florida. Bandgeschichte Der aus der Nähe von Jacksonville in Florida stammende John Grey Higginbotham (* 1967), kurz JJ Grey, traf in den späten 1980ern den Gitarristen Daryl Hance und sie gründeten die Band Alma Zuma. 1994 brachte sie ein Demo nach England, wo sie einen Plattenvert...
weiterlesen

  •  
    JJ Grey & Mofro
      4.9 Sterne, aus 9 Fan-Reports
  • BREITENBACH AM HERZBERG - Burg Herzberg

    02.08.14

    Brighter Days ahead! von Alex, 06.03.15
    J.J. Grey & Mofro waren für mich die Überraschung auf dem Herzberg-Festival. Ich hatte von ihm zuvor noch nie gehört, aber diese straighte, intensive Musik hat mich sofort gepackt. Beseelter Southern Rock, der hymnische Qualitäten (Brighter Days) entwickeln kann und sich sofort erschließt, ohne simpel zu sein. Die Band war tight und glänzte auch bei solistischen ausflügen. Der Frontman J.J. Grey hatte sofort das Publikum im Griff. Ich freue mich auf das Konzert in der Batschkapp.
  • Düsseldorf - Pitcher

    11.07.13

    geniale Band !1 Aber...... von vintagetante, 08.02.14
    ...wie kann das Management dieser geilen Band nur so eine kleine Kneipe auswählen. Es war unerträglich eng, nur die vorderen Leute konnten was sehen, der Rest stand wie in einer Sardinenbüchse gequetscht, nur Leute ab 185 cm konnten dann überhaupt noch etwas sehen. Teileiweise war es so heiß in dem schuppen, dass es nicht mehr zum Aushalten war. Schade, denn diese Band hat auf jeden Fall mehr Publikum( und mehr Geld ) verdient . Dennoch, den Leuten hat´s gefallen- woanders gerne immer wieder .
  • DÜSSELDORF - Pitcher, Düsseldorf

    11.07.13

    JJ Grey zum Anfassen von Guntram, 14.07.13
    JJ Grey & Mofro ist seit langem das Beste, was ich im Bereich Blues und R&B gehört habe. Erfrischend direkt und live wegen der Improvisationen noch besser als auf CD. Der Sänger JJ Grey kann stimmlich und gefühlsmäßig locker mit viel bekannteren Blues-Sängern mithalten. Die Musik groovt vom ersten Moment an. Das Konzert im Düsseldorfer Pitcher bot JJ Grey zum Anfassen, so klein war der Veranstaltungsort. Die Musiker mussten sich durch das Publikum auf die Bühne drängen und verließen die Bühne auch wieder durch die erhitzte Menge. So etwas habe ich noch nicht erlebt. JJ Grey war stimmlich vom ersten Ton an voll präsent. Unglaublich diese Kraft und Variation im Klang. Von den sechs Musikern neben JJ Grey gefielen mir dieses Mal die Bläser (Trompete und Tenorsax) sowie der Bassist am Besten. JJ Greys große Blues Hymnen Brighter Days und Lochloosa kamen ganz zum Schluss, ein fulminanter Abschluss und endlich auch mit Mundharmonika. Wehmutstropfen war die zu kleine, schlauchartige und viel zu heiße Lokalität, das Pitcher in Düsseldorf. Auch der Sound kam nicht an das letzte JJ Grey Konzert am 17. Mai im Freitzeitzentrum Dortmund heran. Dennoch ein sehr gelungener Abend.