Übersicht

Herman van Veen

Vorhang auf: Herman van Veen bei eventim.de

Herman van Veen (* 14. März 1945 in Utrecht, Niederlande; mit vollem Namen Hermannus Jantinus van Veen) ist ein niederländischer Sänger, Violinist, Schriftsteller, Liedertexter und Liederkomponist. In Deutschland wurde er unter anderem mit dem Lied Ich hab ein zärtliches Gefühl sowie als geistiger Vater der Zeichentrick-Ente Alfred Jodocus Kwak bekannt. Als Sohn eines Schriftsetzers und einer Hausfrau besuchte Herman van Veen in Utrecht eine Montessori-Schule und erhielt als Achtjähriger Geigen- und Gesangsunterricht. Van Veen absolvierte ein Studium am Utrechter Konservatorium (Fächer: Geige, Gesang, Musikpädagogik). Dort lernte er 1961 den Pianisten Erik van der Wurff kennen. 1965 trat van Veen zum ersten Mal mit einem Soloprogramm auf. Mit van der Wurff gründete er die Kabarett-Gruppe ... weiter lesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Herman van Veen (* 14. März 1945 in Utrecht, Niederlande; mit vollem Namen Hermannus Jantinus van Veen) ist ein niederländischer Sänger, Violinist, Schriftsteller, Liedertexter und Liederkomponist. In Deutschland wurde er unter anderem mit dem Lied Ich hab ein zärtliches Gefühl sowie als geistiger Vater der Zeichentrick-Ente Alfred Jodocus Kwak bek...
weiter lesen

  •  
    Herman van Veen
      4.6 Sterne, aus 211 Fan-Reports
  • HANNOVER - Markuskirche Hannover

    15.12.13

    Pure Begeisterung! von Elke Gröger, 18.12.13
    Ich bin seit mehr als 30 Jahren absoluter Fan von Herman van Veen! Die Veranstaltung war einfach super! Schade war nur, dass man keine nummerierten Plätze kaufen konnte. Ich bin nicht sehr groß und konnte die Bühne nicht gut sehen, obwohl ich in der 5. Reihe gesessen habe. Normalerweise sitze ich weiter vorne. Von seiner tollen Enkeltochter war ich ebenso begeistert. Sie hat eine tolle Stimme.
  • Greifswald - St. Nikolaikirche

    10.12.13

    Viele Geld wenig Unteraltung von Jan919, 16.12.13
    Für den Preis hätte man mehr als nur eine Stunde Unterhaltung erwartet, zumal die Tochter und eine weitere Frau meistens gesungen hatten. Eigentlich hätte es heißen müssen: Hermann van Veen feat. Tochter und andere... Entäuschend war auch die Geste von van Veen nach 50 min als er offensichtlich nach der Uhrzeit fragte. Man hatte das Gefühl er wolle so schnell wie möglich wieder weg.
  • Lübeck - Dom zu Lübeck

    15.12.13

    Kalt, aber heiß Töne von Sulpice, 15.12.13
    Wer ein Konzert in einer Kirche oder Dom besucht, muss einfach wissen, dass es kalt werden kann. Deshalb war es gut, sich warm angezogen schon eine Stunde vorher anzustellen. Doch es hat sich gelohnt. Es war ein wunderbarer Abend, und wir hatten das Glück, dass unser anhaltendes Klatschen erhört wurde. Wie vor 40 Jahren, obwohl das Licht schon angeschaltet wurde, hörte der harte Kern nicht auf zu applaudieren....und ja, er kam wieder und sang noch ein Lied. Das Konzert dauerte somit für uns über 90 Minuten (für 42 Euro). Es war so schön und ich ging summend und glücklich Heim.