Übersicht

Hurricane Festival

Vorhang auf: Hurricane Festival bei eventim.de

Das Hurricane-Festival ist ein seit 1997 auf der Motorrad-Sandrennbahn Eichenring bei Scheeßel (zwischen Bremen und Hamburg) stattfindendes Musikfestival. Mit derzeit 70.000 Besuchern zählt es zu den größten Musikfestivals in Deutschland. Gleichzeitig mit dem "Schwesterfestival" Southside wird es jeweils im Juni von der FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, der MCT Agentur GmbH und KoKo Konstanz GmbH veranstaltet. Wie viele andere große Festivals setzt das Hurricane auf eine Mischung aus Rock, Alternative, Pop und Electro, wobei neben etablierten Stars auch Neulinge zum Zuge kommen.Geschichte Bereits am 8. und 9. September 1973 fand unter dem Titel "Es rockt in der Heide" das erste Festival in Scheeßel statt. Es war ein Festival mit vielen damals sehr bekannten Größen der Rockmusik (u. a. ... weiter lesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Das Hurricane-Festival ist ein seit 1997 auf der Motorrad-Sandrennbahn Eichenring bei Scheeßel (zwischen Bremen und Hamburg) stattfindendes Musikfestival. Mit derzeit 70.000 Besuchern zählt es zu den größten Musikfestivals in Deutschland. Gleichzeitig mit dem "Schwesterfestival" Southside wird es jeweils im Juni von der FKP Scorpio Konzertproduktio...
weiter lesen

  •  
    Hurricane Festival
      4.2 Sterne, aus 67 Fan-Reports
  • scheeßel -

    22.06.14

    Hurricane 2014 von nico, 01.07.14
    wahr mega super alles tip top außer die Sicherheitsvorkehrungen bei der ersten Reihe da muss mann noch scharf nachdenken und die Getränkepreise übels da wird man wieder nüchtern
  • Scheeßel -

    20.06.14

    Nur zu empfehlen :-) von Laura , 25.06.14
    Ich war dieses Jahr das erste Mal auf dem Hurricane und bin echt begeistert :-) Die Bands waren klasse, für alle Musikliebhaber ist das einfach eine tolle Möglichkeit neue Bands für sich zu entdecken ! Die Bühnen waren meiner Meinung nach von überall gut zu sehen, allerdings war der Ton bei der Blue Stage teilweise etwas leise, wenn man weit hinten stand (z.B. bei Fettes Brot). Die Eingänge zum Festivalgelände waren manchmal sehr voll, doch die Security hat schnell gearbeitet und es ging auch voran :-) Besonders gut gefallen hat mir der Lidl-Rockshop, wenn man was vergessen hatte konnte man sich ganz leicht neu mit Lebensmitteln etc. eindecken! Weiterer Pluspunkt: Endlich kann man sein Pfand noch beim Festival abgeben! Wir waren auf dem grüner Wohnen Campingplatz. Der Eingang war allerdings viel zu klein für die ganzen Leute, nächstes Mal bitte mehrere Eingänge und bessere Organisation! Positiv: Der Green-Camping-Platz war viiiiiiel sauberer als der andere, es war relativ leise und man konnte sich wirklich gut erholen :-) Eine Sache hat gestört: Ihr Asis die in unserem Zelt geklaut habt, ich hoffe ihr sterbt an einem schlechten Gewissen! Alles in allem fand ich das Hurricane super, ich kann es nur jedem, der Musik liebt und nicht nur zum saufen hingeht empfehlen (obwohl natürlich auch solche Leute da sind). Nächstes Jahr bin ich hoffentlich wieder dabei 😊
  • SCHEESSEL - Eichenring Scheeßel

    20.06.14

    Tolles Erlebniss! von Jani1996, 24.06.14
    Insgesamt war das Hurrivane ein echt tolles Erlebniss! Das lineup war spitze dieses Jahr, meiner Meinung nach auch besser als bei Rock am Ring. Die besten Bands waren meiner Meinung nach you me at six, Kraftklub und Volbeat. Positiv überrascht war ich auch von Razz, Tonbandgerät und Franz Ferdinand. Ein bisschen enttäuscht war ich allerdings von Casper, Ed Sheeran und Passenger. Die letzten beiden spielten auf der Blue Stage und es war viel zu leise (wofür sie selbst natürlich nichts konnten). Wir standen weiter hinten und haben kaum was gehört, teilweise war der soundcheck von der greenstage lauter, was echt schade war. Generell fand ich die Bluestage nicht so gut. Dort herschte immer viel gedränge weil es an den seiten nicht so weit war. Ein weiterer Wellenbrecher hätte dem eventuell abhelfen können. Vom Sound her waren aber alle Bühnen ansich gut. Die Organisation vom Parkplatz und generell die Ausschilderung war nicht besonders gut. Wir haben erstmal lange den Bändchenstand gesucht da wir von jedem Lotzen woanders hingeschickt wurden. Vom Bahnhof aus war das Festival deutlich besser zu erreichen. Die Security schien auch nicht besonders gut ausgebildet. Die Taschenkontrolle war eher fahrlässig, die Personenkontolle (Abtasten) war ein Witz. Einmal wurde ich garnicht abgetastet, ein anderes Mal wurde mir einmal über den Rücken gestrichen und das wars dann. Fazit: Insgesamt war es ein echt tolles Festival und ich würde bei entsprechenden lineup aufjedenfall wieder kommen!