Übersicht

Horst Schroth

Vorhang auf: Horst Schroth bei eventim.de

Horst Schroth gehört zu den wenigen Kabarettisten, die bereits zweimal den Deutschen Kleinkunstpreis entgegennehmen durften. Er ist in allen namhaften Kabarettsendungen aufgetreten und spielte die Hauptrolle in der ZDF-Sitcom „Halt durch, Paul!“.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Horst Schroth (* 29. Juli 1948 in Münchberg) ist ein deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler. Leben Schroth schloss zunächst ein Studium der Betriebswirtschaftslehre ab, später studierte er noch Geschichte und Sozialwissenschaften. Während des Studiums arbeitete er bereits als Regieassistent am Theater, später auch als Schauspieler. Mitt...
weiter lesen

  •  
    Horst Schroth
      3.9 Sterne, aus 32 Fan-Reports
  • Hamburg - St. Pauli-Theater

    22.02.14

    Tolle Veranstaltung von Günni, 25.02.14
    Bei Herrn Schroth braucht man nicht viel Worte machen, denn es reicht: super, super, super.....!!! Bisher haben uns a l l e seiner Programme allerbestens gefallen. Der Mann ist einfach p r i m a, da können sich viele der JUNGEN eine Scheibe von abschneiden ....und trotzdem erreichen sie ihn nicht !
  • Hamburg - St. Pauli-Theater

    20.02.14

    Gute Unterhaltung von Olga, 23.02.14
    Horst Schroth hat es wieder einmal geschafft das Publikum vom Anfang bis zum Ende gut zu unterhalten. Aus jedem seiner bisherigen Programme habe ich immer einen Spruch mitgenommen. Jetzt weiss ich was Brezelmännchen sind. Vielen dank dafür. Manche Witze waren zwar für die anwesenden Lehrer witzig - das waren vermutlich 85 Prozent des Publikums - aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt hinzugehen!
  • BONN - Pantheon-Theater

    09.11.13

    Entäuschend von tuskers007, 12.11.13
    Bisher alle Programme gesehen. Früher immer aktuell am Zeitgeschehen und auch Einbau spontaner Ideen. Jetzt sehr bemüht und es wurden viele Einzelteile der früheren Programme mit zusammen gestückelt. Auch verlor er immer wieder den Faden und wirkte insgesamt sehr unkonzentriert. Auch wenn Titel Grün vor Neid, Scherze auf Kosten des Publikums im Hinblick auf regionale Herkunft und evtl. finanzieller Background gingen eindeutig zu weit und lagen an der Grenze zur Beleidigung. Schade auch, dass im Pantheon immer mehr Stühle an Minitische gebaut werden um Geld zu machen - 8 Stühle an einem Bistrotisch!!! Sardinen haben mehr Platz. Wir sind nach der ersten Hälfte des Programms gegangen. Als Ärztin habe ich hier leider meine knappe Freizeit verschwendet.